04.11.09 09:54 Uhr
 278
 

Shanghai: Zwangsumsiedlung für Disneyland

In Shanghai sind die Pläne für den Neubau des geplanten Disneyland von Peking freigegeben worden. Einzigster Wehrmutstropfen an der Aktion ist die Zwangsumsiedlung von ca. 4.000 Menschen in dem zehn Quadratkilometer großen Gebiet.

Trotz dieser Tatsache spricht Disney-Präsident Robert Iger von einem Meilenstein für das Unternehmen. Das Projekt wird ca. 3,5 Milliarden Dollar verschlingen.

Im Jahr 2005 wurde bereits in Hongkong ein Disneyland eröffnet. Der dortige Park erfüllt immer noch nicht die Besucherzahlen.


WebReporter: smutjie
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Park, Hongkong, Shanghai, Disneyland, Zwangsumsiedlung
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Bonn/Troisdorf: Mann veruntreut 300.000 Euro für Bordellbesuche und Luxusleben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.11.2009 09:42 Uhr von smutjie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was für einen Meilenstein? Das Menschen ihrer Heimat verlassen müssen? Ich finde das mehr als traurig!
Kommentar ansehen
04.11.2009 10:01 Uhr von Showtime85
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Der Kommerz: lässt sich auch nicht von China stoppen
Da will die Regierung wohl auch noch ein bisschen dazu verdienen.
Auf die 5000 menschen kommt es für die ja nicht an... echt traurig
Kommentar ansehen
04.11.2009 10:13 Uhr von ThreepH
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Disney: würde sich hoffentlich im Grabe umdrehen. Sollte der Konzern tatsächlich so fehlgeleitet agieren, dass gegen den freien Willen und unter Zwang Baufläche bereitgestellt werden muss? Unfassbar. Eigentlich sollte man in Europa öffentlich zum Boykott aufrufen.
Kommentar ansehen
04.11.2009 11:37 Uhr von ZzaiH
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
da kennen: die chinesen keine gnade - als die damals den staudamm gebaut haben - sind auch hunderttausende zwangsumgesiedelt worden (ohne entschädigung).
Kommentar ansehen
04.11.2009 17:31 Uhr von smutjie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Allerdings: werden in Deutschland die Leute entschädigt!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?