03.11.09 14:07 Uhr
 11.803
 

Radiosignale aus dem All: Über mehrere Jahre hinweg bereits 13 rätselhafte Signale empfangen

In rund 30 Jahren wurden bisher 13 Radiosignale aus dem All entdeckt. Ihre Herkunft ist nach wie vor unbekannt.

Doch nun wurde eine neue Theorie über deren Herkunft von US-Wissenschaftlern aufgestellt. Diese meinen, dass die Radiosignale Spuren von sogenannten Neutronensternen sein könnten.

Manche diese Neutronensterne sollen Radiosignale aufgrund ihrer Rotation aussenden. Außerdem ist geplant, dass man die Region, in welcher man die Herkunft der Signale vermutet, mit Röntgenstrahlen eines Observatoriums näher untersucht. Dies soll die Theorie der Wissenschaftler bestätigen.


WebReporter: H311dr1v0r
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forschung, All, Stern, Weltraum, Astronomie, Signal, Rotation
Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.500 Jahre alte Totenstadt in Ägypten entdeckt
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting
Neue Solarfenster können Strom im Dunklen erzeugen und ihre Farbe verändern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.11.2009 14:18 Uhr von fortimbras
 
+17 | -4
 
ANZEIGEN
So weit ich weiß: sind Radiowellen sehr langsam.
Das könnten also Signale einer sterbenden Sonne sein deren Licht uns vor tausenden von Jahren das letze mal erreichte.
Und klar auch wir senden Radiowellen aus, aber die kommen vermutlich erst bei Planeten mit intelligentem Leben an wenn sich die Menschheit längst selbst ausgerottet hat.
Kommentar ansehen
03.11.2009 14:24 Uhr von Kirifee
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
Also wenn es Radiowellen von Aliens sind, haben die sich schon vor Million von Jahren warscheinlich selbst aus gelöscht. Im Film Contact war schön zusehn wie langsam Radiowellen doch sind.

http://www.youtube.com/...

Also wenn man Onkel Adolf noch mal "live" höhren möchte muss man nur ein bissel durchs Sonnensystem fliegen und das Radio anmachen ;D
Kommentar ansehen
03.11.2009 14:26 Uhr von dr.b
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
der Obergrenzwissenschaftler hat net aufgepaßt nicht "mit" sondern auf Röntgenstrahlen wird untersucht.
Dürfte ein bischen schwierig sein, hier ein passendes Röntgengerät aufzutreiben und damit aktiv etwas zu untersuchen....es sei denn natürlich wir geheimnisvollen Mondlöcher verbergen hier noch ein Alienröntgengerät von epischen Ausmaßen....ok vermutlich hat er doch recht.
Kommentar ansehen
03.11.2009 14:30 Uhr von Graf_Kox
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Sorry, aber jede News von dieser Quelle kann ich schon pro forma nicht mehr Ernst nehmen. Hat in etwa die selbe Glaubwürdigkeit wie die neue Duke Nukem News ^^
Kommentar ansehen
03.11.2009 14:41 Uhr von kingalca
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
DAS IST: Cornell Jack O´neil :> Und das SG1, ich bin mir SICHER!
Kommentar ansehen
03.11.2009 15:07 Uhr von Bilderberger
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
@Author: "Übrigens: unsere TV/Radio-Signale senden wir von der Erde auch in das All. Theoretisch könnte eine intelligente Zivilisation in einigen Jahren (bis die Strahlen diese erreichen) unsere Strahlen empfangen und dann Radio/TV hören/sehen."

Sorry, das ist so nicht richtig.
Die maximal Geschwindigkeit von Teilchen liegt bei 300.000km/s (1 Lichtsekunde). Diese Geschwindigkeit wird nur von Fotonen (Lichtteilchen) erreicht. Elektromagnetische Wellen bzw. Radiowellen erreichen nur annäherend Lichtgeschwindigkeit.

Der nächste Exoplanet heisst "Formalhaut B" und ist etwa 7,7 pc (Parallaxensekunde) bzw. 25 Lichtjahre entfernt. Seine Masse beträgt etwa 1000 Erdmassen. Es ist ein Gasriese wie Jupiter. Leben ist hier definitiv NICHT vorhanden.

Der nächste Exoplanet, der in etwas die Masse der Erde aufweist heißt "PSR 1257+12 d". Er ist 300pc bzw. 1000 Lichtjahre entfernt. Ob hier Leben möglich ist, steht nicht fest. Allerdings heißt Leben ja auch nicht automatisch Intelligenz,. Vielleicht üppige Fauna und Tierwelt, wie in der prähistorischen Erde.

Die nächstgelegene Intelligenz wird auf etwa 2000-10000 Lichtjahren Entfernung vermutet(!!!). Dass heisst: Unsere Radiowellen können den Planeten erst in etwas 3000-15000 Jahren erreichen. Die Menschen werden sich bis dahin höchstwahrscheinlich schon selbst vernichtet haben.

Das heisst aber noch lange nicht, dass die Aliens unsere Signale auch empfangen. Sie müssten zunächst gezielt in unsere Richtung horchen. Ausserdem müssten sie erst einmal darauf kommen, wie man unsere Signale wieder in Ton- und Bild dechiffriert. Ein extrem aufwendiger Akt, wenn der Alghoritmus unbekannt ist.

Einzige Hoffnung ist die Voyager1-Sonder, die seit 1977 unterwegs ist und noch nicht einmal den Rand unserers Sonnensystems erreicht hat. Vielleicht findet ja irgendein Alien in 2-10 Milliarden Jahren das Ding und weiß, dass es ein "Virus Mensch" einen schönen blauen Planeten vernichtet hat.
Kommentar ansehen
03.11.2009 15:09 Uhr von Dennis112
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
Also: Wenn die unsere Signale empfangen und jetzt für dem Fernseher sitzen und die Hitparade der Volksmusik ansehen hoffe ich doch dass die auch GEZ gezahlt haben.
Kommentar ansehen
03.11.2009 15:10 Uhr von Bilderberger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Dennis11: lol - n1
Kommentar ansehen
03.11.2009 15:22 Uhr von Darrkinc
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@autor: dann muessen deine aliens aber auch GEZ-gebuehren zahlen.


@kingalca es heisst colonel, nicht cornell. lass die fremdsprachen, wenn du keine beherrschst

[ nachträglich editiert von Darrkinc ]
Kommentar ansehen
03.11.2009 15:41 Uhr von DieHardjagged
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Wie jeder ja weiss sollte man den abgefuckten Schwachsinn von H311dr1v0r nur kurz lesen und sich dann ordentlich ablachen, wobei man sich fragen muss, woher er diesen massiven Hirnschaden hat, Alien PARANOIA evtl?
Kommentar ansehen
03.11.2009 15:44 Uhr von Alice_undergrounD
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hey: jetz bin ich von der news ja fast direkt enttäuscht, keine aliens :( xD

:D
Kommentar ansehen
03.11.2009 15:49 Uhr von Leeson
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Hell: Du und deine Kommentare...bist ja schon fast wie unsere Pappnase aus dem Entertainment-Bereich.
Versuchst du die seriörse Wissenschaftssparte ins lustige zu ziehen?

Kein Wunder das deine News in Boulevard eingeordnet wurde und nicht unter Fakten steht.

Das ist hier kein Klatsch und Tratsch und wenn du nur ein wenig Ahnung von dem hättest was du hier schreibst, würdest du deine überflüssigen Kommentare lassen.

Aliens sollen uns hören.... grinzzzzz das ich nicht lache^^
1. Unsere Signale, die für uns auf der Erde gedacht sind, sind so schwach das sie nichtmal mehr in 2 Lichtjahren von hintergrundrauschen zu unterscheiden sind.
2. Umgibt unser Sonnensystem eine Blase, die durch die Sonnenwinde erzeugt wird.
Sie blockiert zum großen Teil die kosmische Strahlung von aussen und somit auch unsere von innen.

Ergo!? Nix mit GEZ-freien Schwarzsehen ;)
Kommentar ansehen
03.11.2009 16:02 Uhr von kingoftf
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Dummerweise: waren das keine Radiosignale, sondern TV Signale von RTL.
Das wars nun mit der möglichen Invasion durch die Aliens. Die sind geplatzt wie bei Mars Attacks.
Kommentar ansehen
03.11.2009 16:11 Uhr von TieAss
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@ H311dr1v0r: Geh zu einem Arzt, du bist wahrscheinlich zu oft auf den Kopf gefallen!
Kommentar ansehen
03.11.2009 16:17 Uhr von Leeson
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich frage mich auch warum diese rätselhaften Signale nicht schon früher untersucht wurden.
Es sind ja nun nicht die ersten Neutronensterne die man gefunden hätte und Neutronensterne werden ja in Abhängikeit ihrer Rotation ähnliche Signale abgeben.

Find dazu auch leider keine seriöse Quelle :(
Kommentar ansehen
03.11.2009 17:24 Uhr von datenfehler
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Author, über den ich lache (haha): "Na, das ich nicht lache! (haha) Neutronensterne^^"
Wenn du mal weißt, was das ist und was das so ein Dingens macht, dann darfst du mitreden und man nimmt dich wieder ernst - sofern du dann nicht mehr Blödsinn, wie diesen von dir gibst:
"Ich glaube die Signale sind Nachrichten von Aliens. "
Ist ja auch viel plausibler als so ein Neutronenstern. *g*

"Übrigens: unsere TV/Radio-Signale senden wir von der Erde auch in das All."
Wenigstens das weißt du. Schonmal nicht schlecht, aber dann das:

"Theoretisch könnte eine intelligente Zivilisation in einigen Jahren (bis die Strahlen diese erreichen) unsere Strahlen empfangen und dann Radio/TV hören/sehen."
Gehen wir mal davon aus, dass eine intelligente Zivilisation unsere Radio- und TV-Übertragungen empfängt. Die sehen sich das an und stellen fest, dass am anderen Ende der "Leitung" KEINE intelligente Zivilisation sitzt und ignorieren den Schwachsinn...

"Gut finde ich zudem, dass man die Herkunft der Signale untersucht."
Ja, ich auch. Denn sobald das erklärt ist, wird den UFO-Verrückten wieder mal der Wind aus den Segeln genommen (außer den Hardcorespinnern, die dann wieder eine Regierungsverschwörung zur Geheimhaltung von AIiens sehen)

"Werden wir bald Hinweise auf den Heimatplaneten der Aliens erhalten? "
Fühlst du dich nicht hier her zugehörig? Glaubst du, dass du von einem anderen Planeten kommst? Dem würde ich jetzt spontan nicht wiedersprechen...
Kommentar ansehen
03.11.2009 17:40 Uhr von Wurstwasserpfeiffe
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ dr.b: Das ist so nicht ganz richtig.
Es würde nicht reichen in unserem Sonnensystem herumzukurven.
Es sei denn unser Sonnensystem hat einen Durchmesser von 140 Lichtjahren.
Das glaub ich aber nicht wirklich:D:D:D

Also.Etwa 70 Lichtjahre weit reisen, dann könnt Ihr Ihn "live" sehen oder hören*g*.

Die erste "Radiosendung" über Langwelle wurde vor cirka 100 Jahren ausgestrahlt.
Demnach hätten wir unsere Signale gerade mal knapp 100 Lichtjahre im All verbreitet.
In diesem Umfang findet man gerade mal ein paar dutzend Sterne.
Wahrscheinlichkeit für Intelligentes Leben nahezu NULL.

Um unsere Milchstraße komplett mit Bohlen und co.zu "fluten" müsstest Du aber noch weitere 99900 Jahre senden:D
Kommentar ansehen
03.11.2009 19:48 Uhr von Il_Ducatista
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
eien Region im All wird mit Röntgenstrahlung eines Observatoriums untersucht? Was soll das? habt ihr noch alle ?
Kommentar ansehen
03.11.2009 20:21 Uhr von stekemest
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"Rätselhafte Signale": Für die meisten dieser Signale, die grenzwissenschaft-aktuell.blogspot so rätselhaft findet, gibt es seit Jahren rationale Erklärungen. Die Idee mit dem Neutronenstern ist auch nicht so neu, schon 1967 konnte ein Radiosignal mit einem Pulsaren erklärt werden. Das einzige jemals empfangene Signal, das wirklich rätselhaft ist, ist das sogenannte "Wow!-Signal", das wahrscheinlich extraterrestrischen (aber nicht unbedingt intelligenten) Ursprungs ist, über das es aber zu wenig Daten gibt, um genaue Schlüsse zu ziehen.

Grenzwissenschafts-Seiten sind als Quelle noch unseriöser als die Bild. Die Suche nach außerirdischem Leben ist längst wissenschaftlich anerkannt und wird von namhaften Instituten betrieben, da kann man wirklich bessere Quellen heranziehen als ausgerechnet die Verfechter eines Hokuspokus-Weltbildes.
Kommentar ansehen
03.11.2009 21:50 Uhr von engincanshortnews
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Sie suchen nach Deutschland Hilfe,-Panik..vieleicht sind das Botschaften von einem Planeten,wo nur Türken Leben und die nach Deutschland suchen...wollen (im ganzen Galaxis).
Mit ihren minaretten Fliegen sie durch das weite des Alls.....auf der suche nach EUCH !

[ nachträglich editiert von engincanshortnews ]
Kommentar ansehen
03.11.2009 22:05 Uhr von snake-deluxe
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
der Autor: ist ein Troll!
Kommentar ansehen
04.11.2009 10:35 Uhr von MadDogX
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Bilderberger: >>> "Der nächste Exoplanet, der in etwas die Masse der Erde aufweist heißt "PSR 1257+12 d". Er ist 300pc bzw. 1000 Lichtjahre entfernt." <<<

Jedenfalls nach heutigem Kenntnisstand. Unsere Methoden um Exoplaneten aufzuspüren hängen im Moment noch sehr stark von günstigen Bedingungen im jeweils beobachteten Sternensystem ab, z.B. dem Winkel in dem wir draufblicken. Das gilt vor allem für die Entdeckung von kleinen Planeten (ca. Erdgröße). Es ist gut möglich, dass es hunderte solcher Planeten im Umkreis von 50 Lichtjahren gibt. Vielleicht gibt es auch gar keine. Kann noch keiner sagen.
Kommentar ansehen
04.11.2009 10:51 Uhr von tc_silber
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ihr solltet mal überlegen welche Radio- und Fernsehsignale so ziemlich als erste bei den Ausserirdischen ankämen:

Aus Deutschland zumindest Nazi-Propaganda und Ansprachen von Hitler.

Das schreckt doch jeden Alien ab. - Oder die kommen und bomben uns weg. Ähnlich wie bei "Per Anhalter durch die Galaxis"

:D
Kommentar ansehen
04.11.2009 10:59 Uhr von MadDogX
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@tc_silber: Ich denke mal eher die haben keine Ahnung worum es geht. ;D

Wenn Aliens Bilder von Hitler, oder sonst irgendwelchen Menschen sehen, denken die sich wahrscheinlich "ach guck mal, auf dem Planeten leben lustige Äffchen!"
Kommentar ansehen
04.11.2009 11:38 Uhr von bluecoat
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ich hab auch über mehrere Jahre hinweg rätselhafte Signale empfangen.....

...sorry , hier hat sich herrausgestellt ..

...es war der bundestag :-)))))))

lol

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Zwei Menschen in Zürich auf offener Straße erschossen
Olympia 2018: Eishockey-Silber für Deutschland
Nordrhein-Westfalen: Mann nach Kneipenstreit schwer verletzt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?