03.11.09 12:53 Uhr
 4.830
 

Italien: Verbrecher bekommt aus genetischen Gründen eine Strafmilderung

In Italien wird nun erstmals einem Mörder zugebilligt, dass seine Tat "genetisch begünstigt" war und er somit weniger hart zu bestrafen sei.

Der Täter hat wegen einer Beleidigung gemordet und die Verteidigung basiert nun auf einer britischen Studie aus dem Jahre 2002.

Der Studie zufolge soll es einen unmittelbaren Zusammenhang zwischen dem sozialen Milieu und dem Gendefekt geben, der nun bei der Strafbemessung relevant sei.


WebReporter: knowhower
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Studie, Urteil, Strafe, Gen, Verbrecher, Defekt
Quelle: www.rooster24.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin
USA: Bulldogge beißt Pädophilem bei frischer Tat den Penis ab
Finnland: Es gibt nun eine Insel nur für Frauen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.11.2009 12:41 Uhr von knowhower
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Quelle erklärt extrem ausführlich, was es mit diesem Enzym Monoaminooxidase A (MAOA) auf sich hat und welche Konsequenz ein solcher Rechtsstreit haben kann ....
Kommentar ansehen
03.11.2009 13:03 Uhr von mediareporter
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Die Italiener wieder, Berlusconi wird sicherlich ebenfalls auf einen solchen Defekt plädieren,... :o)
Kommentar ansehen
03.11.2009 13:33 Uhr von Axelwen
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
wasn *****: so en urteil negiert das komplette rechtssystem!!!
Kommentar ansehen
03.11.2009 13:56 Uhr von Nervender_Teenager
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Oha Sollte dieses (Un-)Recht nach DE rüberschwappen, dann sehe ich schlechte Zeiten auf das sowieso schon marode Justizsystem bei uns zukommen.
Dieses Argument wird ja schon bei Triebtätern angedeutet ("ja er kann doch nichts für seine Triebe"). Wenn das nun eine zugelassene Verteidigung wird, dann dauert es nicht mehr lange und die Selbstjustiz wird wieder gang und gäbe, weil Gewalt- und Triebverbrechen fast alle auf diese Art und Weise "erklärt" werden könnten und die meisten Strafen dann viel niedriger ausfallen würden.

Und bevor mir jemand sagt ich sei ein Schwarzseher, denkt mal drüber nach wie nah wir diesem Szenario sind.
Kommentar ansehen
03.11.2009 14:43 Uhr von BeaconHamster
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Klasse: Dann kanner schneller wieder raus und aufgrund seines Gendefekts wieder morden.
Kommentar ansehen
03.11.2009 15:34 Uhr von -canibal-
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
was ist denn das wieder: für ein Humbug...?

Genau betrachtet und zuende gedacht kann sich dann jeder Penner auf seine Gene beziehen und behaupten: "Ich kann einfach nichts machen, meine Gene sabotieren mich immer wieder mal und dann hau ich den Leuten halt n´paar in die Fresse..."

..bloss keine Verantwortung übernehmen für das was man tut - die missratenen Gene sind ja an allem Schuld...


...perfekt
:-/

[ nachträglich editiert von -canibal- ]
Kommentar ansehen
03.11.2009 16:01 Uhr von Quasar-x
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
also dann alle zum gentest: wer das ebenfalls aufweist bekommt freifahrtschein oder pauschal vorsichtshalber in den bunker
Kommentar ansehen
03.11.2009 16:20 Uhr von Morie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das war ich nicht das war ´n meine Gene!
Kommentar ansehen
03.11.2009 16:38 Uhr von cvzone
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Naja Gerade wen er nichts dafür kann müssten die "Strafe" deutlich höhe ausfallen, um die Öffentlichkeit zu schützen. Da im gegensatz zu jemandem der gebüßt hat die Chance ja viel höher ist, dass es wieder passiert.

Wer er "nichts" dafür kann, kann er es auch nicht selber abstellen.
Kommentar ansehen
03.11.2009 18:22 Uhr von Friedbrecher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vorbeugende Haft/Überwachung: Wenn man aufgrund der Gene eine geringere Strafe gewährt, müsste man konsequenterweise auch die besonderen Risiken dieser Gene anerkennen und reagieren. Möglichkeit wäre dann z.B. verpflichtende Gentests, ambulante psychologische Betreuung, Fußfessel etc.

Aber will man sowas wirklich? Also ich will nicht in eine Kategorie geschoben werden, weil ich dieses und jenes Gen habe. Dafür kann ich auch nicht sagen "Ich kann ja nix dafür, ich bin genetisch so veranlagt, alle 2 Tage eine Wohnung auszurauben/jemanden zusammenzuschlagen/..."
Kommentar ansehen
03.11.2009 23:25 Uhr von daniel1xxx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn er da nach in ne Anstalt kommt ist er ok, wenn er frei kommt macht es kein Sinn, weil man im Knast ist um die Bevölkerung zu schützen und so einer sollte doch rst recht nicht frei rumlaufen, grade , weil er es nicht kontrolliren kann.
Kommentar ansehen
04.11.2009 06:44 Uhr von bluecoat
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
juuuuhhuuuuuuuuuuuuuu dann kann ich ja jetzt mordend um die blöcke ziehen :-))))

...lol
Kommentar ansehen
04.11.2009 06:55 Uhr von webfighter2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da gibts ein tolles Buch: von Michael Cordy "Mutation" bzw. "Crime Zero" im Original. Dort gehts auch um genetische Prädisposition zu Gewaltverbrechen und wie man ihr begegnen könnte. Sehr spannend und lesenwert wie ich finde :)
Kommentar ansehen
04.11.2009 09:24 Uhr von supermeier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Weniger Strafe: und dafür längere Sicherungsverwahrung wegen Gefahr für die Allgemeinheit.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Goslar:18-Jährige von Exfreund mit Messer attackiert und schwer verletzt
Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?