03.11.09 10:09 Uhr
 3.393
 

Polizei startet verzweifelten Video-Suchaufruf für Maddie

Die britische Polizei hat nach über zwei Jahren einen Video-Suchaufruf für die verschwundene Madeleine McCann gestartet.

Das Video heißt "Eine Minute für Madeleine" und wurde am Dienstag veröffentlicht.

Das Video enthält Bilder von Maddie, wie sie heute aussehen könnte und soll Menschen ins Gewissen gehen, die vom Verbleib des Mädchens wissen.


WebReporter: truman82
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Mädchen, Missbrauch, Entführung, Maddie, McCann
Quelle: www.dnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Position in Syrien ist unsicher
Irak: Sechs Jahre Haft für deutsche IS-Anhängerin Linda W.
Flugzeug im Iran abgestürzt - 66 Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.11.2009 10:18 Uhr von kingoftf
 
+25 | -10
 
ANZEIGEN
Die: Kleine ist tot und die Eltern wissen das.
Die brauchen wohl mal wieder Kohle......
Kommentar ansehen
03.11.2009 11:10 Uhr von xj12
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
Ich: kanns nimmer hoeren. Diese Maddie Histerie geht mir aufn Keks! Schlimm was mit dem Maechen passiert ist - passiert aber leider taeglich. Nur diese beiden Mediengeilen Eltern halten hier Polizei usw.. im Dauereinsatz. Ich stimme kingoftf voll zu!
Kommentar ansehen
03.11.2009 11:11 Uhr von Hunter-S-Thompson
 
+15 | -5
 
ANZEIGEN
zum: glück wisst ihr mehr als die behörden, die sich jetzt schon jahre damit beschäftigen ;)
Kommentar ansehen
03.11.2009 11:14 Uhr von xj12
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
aber warum? Normallerweise wird so eine Untersuchung eingestellt wenn es keine Aussicht auf Erfolg gibt. Glaubst du im Ernst dass man nach ueber 2 Jahren noch zu neuen Erkenntnissen kommen kann?
Kommentar ansehen
03.11.2009 11:30 Uhr von system_opfer
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@Chief-Thunder: das gleiche denke ich auch und hab auch die ganzen verschwörungen gelesen. aber wissen tun wir es auch nicht deswegen sollte man sich bedeckt halten. ich finde auch das die eltern verdammt abgewixxt wirken aber das kann auch generell ihre art sein. der medienrummel vielleicht weil die eltern einfach kohle hatten oder so.


ANDERERSEITS ist es für mich nicht nachvollziehbar warum um ein entführtes mädchen (was weltweit alle 14 Minuten passiert) so ein Wirbel gemacht wird


die einzige die mir leid tut ist das mädchen weil entweder muss es rumhuren oder es liegt irgendwo begraben.shice welt man..
Kommentar ansehen
03.11.2009 11:37 Uhr von system_opfer
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
"Das Video enthält Bilder von Maddie, wie sie heute aussehen könnte und soll Menschen ins Gewissen gehen, die vom Verbleib des Mädchens wissen. "


ich denke nicht das man bei so leuten von einem gewissen ausgehen kann..
Kommentar ansehen
03.11.2009 15:28 Uhr von xj12
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
super und irgend so ne hysterische Alte "erkennt" nun wieder Maddie irgendwo. Dann riesen Rummel - kurz darauf - sorry sah ihr nur aehnlich. War doch letztes Jahr - grosser Bericht mit Bild: Maddie mit fremdem Mann gesehen! Dann riesen Polizeiaufwand - was kam raus - war Papa mit seiner Tochter - war halt auch ein kleines blondes Maedchen. Und nun suchen se mit "so koennte vielleicht aussehen" Bildern.
Tut mir leid - ich halte dass fuer Schwachsinn. Aber sind ja zum Glueck englische Steuergelder und net meine!
Kommentar ansehen
03.11.2009 17:16 Uhr von Scorpio76
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wie bekannt ist gibt s auch Fälle wo Menschen nach Jahren wieder aufgetaucht sind, und die galten auch schon als vermeintlich Tod.

Mir fällt zum Beispiel sehr spontan "Natascha Kampusch" ein...

Ich würde mein Kind auch mit allen mir möglichen Mitteln versuchen zu finden, egal wie sehr es die Leute nervt und so die Entführer nie in Sicherheit zu wiegen.
Kommentar ansehen
03.11.2009 17:51 Uhr von Draw
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@kingoftf: Ich denke nicht, dass du Kinder hast ansonsten nicht so ein Kommentar. Jetzt versetz dich mal eine Minute in die Eltern hinein, anstatt so eine asoziale Behauptung aufzustellen die jeder Grundlage entbehrt. Traurig, dass du für so eine Aussage auch noch "+" bekommst. Denk mal nach deine Tochter wäre verscwunden und du würdest jemanden sehen, der so einen Kommentar ablässt...
Kommentar ansehen
03.11.2009 21:27 Uhr von kingoftf
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Draw: ich habe 4 Kinder.......

Dieser ganze Popanz mit den Privatschüfflern, die angeblich eine "absolute" Spur hatten usw. usw. usw.
Das stinkt gewaltig.

Es widerspricht ALLER Lebenserfahrung, dass einem Kind Schlafmittel eingeflöst wird, das Kind vom berühmt-berüchtigten Unbekannten (von dem es weder vor noch nach der Tat je eine ähnliche Vorgehensweise gab), in dem vom Ehepaar NACH der Tat gemieteten Fahzeug von spezialisierten Leichenspürhunden zweifelsfrei Leichengeruch festgestellt wurde, etc.

[ nachträglich editiert von kingoftf ]
Kommentar ansehen
04.11.2009 14:40 Uhr von uhlenkoeper
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@xj12: >>aber warum? Normallerweise wird so eine Untersuchung eingestellt wenn es keine Aussicht auf Erfolg gibt. Glaubst du im Ernst dass man nach ueber 2 Jahren noch zu neuen Erkenntnissen kommen kann? <<

Leider ist es so, dass Fälle, die eine gewisse Zeit unaufgelöst blieben, nur noch sporadisch weiter untersucht werden.

Mir kommt da immer der Fall Natascha Kampusch in den Sinn: wenn da die Behörden nicht so früh mit der Suche aufgehört hätten, hätte dem Mädel eine jahrelange Tortur erspart bleiben können ...


Ob Maddie noch lebt oder nicht, ob ihre Eltern in ihr Verschwinden involviert sind oder nicht ... ich vermag das nicht zu beurteilen.
Und ich finde es traurig, wenn andere das vermeinen zu können. Oftmals nur aufgrund von "Sympathie- oder Antipathiewerten" gegenüber den Eltern des Kindes (oder ihres Bankkontos).

Schrecklich finde ich die Situation so oder so für die Eltern:
entweder, sie sind Täter und wissen das, müssen aber ständig Theater spielen, während sie ihre Schuld mit sich herumtragen (in der Regel schafft es KEIN Mensch, sich nicht irgendwann einer Person anzuvertrauen).
Oder aber sie sind unschuldig, können es nicht belegen und suchen weiter verzweifelt und voller Ungewißheit nach ihrem Kind.

Mir tun nur neben dem Opfer selbst vor allem die Geschwister von Maddie grundleid:
für sie ist ein normales Leben doch gar nicht mehr möglich.
Kommentar ansehen
04.11.2009 15:03 Uhr von uhlenkoeper
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aber mal off-topic : hätte irgendjemand von Euch in den "bearbeiteten" Bildern von Maddie eine 6jährige vermutet ?

Wenn ich die beiden manipulierten Bilder anschaue, dann sehe ich eher eine 12jährige, denn eine 6jährige.
Geht es Euch da anders ?
Kommentar ansehen
15.09.2010 15:13 Uhr von xlibellexx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also wie einige wiedermal drauf sind ? Egal wesen Kind es ist , Eltern die ihr Kind verlieren z. B Unfall , oder Krankheit haben immer noch das Kind , es liegt im Grab und die Leidenden / Liebenden können sich diesen schmerz nach und nach das in den Jahren weniger wird stück für stück, wird es in Erinnerung umgewandelt , aber bei solchen Fällen wo das geliebte Kind nicht mehr auftaucht , gehen diesen Eltern Tausend dinge durch den Kopf , leidet es , wird es jetzt gequält , was muss es alles erdulden , hat es Hunger , wird es Sexuell missbraucht , Weint es ....usw...und immer wenn ein Kind entführt wird , und alle Eltern die ihr Kind nicht bekommen haben , leiden wieder auf´s neue . Solche Eltern die ihr Kind nicht mehr bekommen , werden ein Lebenlang nach diesem Kind suchen ! Erst der Tod der Eltern befreit es von diesen Qualen , eure Sprüche sind sowas von Geschmacklos .

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?