03.11.09 10:04 Uhr
 169
 

Niedersachsen: Dem Navi vertraut und auf Gleise abgebogen

Blindes Vertrauen in sein Navigationsgerät brachte einen 80-jährigen Autofahrer am Sonntagabend in eine brenzlige Situation. Vor einem Bahnübergang in Himmelspforte, forderte das Gerät ihn zum Rechtsabbiegen auf.

Statt jedoch in die Straße direkt hinter dem Bahnübergang einzubiegen, steuerte der Mann sein Fahrzeug auf die Gleise und fuhr sich im Schotterbett fest. Dabei wurde auch der Kabelkanal der Schrankenanlage zerstört.

Die Strecke Cuxhaven-Hamburg wurde für kurze Zeit gesperrt. Der Fahrer muss nun mit juristischen Konsequenzen rechnen, wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr.


WebReporter: baerliner
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Auto, Unfall, Bahn, Fahrer, Niedersachsen, Gleis, Navi
Quelle: www.kreiszeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Landgericht Dortmund: Baby totgeprügelt - Sechs Jahre Haft für Familienvater
Köln: Verurteilter Vergewaltiger zündelt erneut in JVA
ShortNews verabschiedet sich - Danke für die tolle Zeit!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.11.2009 10:13 Uhr von BigNose82
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Am liebsten würde ich: solche Geschehnisse ignorieren, aber bei mehr als 80000000 Menschen aller Altersklassen in Deutschland ist leider immer mal wieder ein Blindgänger dabei...

Viel beunruhigender finde ich die Tatsache, dass er evtl. dem Navi gar nicht blind vertraut hat, sondern die Gleise nicht von der nachfolgenden Straße unterscheiden konnte...

[ nachträglich editiert von BigNose82 ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?