03.11.09 12:01 Uhr
 3.813
 

Jürgen Drews: Nach über 30 Jahren wieder in den Top Ten der Charts

Jürgen Drews hat mit seiner neuen Single "Ich bau dir ein Schloss" nach 32 Jahren wieder einen Platz in den deutschen Top Ten erzielt.

Zuletzt konnte er mit der Single "Barfuß durch den Sommer" einen Top Ten Erfolg landen und das war im Jahre 1977.

Es wird vermutet, dass sich die dauerhafte Medienpräsenz und die Selbstvermarktung von Jürgen Drews nun ausbezahlt haben.


WebReporter: pottschalk
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Jahr, Charts, Top Ten, Jürgen Drews, König von Mallorca
Quelle: www.promipranger.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.11.2009 11:46 Uhr von pottschalk
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich finde die Single auch super und hör sie jeden Tag rauf und runter! Das ist doch mal ein echter Ohrwurm und Schlager ist eh das schönste was es gibt.
Kommentar ansehen
03.11.2009 12:43 Uhr von kingalca
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Alta, ohne Spaß. Ich weiß schon so langsam immer vorher von wem was kommt.. Jolie, Pottschalk oder smash0815.. oder Helldriver. xD

Woran liegt das wohl nur..? :-)

[ nachträglich editiert von kingalca ]
Kommentar ansehen
03.11.2009 12:51 Uhr von kingoftf
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Ist das: ein Cover von Heintje?

Was für ein Schwachsinn und dann beklagt sich die MI über schlechte Verkaufszahlen.

So was kommt bestimmt gut als Dauerberieselung in Guantanamo Bay oder als Anheizer auf einer Taubstummenfete.

Aber kein Mensch mit ein bisschen Resthirn kann sich doch freiwillig so was anhören.
Kommentar ansehen
03.11.2009 13:45 Uhr von backuhra
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Ich mag Drews: Der is sehr sympathisch und gibt immer zu das er mit Müll Geld verdient. Er sagt auch von sich selbst aus er sei ein Y-Promi.
Also ich hör mir lieber 100mal Jürgen Drews an als 1mal Micky Krause.
Kommentar ansehen
03.11.2009 15:58 Uhr von alphanova
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@backuhra: du vergleichst pest mit cholera. beides kann tödlich sein, nur der krankheitsverlauf ist anders.

meiner meinung nach ist sowohl drews´, als auch krauses zielgruppe das eher schlicht gestrickte, anspruchslose ballermannpartygesocks. das wichtigste ist, dass man den takt auch noch mit 5litern sangria halbwegs mitstampfen kann. und den text muss man natürlich auch noch mitgröhlen können, wenn man sich schon fast ins koma gesoffen hat.

da frag ich mich immer, wen ich mehr bemitleiden soll: die leute die es gut finden, oder die "künstler" (haha), die es nötig haben, mit sowas geld zu verdienen
Kommentar ansehen
03.11.2009 16:51 Uhr von Josch93
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@kingalca: "Smash08/15"? :D

You made my day
Kommentar ansehen
03.11.2009 16:54 Uhr von kingoftf
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Drews: bekommt dort in Malle vro 40 Minuten Auftritt fast 10000 Euro, da kann er sich ruhig zum Deppen machen.....
Kommentar ansehen
03.11.2009 17:31 Uhr von Enryu
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
der: der kommt da mit seinem Tod auch wieder rein
Kommentar ansehen
03.11.2009 17:37 Uhr von horus1024
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ist halt unterstes WDR4 Niveau: die Qualität der Texte und der Musik ist halt auf die Zielgruppe der Bildungsferne Schichten bzw. für Leute mit einfachen Gemüt ausgelegt. Wen´s gefällt!
WDR 4 ist einer der beliebtesten Radiosender im Land. Man munkelt das diese Hörerschaft auch gerne die Bild ließt, da diese Menschen geistig nur diese Art von Informationen verarbeiten können.
Kommentar ansehen
04.11.2009 11:08 Uhr von w0rkaholic
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich war vor knapp 2 Wochen auf einer Veranstaltung: wo Jürgen Drews der "Stargast" des Abends war.

Er hat so eine Mischung aus live und Playback gesungen, was mir nicht besonders gut gefallen hat. Seine Stimme war (vielleicht nur an diesem Abend) nichts besonderes.

Er hat allerdings eine Menge Leute mit auf die Bühne (zum mitfeiern und tanzen) geholt und zeigte sich generell ziemlich publikumsverbunden. Nach dem Auftritt hat er noch etwa 1,5 Std Autogramme gegeben.

Der Eintritt hat 10,- EUR gekostet, ein Bier von 0,4l kostete 1,80 EUR - es waren etwa 2.000 Leute dort. Laut diversen Verantwortlichen für diesen Abend mit denen ich kurz sprechen durfte, hat Jürgen Drews 8000,- EUR für diesen Auftritt (insgesamt 3 Stunden) erhalten.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?