03.11.09 08:18 Uhr
 1.497
 

Schweiz: Polizist schlug randalierenden Jugendlichen - 300 Franken Strafe

Ein Jugendlicher, der unter Alkoholeinfluss stand, wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Dort randalierte der in Handschellen gelegte Schüler und bespuckte, beleidigte und trat einen Polizisten.

Der Beamte gab den Jungen daraufhin je zwei Ohrfeigen rechts und links. Der Schüler klagte. Nach einem Freispruch zog der 17-Jährige bis vor das Bundesgericht, wo der Polizist nun zu 300 Franken Strafgeld verurteilt wurde.

Der Beamte muss die Strafe wegen Amtsmissbrauch zahlen. Der Anwalt der Gegenseite hält das Strafmaß für zu niedrig, da es nicht gerechtfertigt ist, einen Jugendlichen zu schlagen, der in Handschellen gelegt ist.


WebReporter: promises
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schweiz, Polizist, Alkohol, Jugendliche, Strafe, Schlag, 300, Randale, Franke, Handschellen
Quelle: www.20min.ch
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.11.2009 08:29 Uhr von aktiencrack2009
 
+19 | -20
 
ANZEIGEN
dieses Pack gehört auf den elektrischen Stuhl und die Eltern gleich mit.
Kommentar ansehen
03.11.2009 08:31 Uhr von galimax
 
+20 | -9
 
ANZEIGEN
Das ist doch nur eine Erziehungsmaßnahme gewesen! Die Handschellen haben den Jugendlichen ja auch nicht daran gehindert, zu randalieren, zu spucken und zu treten?

Ich wünsche das mal dem Anwalt, so was wiederfährt!
Kommentar ansehen
03.11.2009 08:32 Uhr von ZzaiH
 
+18 | -10
 
ANZEIGEN
super urteil: demnächst ist es polizisten dann bei strafe untersagt jemanden festzunehmen, es sei denn derjenige gibt vorher sein schriftliches einverständnis.
Kommentar ansehen
03.11.2009 08:33 Uhr von Servion
 
+10 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.11.2009 08:35 Uhr von McDarkness
 
+14 | -7
 
ANZEIGEN
OMG!
Was ein Schwachsinn.
Also wenn der Jugendlich, auch wenn er besoffen war, den Polizisten bespuckt und tritt finde ich normale Ohrfeigen noch gerechtfertigt.
Meine gürte der hat den ja schließlich nicht wirklich verprügelt. Was ein beschissenes Rechtssystem.
Kommentar ansehen
03.11.2009 08:52 Uhr von supermeier
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
der in Handschellen gelegt ist. Also beim nächsten Mal Handschellen auf und dann mit dem Gummiknüppel, ist dann ganz normale einfache Gewalt, und gerechtfertigt.
Kommentar ansehen
03.11.2009 08:58 Uhr von Bravehart10191
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
Warum sollte es den Polizisten in der Schweit anders gehen als hier.

Als Polizist darf man sich beleidigen und übertrieben gesagt verprügeln lassen, aber wenn sich das Opfer(Polizist) wehrt dann gilt nachher der Täter als Opfer.

Wo leben wir eigendlich....

PS.: Hoffentlich wird seine Strafe aufgrund "Widerstand gegen die Staatsgewalt" schön angehoben. Und als Polizist würde ich ne Klage auf Schmerzenzgeld gegen ihn anzetteln.

cu Brave
Kommentar ansehen
03.11.2009 09:21 Uhr von SeeYa1987
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
Ich weiß ja nicht wann ihr das letzte mal nen Jugendlichen getroffen habt aber die meisten davon sind nicht besonders clever. Noch weniger wenn sie betrunken randalieren. Woher ich das weiß? Na weil Sie betrunken randalieren.
Ne saftige Ohrfeige für einen der besoffenen Deppen ist durchaus gerechtfertigt. Ich unterstütze das sogar. Was ich als Polizist für einen Spaß hätte wenn ich wüsste das ne Ohrfeige 300 Franken kostet.
Kommentar ansehen
03.11.2009 09:30 Uhr von chintokaner
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Was die News und die Quelle verschweigt: Der Jugendliche war zu dem Zeitpunkt mit zwei Handschellen ans Bett gefesselt. Wenn ein Polizist jemanden in diesem Zustand noch schlägt, dann ist das sicher keine "Erziehungsmassnahme".
Kommentar ansehen
03.11.2009 09:30 Uhr von provocateur
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
Dem Jugendlichen wünsche ich, dass er bei Dunkelheit Mustafa und Güzi begegnet ....
Kommentar ansehen
03.11.2009 09:31 Uhr von bluecoat
 
+9 | -8
 
ANZEIGEN
..arme polizisten! "...dort randalierte der in Handschellen gelegte Schüler und bespuckte, beleidigte und trat einen Polizisten. "

..den Arsch voll hauen und ab ins Camp die Eier erst eckig und dann wieder rund schleifen !!!!!!!!!!!!!!!
Kommentar ansehen
03.11.2009 09:37 Uhr von dagi
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
trifft auch auf deutschland zu: Problemstellung:
Sie gehen mit Ihrer Frau und Ihren zwei Kindern durch eine verlassene Strasse. Plötzlich taucht ein gefährlich wirkender Typ mit einem langen Messer vor Ihnen auf, schaut Ihnen scharf in die Augen und beginnt Sie mit vulgären Ausdrücken anzuschreien.
Er zieht das Messer hoch und stürzt in Ihre Richtung. Sie tragen Ihre 9 mm-Dienstwaffe bei sich und sind ein ausgezeichneter Schütze. Es bleiben Ihnen ein paar Sekunden, bevor er Sie und Ihre Familie erreicht.

Wie reagieren Sie?

DER AUSTRALISCHE POLIZIST:
- PENG

DER AMERIKANISCHE POLIZIST :
- PENG PENG PENG PENG PENG PENG PENG PENG PENG PENG PENG PENG PENG PENG PENG PENG PENG PENG
- klick klick -
- nachladen -
- PENG PENG PENG PENG PENG PENG PENG PENG PENG PENG PENG PENG PENG PENG PENG PENG PENG

DER ÖSTERREICHISCHE POLIZIST:
(Informationsanalyse)...
- Könnte sein Messer ein kulturelles Ritualgerät sein?
- Bevorzugt er, in deutsch oder englisch angesprochen zu werden?
- Wird meine Reaktion einen Einfluss auf meine Beförderungschancen haben?
- Ist sein Handeln nur seine Art auszudrücken, dass er meinen Lohn bezahlt und er gerne meine Stelle hätte?
- Werden die Medien anschliessend sein Lebensprofil nachzeichnen und zum Schluss kommen, dass alle ihn gern hatten, sogar sein Hund?
- Ist er vielleicht Mitglied einer Strassengang, die einfach von der Gesellschaft nicht richtig verstanden wird?
- Ist er ein kürzlich Eingewanderter, der noch nicht weiss, wie man sich der Polizei nähert?
- Ist er ein vorzeitig Entlassener, der nur ungenügend auf seine gesellschaftliche Wiedereingliederung vorbereitet worden ist?
- Wird meine Reaktion als Ausdruck einer rassistischen Grundeinstellung gewertet werden und mich die Stelle kosten?
- Ist er Opfer des Alco-Foetal-Syndroms und versteht deswegen einfach nicht, was er da tut?
Also werde ich ihn höflich auffordern, seine Waffe doch auf den Boden zu legen während er auf mich losgeht ....... und wache vielleicht in der Intensivstation wieder auf...
Kommentar ansehen
03.11.2009 09:57 Uhr von Herr_Gott
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Damals in den siebzigern mussten Polizisten keine Jugendlichen prügeln, das haben die Eltern besorgt-so wie sich das gehört.

Wer sich nicht an die Regeln der Gesellschaft hält , hat darin nichts verloren.

(Für sowas gabs in der Antike die Löwengrube)
Kommentar ansehen
03.11.2009 10:00 Uhr von system_opfer
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
ja RICHTIG SO: ein jugendlicher der in handschellen ist ..klar das der rumpöbelt ..und bespucken ist auch relativ ..ich will das nicht verharmlosen aber ich hab schon oft erlebt das bull* ähm polizisten nur allzu gerne draufschlagen und das nicht zu knapp und meistens willkürlich wenn man schon in der zelle ist .....<der polizist soll ne HOHE STRAFE bekommen und der Junge ebenfalls

man darf nicht mit 2erlei maß messen der polizist hätte einfach ne anzeige wegen widerstand bla bla schreiben müssen..
Kommentar ansehen
03.11.2009 10:10 Uhr von provocateur
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
@system-opfer: Genau! Und wenn deine Freundin demnächst auf der Straße von jemanden vergewaltigt wird, rennst du shcnell weg und schreibst eine Anzeige.
Kommentar ansehen
03.11.2009 10:15 Uhr von Servion
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
@provocateur: Ich finde ja auch, dass der Jugendliche mindestens die Todesstrafe verdient hätte.
Ach was, vierteilen, MINDESTENS.
Und der Polizist hätte dem randalierenden Jugendlichen wenigstens ein paar Finger brechen oder ein Auge ausstechen sollen.
Kann ja nicht sein, dass ein betrunkener Jugendlicher mal lauter wird!
Kommentar ansehen
03.11.2009 10:49 Uhr von provocateur
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@Servion: Dann hoff ich mal, dass so ein betrunkener Jugendlicher mit seinem Jeep über deine Entenfamilie brettert.
Kommentar ansehen
03.11.2009 10:52 Uhr von Servion
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@provocateur: Ich bin da absolut deiner Meinung, Alkohol sollte man verbieten.
Kommentar ansehen
03.11.2009 10:55 Uhr von DerMaus
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Lächerlich!!! Der Polizist hätte den Jugendlichen nicht schlagen dürfen. Er hätte seinen Taser zücken sollen udn den jugendlichen mal ordentlich zucken lassen sollen.
Dann hätte er jetzt keine Klage am Hals, denn das wäre gerechtfertigt gewesen.

Lächerlich ist sowas!
Kommentar ansehen
03.11.2009 11:08 Uhr von wordbux
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
300 Franken Strafe: Man hätte ihm die 300 Franken als Prämie zahlen sollen.
Kommentar ansehen
03.11.2009 11:33 Uhr von system_opfer
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@provocateur: NEIN ich renne hinterher und klatsche ihn so oft mit dem kopf auf den boden bis er nicht mehr weiss wie er heisst.

aber ich bin auch kein polizist und ich finde da sollte man differenzieren können. Ein Polizist muss mit so etwas umgehen. Stell dir mal vor DEINE FREUNDIN IST BETRUNKEN und pöbelt rum weil sie vielleicht zu Unrecht in Handschellen ist (die weren betrunkenen nur zu gerne angelegt) und der Polizist KLATSCHT SIE !? was dann ? :)


abgesehen davon wird meine freundin nicht auf der strasse vergewaltigt ...bescheuerter vergleich
Kommentar ansehen
03.11.2009 15:56 Uhr von froggerdirk
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Es kann Angst machen wie einige die,wenn auch relativ geringe Gewaltanwendung des Polizisten an gefesselten Menschen für gut befinden.
Mag sein,das der Typ sich total mies verhalten hat,dann gehört er angezeigt und ggf vor ein Gericht - aber wer einen Gefesselten schlägt,ist für den Beruf des Polizisten eher ungeeignet.

In der Ausbildung sollte die Bullette gelernt haben,mit solchen Situationen umzugehen - kann er dies nicht,hilft ihm hoffentlich das Urteil auf den Boden zurück.

Damit man mich nicht falsch versteht:Der 17 jährige hat auch eine Strafe verdient,auch oder grade,weil er betrunken war.
Körperliche Züchtigungen sieht unser Recht aus gutem Grund jedoch seit langem nicht mehr vor!
Kommentar ansehen
05.11.2009 23:07 Uhr von shadow#
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
die 300 franken sind schon ok zumal es ein bußgeld und kein schmerzensgeld war.
man kann als polizist nicht einfach losgehen und randalierern in handschellen eine scheuern. das ist dämlich und nicht zweckdienlich. das hat er auch kaum gemacht um den besoffenen idioten am randalieren zu hindern, sondern weil ihm der dermaßen auf die senkel gegangen ist, dass er die beherrschung verloren hat.
das darf einem polizisten aber nicht passieren. nie.
hätte er ihn gegen die wand gedrückt oder irgendwas anderes das erkennbar dazu geeignet gewesen wäre um die randale zu stoppen, hätte er jetzt 300 franken mehr.
ich hoffe mal dass der richter dem beamten neben dem urteil auch eine ausführliche belehrung darüber gegeben hat was er sich erlauben kann und was nicht.

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen
Deutscher Trailer zum Horrorthriller "It Comes at Night" enthüllt
Kevin Hart explodiert im neuen "Jumanji 2"-Trailer dank Kuchen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?