02.11.09 16:42 Uhr
 460
 

Türkei: Abdullah Öcalan bekommt Mithäftlinge

Der Gründer der kurdischen Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) soll laut Medienberichten acht Mithäftlinge bekommen. Diese sollen noch diese Woche verlegt werden.

Seit Anfang 1999 ist er als einziger Häftling auf einer Gefängnisinsel in der nähe von Istanbul inhaftiert. Des Weiteren sollen die Bedingungen seiner Inhaftierung verbessert werden.

Öcalan wurde 1999 von türkischen Beamten in Kenia verhaftet und dann auf die Gefängnisinsel gebracht. Zunächst wurde er zum Tode verurteilt, später wurde die Strafe zu einer lebenslänglichen Inhaftierung umgewandelt.


WebReporter: byzantiner
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Haft, Gefängnis, Insel, PKK, Kurde, Abdullah Öcalan
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesregierung verbietet Bilder von PKK-Anführer Abdullah Öcalan
Türkei: Inhaftierter PKK-Chef Abdullah Öcalan darf Familienbesuch empfangen
Die PKK droht der Türkei mit Ende des Friedens

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.11.2009 16:46 Uhr von Faceried
 
+12 | -14
 
ANZEIGEN
Von mir aus kann der Terrorist sterben.
Kommentar ansehen
02.11.2009 16:52 Uhr von byzantiner
 
+9 | -15
 
ANZEIGEN
@Faceried: "Von mir aus kann der Terrorist sterben. "

das ist eine flagrante verletzung des grundrechts auf leben
Kommentar ansehen
02.11.2009 16:59 Uhr von Faceried
 
+14 | -12
 
ANZEIGEN
@Byzantiner: Das ist freie Meinungsäußerung.

Viele von euch wollten Saddam sterben sehn und die Videos von der Erhängung warn überall zu sehen. Keiner hat gemeckert von wegen "Verletzung des Grundrechts".

[ nachträglich editiert von Faceried ]
Kommentar ansehen
02.11.2009 17:06 Uhr von reallydeep
 
+7 | -10
 
ANZEIGEN
höngt: ihn!
Kommentar ansehen
02.11.2009 17:09 Uhr von byzantiner
 
+6 | -11
 
ANZEIGEN
@Faceried: deine freie meinung kannst du gerne äußern, aber man muss sie ja nicht teilen, und eine leichte kritik sollte auch erlaubt sein ;-)

ich wünsche keinem menschen den tod und das solltest du auch nicht
Kommentar ansehen
02.11.2009 17:24 Uhr von Bassram
 
+12 | -10
 
ANZEIGEN
Ihr solltet mahl in der gischichte zwischen kurden und türken forschen dann würdet ihr merken das die türken extrem im unrecht sind
Kommentar ansehen
02.11.2009 17:26 Uhr von kurdish-kaya
 
+8 | -13
 
ANZEIGEN
seit ihr nur auf medien fixtiert und habt kein eigenen kopf mehr?

dieser mann macht viel durch um die rechte der kurden zum ausdruck zu bringen

ich habe mich viel damit beschäftigt und ich sage euch, dieser mann hat so viel für die freiheit getan
che guevara wurde auch als terrorist bezeichnet aber nun steht er als symbol für freiheit und revolution
Kommentar ansehen
02.11.2009 17:33 Uhr von Faceried
 
+8 | -9
 
ANZEIGEN
@kurdish-kaya: Die Rechte der Kurden kann man auch anders zum Ausdruck bringen und nicht in den man eine Terrororganisation gründet.

Und auch nicht durch eine Entführungen von Bergsteigern oder durch zerbomben von öffentlichen Einrichtungen.
Kommentar ansehen
02.11.2009 18:03 Uhr von byzantiner
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
@Informator: "Ohh, was für eine Doppelmoral - Ich wette Mehmed II. hättest du die Pest an den Hals gewünscht, als er euch Byzantiner in die Geschichtsbücher verbannte!"

----wie schon oft geschrieben, bin ich kein grieche bzw. byzantiner sondern deutscher, dein kleinkrieg mit griechenland ist dein problem und nicht meins


Wenn es um Feinden der Türkei geht, spielst du aber die generöse Moralapostel.......*Lächerlich*

---- lächerlich ist nur deine argumentation, alle die keine pro-türkische propaganda betreiben sind also in deinen augen lächerlich

übrigens hat die türkei seine "feinde" selbst geschaffen, die kurden wurden unterdrückt, misshandelt und ermordet, ist doch klar, dass die sich im legitimen widerstand organisieren und für ihre freiheit und ihre menschenrechte kämpfen

ihr predigt immer toleranz hier in europa, aber in eurem eigenen land ist das wort toleranz ein fremdwort!
Kommentar ansehen
02.11.2009 18:42 Uhr von W3sT
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
er ist: so gut wie tot...mal gucken wer alles so in seine zelle kommt ;)
Kommentar ansehen
02.11.2009 21:31 Uhr von selphiron
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Na Byzantiner da hat dein Freiheitskämpferhäuptling Gesellschaft bekommen.Ist doch gut nich?
Kommentar ansehen
02.11.2009 21:44 Uhr von darkdaddy09
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
man möchten wir auf Hafterleichterung: für Pädophile und Vergewaltiger, U-Bahn-Schläger und Terroristen!
Kommentar ansehen
02.11.2009 21:48 Uhr von darkdaddy09
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
ach ja, ein EU-Land muss Steuerhinterzieher und: Raubkopierer schwer bestrafen. Auf keinen Fall Vergewaltiger. Das sind nämlich Ehrenbürger und haben das demokratische Recht auf Arbeitsplatz im Kindergarten.
Kommentar ansehen
02.11.2009 21:49 Uhr von selphiron
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@Macclouds: Ich denke nicht, dass er nächste Woche tot ist.Er wird behandelt wie ein König.Ihm kann es kaum besser gehen.Ich meine, es gibt keinen Häftling auf der Welt der besser dran ist.
Kommentar ansehen
02.11.2009 22:14 Uhr von selphiron
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
MacClouds: Ja aber die Regierung ist jetzt den Kurden gegenüber sehr offen.Für die Opposition sogar zu offen.Die derzeitige Regierung möchte das Kurdenproblem friedlich lösen.Die Opposition (die linken und die rechten) kritisieren die Vorgehensweise sehr stark und beharren auf den Kampf gegen die PKK.Und dennoch geht die Regierung seinen weg.Wenn man Öcalan jetzt hinrichten würde wäre alles was man so mühsam erreicht hat mit einem male pfutsch.
Kommentar ansehen
02.11.2009 23:22 Uhr von hi2010
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Hier ein Video dazu: http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
11.12.2009 22:41 Uhr von Tuerkkizi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@dieser spast: wird noch viel spaß haben..aber ich glaube die stecken weitere kurden in seine zelle...die werden sicher feiern. arme türkei....armes volk..ich würd sowas von randale machen. aber was erwartet man denn. erdogan macht was er will und verarscht das volk

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesregierung verbietet Bilder von PKK-Anführer Abdullah Öcalan
Türkei: Inhaftierter PKK-Chef Abdullah Öcalan darf Familienbesuch empfangen
Die PKK droht der Türkei mit Ende des Friedens


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?