02.11.09 15:26 Uhr
 9.950
 

Berlin: 13-Jähriger blendete U-Bahnfahrer mit Laserpointer

Der Fahrer der Bahnlinie U 8 war kurz vor der Einfahrt in den Bahnhof Schönleinstraße in Kreuzberg mit einem Laser-Pointer geblendet worden.

Ein roter Lichtstrahl hatte den Fahrer die Sicht völlig verwehrt. Kurz zuvor habe der 35-Jährige einen Jungen gesehen, der am Bahnsteig stand.

Der U-Bahnfahrer konnte kurz danach den Jungen, der in die Bahn eingestiegen war, stellen. Herbeigerufene Beamte beschlagnahmten sodann den Laserpointer. Eine Anzeige wegen "gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr" erfolgte. Der Fahrer wurde zu einer Augenkontrolle in eine Klinik gebracht.


WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Berlin, U-Bahn, Laser, Straftat, Laserpointer
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.11.2009 15:33 Uhr von H-A-D-E-S
 
+11 | -112
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.11.2009 15:41 Uhr von Mui_Gufer
 
+55 | -4
 
ANZEIGEN
wenn ich sowas lese, dann bin ich immer wieder glücklich darüber, dass meine kindheit sehr schön war und schon jahre zurück liegt.

aber leider leide ich nun an langen und ausgeleierten ohren...
Kommentar ansehen
02.11.2009 15:46 Uhr von j0nny
 
+16 | -89
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.11.2009 15:59 Uhr von typek
 
+49 | -15
 
ANZEIGEN
@ j0hnny: Ein Beispiel - Der Zug ist beim Einfahren in den Bahnhof, als irgendein Schwachkopf den Zugführer mit einem Laser blendet.

Eine Person am Bahnsteig stolpert, fällt auf die Gleise, aber der Zugführer zieht die Notbremse nicht, weil er ja geblendet wurde, und die gestolperte Person nicht sehen kann. Der Zug überrollt die Person - mit Todesfolge.

Von wegen ungefährlich!

Und komm mir jetzt nicht damit, dass das "sehr unwahrscheinlich" ist, denn die meisten schweren Katastrophen, z.B. im Flugverkehr entstehen durch solche "unwahrscheinlichen" Verkettungen mehrerer unglücklicher Umstände!

[ nachträglich editiert von typek ]
Kommentar ansehen
02.11.2009 16:04 Uhr von a.maier
 
+43 | -3
 
ANZEIGEN
Ein: Lokführerkollege wurde auch mal mit so einem Ding geblendet. Da er eine Brille trug wurde das Licht noch gebündelt und verletzte ihm die Netzhaut. @j0nny schon mal was von Signalen gehört? Auch muß ein Lokführer bremsen wenn er Hindernisse sieht. Gerade an Bahnsteigen kann mal jemand ins Gleis fallen. Es trift halt nicht ein Flugzeug oder eine Bahn, sondern MENSCHEN!
Kommentar ansehen
02.11.2009 16:04 Uhr von LuckyBull
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
@Mui_Gufer, deine Bemerkung nötigt: einem ja förmlich sehnlichst zu erfahren, warum du an langen und ausgeleierten Ohren leidest.

Hast wahrscheinlich selber so einige Streiche hinter dir, dass deine Ohrläppchen in die Länge gezogen worden sind, oder warum...?

[ nachträglich editiert von LuckyBull ]
Kommentar ansehen
02.11.2009 16:07 Uhr von Mui_Gufer
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
@LuckyBull ja !
Kommentar ansehen
02.11.2009 16:13 Uhr von Bender-1729
 
+43 | -2
 
ANZEIGEN
@ j0nny: Wie wärs mal mit "Gehirn einschalten", bevor man auf den "Beitrag abgeben" Button klickt?

Erstens hat typek absolut recht! Wenn in genau diesem Moment jemand auf die Gleise stolpert, dann ist ein Unfall mit Todesfolge kaum noch zu verhindern.

Zweitens können Laserpointer schwere Schäden an den Augen verursachen, oder meinst du der Fahrer wurde aus Spaß ins Krankenhaus zur Kontrolle gebracht?

Zum eigentlichen Thema:

Ich bin zwar auch erst 25 und ich komme mir unheimlich alt vor wenn ich sowas sage, aber ich glaub meine Generation war mit 13 noch nicht so scheiße im Kopf wie die Evolutionsbremsen, die sich heute teilweise auf der Straße tummeln. (Entschuldigung, aber netter kann ich es wirklich nicht ausdrücken!)
Kommentar ansehen
02.11.2009 16:14 Uhr von Kockott
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
so ein Zufall U8: Ghettoexpresssss.....
Kommentar ansehen
02.11.2009 16:26 Uhr von H-A-D-E-S
 
+4 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.11.2009 16:32 Uhr von typek
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
@ HADES: Wenn man die Notbremse rechtzeitig betätigt, besteht immerhin eine Chance, dass niemand zu Schaden kommt.

Wenn der Zugführer geblendet ist, kann er vermutlich GAR NICHT reagieren. Ich würde die Gefahr solcher Laserpointer nicht herunterspielen.
Kommentar ansehen
02.11.2009 16:32 Uhr von RainerKoeln
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
na und: mit 13 ist man nicht strafmündig. die eltern können sich mit sicherheit eskuplpieren. was sagt uns das:
der junge lernt vielleicht was, vielleicht aber auch nicht. zur rechenschaft wird niemand gezogen
Kommentar ansehen
02.11.2009 16:34 Uhr von Sonnflora
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@ typek: Ich denke, auch ohne Blenden hat ein U-Bahnfahrer recht wenig Chancen rechtzeitig zum Stehen zu kommen, wenn einer ins Gleis fällt (es sei denn, das passiert zufällig am anderen Ende des Bahnsteigs). So ein 6-8 Wagenzug (vielleicht noch vollbesetzt) hat auch bei einer Vollbremsung immernoch einen ordentlichen Bremsweg.

Was durch das Blenden allerdings passieren kann, ist, daß der Fahrer vor Schreck die Bremse durchreißt und vielleicht Menschen im Zug stürzen. Oder der Fahrer verschätzt sich beim Bremsen und fährt zu weit.

Das selbe Problem gibt es bei der U-Bahn auch oft, wenn welche der Meinung sind, einen einfahrenden Zug zu fotografieren - mit Blitzlicht. Ist meinem Mann (der ist U-Bahnfahrer) auch schon passiert.

Es stellt sich bei dem Fall hier nur die Frage, hat der 13jährige den Fahrer absichtlich geblendet oder hat der Junge einfach nur mit dem Ding rumgespielt und das war ein Versehen?
Kommentar ansehen
02.11.2009 16:50 Uhr von Gothicfreak
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@H-A-D-E-S: Zug =/ U-Bahn

Notbremse betätigen =/ U-Bahn-Fahrer betätigt die Bremsen


Und es ist deiner Meinung nach nicht so eine gefährliche Sache, weil deiner falschen Annahme nach, die U-Bahn niemals rechtzeitig zum stehen gekommen wäre?

Gerade dass macht es doch noch gefährlicher!
Kommentar ansehen
02.11.2009 17:01 Uhr von wbc2ale
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ah ha: Erstens der Zug hält nur vor dem Bahnhof wenn im Bahnhof die Not halt Vorrichtung gezogen wird!
Im Zug ist die Notbremse nur dafür da das der Fahrer im Bahnhof anhält und nicht weiter fährt!
Nur der Zugführer selber kann einen Notbremsvorgang einleiten
der aber bei Sicht auf denn Bahnhof ca. die halbebahnhofsläng an Bremsweg braucht...
aber jedes km/h weniger zählt und hilft Leben zu schützen schlimmeres zu vermeiden.
jeder der sich die Meinung bildet ist doch nicht so schlimm sollte sich fragen warum es als gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr gilt!
nur mal nebenbei wenn wirklich etwas passiert ist das zu mindestens versuchte Tötung.

auch genau das Fotografieren mit Blitzlicht ist ein Eingriff in den Bahnverkehr mit Gefährdung

[ nachträglich editiert von wbc2ale ]
Kommentar ansehen
02.11.2009 19:26 Uhr von Firehedgehog
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Ich hasse diese Kiddies, die mit ihrer "neuartigen" Technik-Ausrüstung auf die Straße gehen und Menschen dumm anmachen müssen. Seien es Handys, Laserpointer (die übrigens sehr gefährlich für Augen sind!) oder sonstwas. Diesen Balgen gehört mal kräftig die Fresse poliert. Tut mir leid für die Wortwahl, aber für soetwas habe ich überhaupt kein Verständnis!
Kommentar ansehen
02.11.2009 19:48 Uhr von Cursty1
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@jOhnny: nicht gefährlich? also gerechtfertigt? ich kann ja mal vorbeikommen und dich mit einem Laserpointer blenden, wenn du zu Hause auf dem Sofa sitzt und gar nichts machst. mal sehen, was du davon hältst. Du bist bestimmt der erste der schreit und nach der Polizei ruft und ne Anzeige schaltet, wegen Körperverletzung. Du scheinst das nicht zu verstehen. Selbst wenn er den Fahrer mit einer Taschenlampe geblendet hätte. Er hätte ihn abgelenkt, das ist genau so dämlich wie zu sagen, ich darf keine Steine von der Autobahnbrücke werfen, aber Luftballons gefüllt mit Wasser sind in Ordnung. So viel Ignoranz und nicht Nachdenken (nett umschrieben für Dummheit) macht mich ehrlich wütend
Kommentar ansehen
02.11.2009 20:08 Uhr von Chesterland
 
+0 | -10
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.11.2009 21:16 Uhr von Keltruzad1956
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Seltsam...also wir haben früher: auch viel Scheiß gebaut, hundsgefährliche Scheiße für die ich und mein bester Freund mal dermaßen Prügel kassiert haben (zurecht wie ich finde). Aber auf so nen Blödsinn sind wir nie gekommen...gut laserpointer gabs nicht, aber dafür hatten wir damals Schwarzpulver gemacht^^ und das auf dem Feld von Opa und Oma mittels Bombe zum zünden gebracht.

Ich glaube den heutigen Jugendliche fehlt eine entschiedene Portion "Weitsicht". Wenn die Rechte immer weiter ausgebaut werden, steigen auch die Pflichten. Wenn die Kinder immer schlauer werden, darf ich auch entsprechende Weitsicht ihres Handelns vorraussetzen. Da müssen Eltern einfach mal den Kindern einflößen:"Denk mal weiter, was jetzt passiert, wenn du das und das tust..:" glaube dann würde sowas nicht so oft geschehen wie hier!
Kommentar ansehen
02.11.2009 21:24 Uhr von tomtom29
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@jonny: jonny bist du so doof oder tust du nur so ? so ein bescheuerter kommentar !!

was passieren soll ? das der fahrer erblindet etc ?lies mal sicherheitshinweise auf solchen pointern !

oder da du ja so dämlich bist kauf dir laserpointer und leuchte
dir abwechelnd damit in die augen dann wirste schon sehn was passiert ! manchmal denk ich echt was für bekloppte gibt es immer wieder die so bescheuerte kommentare abgeben ?! schulabbrecher ? primitive niveaulose leute ?

anscheinend ja
Kommentar ansehen
02.11.2009 23:49 Uhr von Maegdalicious
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
gott: wie ich leute mit diesen scheiss laserpointer hasse. ich meine sowas kann gefährlich sein und fehlalarme auslösen. heutzutage weiss man nie von welchem eck auf einen gezielt wird...
Kommentar ansehen
03.11.2009 15:45 Uhr von jonnyswiss
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Solch: ein Unfug ist soweiso immer gefährlich!
Stellt euch mal vor ihr fährt auch mit 130 über die Autobahnt - und werdet dann von einem Laser geblendet!
Gerade aus fahren geht dann ja auch nicht mehr, da jede Lenkung ein gewisses Spiel hat!
Da wäre der Unfall (wahrscheinlich sogar mit Todesfolgen) also direkt vorprogrammiert!
Ich meinte, da gehört den Eltern auch die Ohren langgezogen wenn die die Kiddies nicht über solchte Gefahren aufklären und ihnen solch ein Unfug nicht verbieten
Und dies ist meiner meinung nach mindestens Versuchter Ttschlag wenn nicht sogar Mordversuch, denn eigentlich ist sich ja dabei sogar ein Kind über deren Gefahren bewusst!

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?