02.11.09 14:59 Uhr
 1.508
 

Google entlarvt Fremdgeher und Strip-Club-Besucher - Frau trennt sich

So hat Mike L. sich das sicher nicht gedacht: Der 42 Jahre alte Mann besucht zwei bis drei Mal im Monat einen Strip-Club in San Francisco. Auf einem "Google Street View"-Foto aus dem Jahr 2007 wird er beim Verlassen des Clubs gezeigt.

Das Foto gelang durch einen Bekannten nun an die Frau. Julie trennte sich direkt von ihrem Mann und zog mit ihren zwei Kindern bei einem Freund der Familie ein.

Auf die Situation angesprochen sagte Mike, dass er auch andere Lokalitäten besucht hätte. Auch Fremdgehen räumte er ein. Die Quelle nutzte diese Situation, um eine Galerie mit den kuriosesten Bildern von "Google Street View" zu erstellen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hairypotter
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Frau, Google, Pech, Street View, Stripclub
Quelle: www.pcaction.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Privatsphäre zu ernst genommen: Google Street View macht Kuh-Gesicht unkenntlich
Färöer Inseln: PR-Gag - Schafe filmen à la Google Street View die Inseln
Hamburger Miniaturwunderland jetzt auf Google Street View

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.11.2009 14:54 Uhr von hairypotter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Bild gibt es in der Quelle zu sehen. Das grenzt schon fast an einem Überwachungsstaat. Sehr krass!
Kommentar ansehen
02.11.2009 15:02 Uhr von doertel
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
schon blöd.... heutzutage kann man sich echt nirgendwo mehr hintrauen....
Kommentar ansehen
02.11.2009 15:03 Uhr von GodChi
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ausrede? Ach mei, besonders helle ist der Typ ja nicht gerade. Bei dem Beweisfoto hätte er sich doch noch ein paar gute Ausreden einfallen lassen können, aber nein: Er gibt ja gleich alles zu der Honk. Jetzt mag zwar sein Gewissen rein sein, aber seine Familie ist er auch los. Selbst schuld.
Kommentar ansehen
02.11.2009 16:43 Uhr von r.robsen
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ausgesorgt? Wenn der Typ sich einen guten Anwalt besorgt und Google verklagt, daß er wegen der Veröffentlichung einen Schaden erlitten hat, dann müßte er eigentlich ausgesorgt haben. Aber darauf kommt der wohl nicht.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Privatsphäre zu ernst genommen: Google Street View macht Kuh-Gesicht unkenntlich
Färöer Inseln: PR-Gag - Schafe filmen à la Google Street View die Inseln
Hamburger Miniaturwunderland jetzt auf Google Street View


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?