02.11.09 10:06 Uhr
 1.196
 

Mit Ionen gegen Krebs: Weltweit erste Anlage eröffnet

In Heidelberg wurde am Montag ein Zentrum zur Ionentherapie gegen Krebs eröffnet.

Das über 100 Millionen Euro teure Gerät verbraucht ähnlich viel Strom, wie eine Kleinstadt. Die Behandlungskosten von 20.000 Euro übernehmen die Krankenkassen.

Ähnliche Anlagen sind in Marburg-Gießen und in Kiel im Bau.


WebReporter: truman82
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Krebs, Behandlung, Anlage, Heidelberg, Ionen
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.500 Jahre alte Totenstadt in Ägypten entdeckt
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting
Neue Solarfenster können Strom im Dunklen erzeugen und ihre Farbe verändern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.11.2009 11:09 Uhr von jpanse
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Interessantes Thema: aber eindeutig vom falschen Newsschreiber.
Ich mag den Stil nicht. Kann über sowas nicht mal ausführlicher berichten? Hast du eine Störung die die zwingt nur eine festgelegte Anzahl Wörter am Tag zu schreiben?
Kommentar ansehen
02.11.2009 12:01 Uhr von Schischkebap69
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@jpanse: da geb ich dir recht. Für so ein interessantes Thema nur vier Sätze?
Da schreibt ja Trash224 mehr Sätze zu unwichtigeren Themen...
Kommentar ansehen
02.11.2009 14:29 Uhr von Der_Joern
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Miese Quelle: In der Quelle steht auch kaum was drin, da konnte der Artikel ja kaum besser werden.

Wen das Thema interessiert, kann hier mehr erhahren:
http://www.swr.de/...

Nebenbei: Es ist nicht die erste, sondern die dritte solche Anlage auf der Welt. Zwei vergleichbare stehen in Japan.
Kommentar ansehen
02.11.2009 15:59 Uhr von Leeson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Der_Joern: Die Quelle ist so als wenn ich eine News hier auf Shortnews als Quelle nutzte.

Eine Kopie einer Kopie einer Kopie... da gehen Infos verloren ;)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?