02.11.09 08:09 Uhr
 5.121
 

China zensiert das Ausland

Nachdem China auf der Frankfurter Buchmesse 2009 durch Verbote für die Auftritte chinesischer Schriftsteller für einen Eklat sorgte, kam es nun auf dem Internationalen Film Festival in Melbourne zu einem weiteren Zwischenfall.

Da der Veranstalter Richard Moore jede Warnung, China-kritische Filme auszustrahlen, ignorierte, erhielt er Unmengen erboste Anrufe, Faxe und sogar Morddrohungen gegen seine Familie. Auch die Homepage der Veranstaltung wurde gehackt. Die betroffenen Filme wurden daraufhin aus der Veranstaltung entfernt.

Es herrscht internationale Empörung darüber, dass China versucht, die Zensur im Ausland durchzudrücken und ihre wachsende wirtschaftliche Stellung dabei auszunutzen. Die chinesische Regierung dagegen ist der Meinung, mit der Zensur nicht in die internen Angelegenheiten anderer Staaten einzugreifen.


WebReporter: Haruhi-Chan
Rubrik:   Politik
Schlagworte: China, Ausland, Zensur, Filmfestival, Frankfurter Buchmesse
Quelle: news.bbc.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

32 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.11.2009 08:03 Uhr von Haruhi-Chan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde es wirklich erschreckend wie stark China diese Zensur betreibt. Das sind ja förmliche Hetzkampagnen! Und wenn eine Regierung damit droht meine Familie umzubringen würde ich genau so wie Richard Moore handeln!
Hinweis:
Die Filme, die auf dem Film Festival nicht gezeigt wurden, wurden später auf einer größeren Veranstaltung gezeigt, die scheinbar weniger Probleme damit hatte.
Kommentar ansehen
02.11.2009 08:15 Uhr von BennOhnesorg
 
+26 | -53
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.11.2009 08:54 Uhr von PuerNoctis
 
+18 | -10
 
ANZEIGEN
Wenn ich ehrlich sein muss, habe ich vor China im Moment und auch in Zukunft am meisten Angst...
Kommentar ansehen
02.11.2009 09:03 Uhr von Axelwen
 
+21 | -9
 
ANZEIGEN
@fallobst: kommt ganz drauf an wie du die kritik formulierst; bist du ehrlich, bekommste wegen verfassungsfeindlichen Aussagen aufn Deckel...
Kommentar ansehen
02.11.2009 09:06 Uhr von zocs
 
+21 | -3
 
ANZEIGEN
Lächerlich und schlimm zugleich: Ich finds absolut lächerlich. Erinnert mich aber auch an das Verhalten bei Islamisten (siehe Karikaturen und Theater).

Nun können wir uns wohl aussuchen, ob wir von den Chinesen mal eingemeindet werden, oder unter der Herrschaft der islamischen Scharia leben wollen.

Ihr habt die Wahl.

Naja, bei dem Verhalten China gegenüber, kann ich aber auch finanzielles Interesse und Duckmäusertum erkennen.
Islam ist eine faschistische Ideologie, wieder ne andere Baustelle.
Kommentar ansehen
02.11.2009 09:19 Uhr von Katzee
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Was erwartet: Ihr eigentlich von einem kommunistischen/sozialistischen Land? Solche System sind nun einmal Diktaturen, und Diktatoren werden alles unternehmen, um ihre Macht zu erhalten und zu festigen. Kritik ist da unerwünscht. - Und welcher Träumer meint, Sozialismus/Kommunismus ohne Diktatur sei möglich, der sollte sich mal das "Kommunistische Manifest" durchlesen. Darin ist die "Diktatur der Partei" festgeschrieben. Zwar sollte dieses Stadium nur vorübergehend sein, doch ist der dazu passende Mensch noch nicht geboren. Ob ein kommunistisches/sozialistisches System dieses Stadium je überwinden wird, ist fraglich. Menschen sind Egoisten, sind Raubtiere. Haben sie erst einmal die uneingeschränkte Macht in den Händen, geben sie sie freiwillig nicht wieder her.
Kommentar ansehen
02.11.2009 09:21 Uhr von esopherah
 
+7 | -9
 
ANZEIGEN
naja: nichts was andere regierungen nicht auch machen.
Sie nutzen ihren einfluss um das land bestmöglich darzustellen. Ganz normaler vorgang.

Das andere das mitmachen ist schon eher ein problem.
Aber hier gibts genug dumme die nicht sehen dass wir eben nicht mehr frei reden können.
Dank voratsdatenspeicherung überlege ich mir 3x was ich schreibe, also gibt es hier bereits zensur. Denk mal drüber nach fallobst...
Kommentar ansehen
02.11.2009 09:22 Uhr von system_opfer
 
+11 | -14
 
ANZEIGEN
@fallobst: hast du ne ahnung ....HIER werden leute angerufen, bekommen willkürlich hausdurchsuchungen ....und und und

solange du nur an der oberfläche kratzt passiert dir auch nichts....

und in sachen ZENSUR und ÜBERWACHUNG sind wir in der Rangliste VOR China ..das ist kein Witz sondern Fakt.
Kann man auch gerne nachlesen

Bei uns gibt es nur nicht so viele Menschen die die Unterdrückung Bespitzelung Korruption merken ..bzw sich nicht daran stören
Kommentar ansehen
02.11.2009 09:25 Uhr von Slaydom
 
+11 | -7
 
ANZEIGEN
Naja: China mag zwar auf platz 1 sein, aber Deutschland ist mit der Zensur schon unter den Top 10. also soweit hinter liegen wir auch nicht mehr.
Kommentar ansehen
02.11.2009 09:37 Uhr von fallobst
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@ system-opfer: dann poste mal nen link zu deinen behauptungen. aber bitte keinen windigen blog-eintrag oder so. du redest ja schließlich von fakten.
und wenn du schon dabei bist, poste auch gleich einen link, dass im bundestag 80 milliarden geklaut werden. das hast du nämlich schon mehrmals hier behauptet ohne einen beweis oder nähere informationen dafür vorzubringen. mich würde das sehr interessieren.

jeder kann hier der regierung vorwerfen korrupt und käuflich zu sein (auch ohne dafür beweise zu besitzen) und so weiter ohne irgendwas fürchten zu müssen.
Kommentar ansehen
02.11.2009 10:44 Uhr von DieHardjagged
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Ich glaube einige haben noch nicht so ganz verstanden wie das in China abläuft, selbst wenn ihr dort eine Firma hättet, müsstet ihr SOWIESO eure gesamte Technik der Regierung zeigen, inkl. Pläne, wie was funktioniert etc, solange ihr das nicht tut, wird euch verboten das Land zu verlassen und JA ich rede von CHINA.
Kommentar ansehen
02.11.2009 11:01 Uhr von Perisecor
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@ fallobst

Lass gut sein, der labert auch in anderen News nur wirres Zeug.

@ Topic

Ich glaube, ihr wisst nicht, was Zensur wirklich bedeutet. Hier in Deutschland gilt unter der ungebildeten Bevölkerung ja schon die einfache Ausübung von Hausrecht (z.B. das Löschen von Postings hier auf SN) als Zensur.

In China gibt es quasi kein unüberwachtes Internet, keine freien Medien (und ja, hier in Deutschland kann so gut wie jeder einen Fernsehsender, Zeitung, Radiosender oder was weiß ich gründen und seine wirren Theorien unter´s Volk bringen!) und wer was falsches sagt, muss mit drakonischen Strafen bis hin zu Erschießung rechnen.

Immer wieder schlimm, wie uns feindlich gesonnene Regimes von irgendwelchen Leuten legitimiert werden.
Kommentar ansehen
02.11.2009 11:14 Uhr von Axelwen
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Katzee: Setzt du wirklich "Realsozialismus" mit "Kommunismus" gleich?!!

[ nachträglich editiert von Axelwen ]
Kommentar ansehen
02.11.2009 11:43 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
andere gründe? z. bsp. schweinegrippe epidemie in china ist schlimmer als offiziell zugegeben wird. möglicherweise soll massenpanik vermieden werden, oder?
Kommentar ansehen
02.11.2009 13:48 Uhr von datenfehler
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
China ist hier noch weit hinten und muss lernen Hierzulande kann man den Leuten mittlerweile offen sagen, dass sie belogen, betrogen und verarscht werden (egal ob von der Politik oder den Medien oder der Wirtschaft); was machen die Leute? Sie meckern ein bisschen und das wars. Kein Streik, kein Boykott, kein geändertes Wahlverhalten - von Aufstand ganz zu schweigen. Das erreicht man nur durch... ahmn.. Mist. Wie haben "die" das nur hingekriegt, dass das Volk einfach nur noch eine dumme wehrlose Masse ist, der alles egal ist?
hm...
Kommentar ansehen
02.11.2009 14:03 Uhr von cyrus2k1
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Deutschland ist doch auf bestem Weg dahin: Hier kann man sich auch ganz leicht Probleme einhandeln, indem man nur seine Meinung sagt. Schnell ist man der "Volksverhetzung" schuldig. Auch in der Zensur sind wir ganz groß, obwohl sie ja laut unserem Grundgesetz nicht stattfinden soll. Nun plant die Regierung auch noch, das Internet zu zensieren. Viel Unterscheidet und eigentlich nicht mehr von China, auch wenn manche das nicht Wahrhaben möchten.

Außerdem ist China in der Realität nicht so extrem wie es oft dargestellt wird. Viele haben ein vollkommen verzogenes Bild von dem Land. Die Chinesen machen auch nicht mehr Schweinereien als der Westen. Wir "verkaufen" es nur besser,
Kommentar ansehen
02.11.2009 14:23 Uhr von Perisecor
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@ cyrus2k1: Ungebildete Menschen verwechseln oft "eigene Meinung sagen" mit "beleidigen und hetzen bis der Arzt kommt".

Und was die Regierung plant, ist irrelevant. Erstens wurde die Internetsperre zurückgenommen, zweitens hätte das Bundesverfassungsgericht sie höchstwahrscheinlich kassiert.

So viel zum Thema "Zensur" und "Diktatur Deutschland".

Ich weiß nicht, ob du schon mal in China warst. Oder Südrussland. Oder anderen Nachbarländern.
Aber das, was in den Medien hier kommt, ist meist noch geschönt.
In China zählen Menschenleben genau so viel, wie in der Sowjetunion unter Stalin. Umwelt und Moral sind irrelevant, Urheberrechte stören nur und die politische Macht wird mittlerweile unverhohlener eingesetzt, als die USA dies je getan haben.

Mir ist klar, dass man ein Land wie Rotchina nicht auf die selbe Art wie Deutschland oder Großbritannien regieren kann. Aber viele Dinge könnte man eleganter lösen, z.B. Umsiedlungen oder allgemeine (technische) Standards.

China ist immer noch ein Dritteweltland. Das wird dank strahlender großer Städte immer wieder gerne vergessen, aber schöne und moderne und große Städte gibt es auch in anderen Dritteweltstaaten.
Kommentar ansehen
02.11.2009 14:26 Uhr von Baran
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
China: handelt richtig
Kommentar ansehen
02.11.2009 14:39 Uhr von cyrus2k1
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Perisecor: Ja ich war in China und bin mit ein paar Chinesen befreundet. Ich will China auch nicht verteidigen, ich weiß selbst wie die Regierung dort durchgreift und das vieles dort Schief läuft. Aber ich finde es Lächerlich, wie hier im Westen von den Medien immer so getan würde, als wäre dort alles so schrecklich und hier alles so supertoll. Gerade während der Olympischen Spiele war diese Berichterstattung unserer Medien übertrieben und lächerlich, als sie verzweifelt und erfolglos durch Beijing gehetzt sind um unterdrückte Menschen vor die Kamera zu zerren. Und ob Menschenleben hier im Westen für die Regierenden so viel mehr zählen, kann ich schlecht beurteilen. Ich bin mir da nicht so sicher. Wir haben auch genug Leichen im Keller.
Kommentar ansehen
02.11.2009 15:16 Uhr von Perisecor
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@ cyrus2k1: Naja, wann wurden denn hier im Westen das letzte Mal Leute gewaltsam umgesiedelt, ohne entschädigt zu werden?

Wie viele Schulen und andere Gebäude stürzen in Deutschland ein, weil ein Großteil der Baukosten nicht in das Gebäude, sondern private Taschen investiert wurde?

Sicher ist hier auch nicht alles toll und in China nicht alles Müll. Aber alleine der Versuch, ein Land wie Deutschland mit China zu vergleichen, ist meiner Meinung nach absurd.
Kommentar ansehen
02.11.2009 15:21 Uhr von cyrus2k1
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Perisecor: Wenn schon, dann kannst du ganz Europa und die USA mit China vergleichen. Ein so kleines Land wie Deutschland alleine mit China zu vergleichen macht keinen Sinn. Deutschland könnte man mit einer chinesischen Provinz vergleichen, z.b. Kanton.
Kommentar ansehen
02.11.2009 16:15 Uhr von Perisecor
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ cyrus2k1: Nö, in den Punkten, die ich zu Vergleichszwecken heranziehe, kann man das auch so (Wirtschaftsleistung (pro Kopf), Infrastruktur, Bildung, allgemeiner Wohlstand).

Aber auch im Vergleich zu den USA oder sogar Russland schneidet Rotchina schlecht ab.
In Bezug auf Regierung und Zensur etc. kann man aber als Beispiel auch Indien nehmen. Ebenfalls ein gutes Stück über 1 Mrd Einwohner und kein falscher Kommunismus, keine Zensur an jeder Ecke, obwohl man mit Pakistan einen direkten Feind hat, den China so nicht hat, und keine Einflussnahme in dem Sinne.
Aber wenigstens hat Indien auch sein eigenes Taiwan :)
Kommentar ansehen
02.11.2009 16:39 Uhr von cyrus2k1
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Perisecor: Indien als gutes Beispiel zu nennen, halte ich für sehr zweifelhaft. Wusstest du das in Indien mehr Menschen hungern als in ganz Afrika zusammen? Dies ist von der UN dokumentierter Fakt. Was unternimmt die Regierung dagegen? In China sind die Menschen vielleicht Unterdrückt, aber den Hunger hat die Regierung erfolgreich bekämpft, das muss man ihr zugute halten. Ich würde es jederzeit vorziehen in China zu leben als in Indien. Es scheint mir aber auch, das du dem Kommunistischen System besonders abgeneigt bist, und dort eher die Fehler siehst als in kapitalistischen Ländern. Oder sehe ich das Falsch? Die korrekte Bezeichnung von China ist übrigens VR China.
Kommentar ansehen
02.11.2009 17:57 Uhr von Perisecor
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ cyrus2k1: In China hungern auch noch Leute, wenn auch weniger als in Indien.

Ich suche die Fehler eher beim Menschen, weswegen ich den Kommunismus als nicht durchführbar ansehe, ja. Allerdings habe ich etwas gegen Systeme, welche gerade unter dem Deckmantel des Kommunismus den Menschen mehr Schlechtes als Gutes bringen.
Da ist der Kapitalismus ehrlicher.

Die korrekte Bezeichnung ist mir bekannt. Ich erlaube mir aber gerne den Begriff Rotchina, da er einerseits nicht rassistisch ist (u.a. ja von der VR China selbst bis vor einigen Jahren genutzt), andererseits aber einen Seitenhieb gegen das "falsche" China darstellt.
Und ja, ich gehöre zu denen, die Nationalchina bzw. Taiwan für das wahre China halten :)

Leben mag ich ehrlich gesagt in beiden Staaten nicht. Ich gehöre zu der Minderheit hier im Land, die sehr stolz auf Deutschland und uns deutsche ist.

PS: Um das nochmal zu verdeutlichen. Mein Hauptproblem an China ist, dass es nach außen hin - wie jedes asiatische Land - sehr kultiviert auftritt und jegliche Kritik zu verstummen versucht. Im Inneren aber brodelt es, der Krieg gegen Russland wird kommen und unter dem Deckmantel des Kommunismus geht es seit 60 Jahren vor allem der Elite verdammt gut.
Bei den USA, bei Großbritannien und auch bei Indien weiß man ganz genau, woran man ist. Aber China ist ein mächtiger Wolf in Verkleidung eines kuscheligen Schäfchens.

[ nachträglich editiert von Perisecor ]
Kommentar ansehen
02.11.2009 18:01 Uhr von r.robsen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Zensur in Deutschland? Nein, niemals... Wir werden zwar überwacht, nackt gescannt, belauscht und unsere PC´s mit Bundestrojaner versorgt, aber zensiert wird niemand. Wer sich abfällig über Deutschalnd und seine Führungselite äußert rutscht dann eben in den Terrorverdacht und wird so ruhiggestellt, aber zensiert wird niemand. Seltsamerweise hört man in unseren ach so freien Fernsehsendern seltsamerweise keine böse Kritik. Und die Bundesprüfstelle für jugendgefährdene Schriften kümmert sich ja nur darum, daß die jugendlichen Augen und Ohren mit nichts in Kontakt kommen, was ihr Seelenheil gefährdet. Aber das ist ja auch keine Zensur, denn mit 18 Jahren kann man den Schund dann ja doch wieder kaufen...

@tsunami13
Du verwechselst da was, nicht die Regierung kopiert sondern Firmen. Die chinesische Regierung geht inzwischen gegen Raubkopierer vor, auch wenn das nur ein Tropfen auf den heißen Stein ist.
Inzwischen haben viele euroäpische und amerikanische Firmen ihre JointVentures mit chinesischen Firmen beendet, da die Schäden aus den Raubkopien in keinem Verhältnis mehr zu der angeblichen Erparnis der billigeren Produktion standen oder die Qualität nicht dauerhaft den Anforderungen entsprach. Allerdings sind wir mit unserer Geiz ist geil Mentalität auch nicht ganz unschuldig an den Auswüchsen dieser Raubkopiererei. Es ist schon fast bigott einerseits die Raubkopierer zu verteufeln und dann aber im Urlaub auf Malle oder in Tschechien billig gefakte Markenprodukte zu kaufen.

Refresh |<-- <-   1-25/32   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?