02.11.09 07:42 Uhr
 6.027
 

Streit ums Essen: FC Bayern will den TSV 1860 verklagen

Es geht um Millionen für das VIP-Essen in der Allianz Arena: Der FC Bayern München will den TSV 1860 München verklagen.

Die Catering-Verträge für Münchens Fußball-Tempel sehen vor, dass jeder der beiden Vereine zwei Millionen Euro pro Jahr zahlen muss. Dieser Abmachung kommen die Löwen laut Bayern-Manager Uli Hoeneß aber nicht nach.

In der "tz" kündigte Hoeneß einen Prozess an. Dann werde man schon sehen, wie das ausgeht, so Hoeneß.


WebReporter: caytania
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Bayern, Gericht, FC Bayern München, Streit, Essen, Schulden, TSV 1860 München, Catering
Quelle: www.tz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sportgericht: FC Bayern München zu 52.000 Euro Strafe verurteilt
Fußball: Thomas Müller schießt 100. Tor für FC Bayern München
Fußball: Leon Goretzka verlässt Schalke 04 und geht zu FC Bayern München

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.11.2009 08:48 Uhr von Krawallbruder
 
+23 | -47
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.11.2009 09:23 Uhr von MisterX3103
 
+22 | -3
 
ANZEIGEN
Verträge: sind da um eingehalten zu werden. Auch wenn man sich nicht leiden kann.
Kommentar ansehen
02.11.2009 09:26 Uhr von Slaydom
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
@bad: doch er will die TSV aus dem Stadion haben, das hat er schon mehr asl 1 mal deutlich gemacht.
Sollte der TSV aber wirklich nicht zahlen so muss man aber nun klagen.
Kommentar ansehen
02.11.2009 10:41 Uhr von Perisecor
 
+24 | -6
 
ANZEIGEN
Ohne Hoeneß und die Bayern gäbe es 1860 schon lange nicht mehr, zumindest im Profifußball.

Man kann ja von Hoeneß als Person halten, was man will - muss man als Fan anderer Teams ja auch irgendwie - aber er ist immer korrekt. Er sagt halt das, was er denkt bzw. das, was vielleicht viele denken, aber keiner sagen würde.

Und genau dafür respektiere und achte ich ihn.

Des Weiteren ist die Einhaltung von Verträgen zu fordern sicher nichts, was eine Person unbeliebt machen sollte... 1860 hat halt immer eine recht große Klappe und nichts dahinter. Das bekomm sogar ich mit, und mich interessiert der deutsche Fußball nicht mal ansatzweise :)
Kommentar ansehen
02.11.2009 12:53 Uhr von Lil Checker
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
lol Krawallbruder: Keine Ahnung aber trotzdem schön hetzen :D

1860 hat mit Bayern zusammen diese Verträge ausgehandelt. Bayern hat 1860 mehr als einmal ausgeholfen in finanzieller Sicht sonst würden die keine Lizens mehr bekommen, Bayern schultert die ganzen Kosten für den Stadionbau alleine, weil 1860 kein Geld mehr hat um die Raten zu zahlen. Und jetzt wollen sie sich auch aus dem Catering-Vertrag raus. Aber motzen gegen die Bayern und den Uli ist ja sehr cool und erwachsen ^^

Seht es ein, ohne Hoeneß könnte 1860 wieder über die Lande gegen Dorfclubs kicken. Die Löwen können sich glücklich schätzen überhaupt noch in die Allianzarena zu dürfen, so wie die sich als aufführen.
Kommentar ansehen
02.11.2009 13:09 Uhr von Judo1900
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
der TSV: is seit langem am arsch. ohne ullis gutmütigkeit wäre der verein längst insolvent
Kommentar ansehen
02.11.2009 15:08 Uhr von robomat
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
TSV 1860 München: Es ist doch besser wenn sie zurück gehen in IHR Stadion
so haben sie mal wieder richtig Stimmung.
Und die Allianz Arena gehört einfach dem FC Bayern ist nicht Böse gemeint aber es ist besser so den welcher bayrischer Fussballverein bringt schon über 60000 Tausend Fans ins Stadion :-) FCB for Ever
Kommentar ansehen
02.11.2009 21:09 Uhr von KingChimera
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es geht NICHT um Millionen: Der erste Satz ist völlig falsch, da es sich bei diesem Streit "nur" um ca. 350.000 Euro handelt, da die Kätzchen seit Saisonbeginn pro Spiel 50.000 Euro weniger bezahlen als vertraglich festgelegt.
Von Millionen ist im übrigen auch in der Quelle nicht die Rede, zumindest nicht im Zusammenhang mit der Klage bzw. deren Hintergrund.
Selbst wenn die Turner bis Saisonende jeweils 50.000 Euro weniger zahlen würden käme man da auch "nur" auf 850.000 Euro.

Aber was die Klage selbst betrifft: eine Vertragspartei kann nicht aus einer Laune heraus einfach so die Bedingungen ändern, genau deshalb gibt es ja Verträge. Und der Vertrag wurde von beiden Seiten unterzeichnet, also hat ihn damals der blaue Zwerg wohl für gut befunden, da er sicherlich nicht mit der Pistole dazu gezwungen wurde.

Naja, von mir aus sollen die halt mal endgültig den Bach runter gehen, früher oder später wirds bei denen eh soweit sein da es nicht mehr viel gibt was die zu Geld machen können.

Servus, greetz KingChimera
Kommentar ansehen
03.11.2009 00:37 Uhr von Acun87
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
hmm: das ist nur wieder ein vorwand vom hoeni. der 1860 doch nicht ausstehen.

der ekelt sich ja sogar davor, das selbe stadion mit den 1860er zu teilen ^^

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sportgericht: FC Bayern München zu 52.000 Euro Strafe verurteilt
Fußball: Thomas Müller schießt 100. Tor für FC Bayern München
Fußball: Leon Goretzka verlässt Schalke 04 und geht zu FC Bayern München


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?