02.11.09 06:34 Uhr
 219
 

Teneriffa: Durch Erdrutsch am Strand kamen mindestens zwei Touristen ums Leben

Von am Strand herabfallenden Felsbrocken sind mindestens zwei Touristen auf der Ferieninsel Teneriffa getötet worden. Das Drama spielte sich an der Küste von Los Gigantes ab. Tot geborgen wurden bisher eine Britin und eine Spanierin.

Ersten Meldungen zufolge wurden vier weitere Urlauber an dem Badestrand, der sich an einer Steilküste befindet, von einem Erdrutsch verschüttet. Vermehrt britische Touristen würden dort bevorzugt baden gehen, hieß es.

Die durch den Erdrutsch verursachte Felsbrockenschicht hatte eine Höhe von fünf Metern. Der Aufprall geschah aus 50 Meter Höhe und betrifft einen 100 Meter langen Abschnitt.


WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Tourist, Strand, Erdrutsch, Teneriffa
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul
NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.11.2009 10:37 Uhr von kingoftf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der: Strandbereich war schon seit dem 7. Oktober gesperrt, weil da schon ein paar Brocken runtergekommen sind, aber laut Augenzeugen lagen da immer noch Leute rum, die das Polizei-Absperrband einfach ignoriert haben.

Die Felsen werden zur Zeit saniert mit Zementinjektionen, weil es dort wohl einige fragile Elemente gibt.

Tragisch, aber auch sehr leichtsinnig.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?