01.11.09 20:51 Uhr
 8.883
 

Vor dem Selbstmord: SchülerVZ-Hacker teilte zuvor auf YouTube seine Hacking-Absichten mit

Am vergangenen Samstagmorgen hat sich der festgenommene Programmierer, der sich Daten der Community SchülerVZ besorgt hatte, in seiner Untersuchungshaftzelle erhängt. Die SchülerVZ-Betreiber äußern heute im Netz ihre Betroffenheit, die Kommentarfunktion haben sie aus Rücksicht auf den Verstorbenen deaktiviert.

Seinen Datenklau hatte der 20-jährige Mann bereits im Mai 2009 auf YouTube angekündigt und vorgeführt. In einem kurzen Video konfrontierte er die User mit einem Durchlauf von internen SchülerVZ-Daten. Als Sound zum Datenklau-Video hatte er sich Reggae-Beats ausgesucht.

Auch seinen Plan gab er bekannt, im Video-Begleittext kündigte er an: "Ein von mir entwickelter Bot für das sVZ bzw. mVZ. Ich probiere das gesamte VZ zu crawlen und werde dann eine grafische Auflistung generieren lassen". Erst vor elf Tagen wurden die Betreiber aufmerksam und zogen ihre Konsequenzen.


WebReporter: sarazen
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Selbstmord, YouTube, U-Haft, Hacken, Absicht, SchülerVZ
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Unglaublich: Schwuchtel bekommen gleiche Rente wie normale Menschen
Goslar:18-Jährige von Exfreund mit Messer attackiert und schwer verletzt
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.11.2009 21:08 Uhr von BiBax3
 
+24 | -25
 
ANZEIGEN
Dumm oder so? Warum hat der sich erhängt? Wetten der würde von einem Großen Unternehmen engagiert werden.
Kommentar ansehen
01.11.2009 21:13 Uhr von dr.b
 
+31 | -3
 
ANZEIGEN
@Bibax3: die Zeiten wo man "jeden" einstellt sind vorbei. Dieses billige Erpressergebahren machte ihn für einen potentiellen Arbeitgeber sehr uninteressant...muß der doch ähnliches befürchten.
Kommentar ansehen
01.11.2009 21:45 Uhr von ToyotaDoc
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
am heutigen sonntagmorgen??? hat er sich nicht schon gestern morgen umgebracht???
Kommentar ansehen
01.11.2009 22:09 Uhr von sarazen
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@toyota: das ist beim textändern falsch reingerutscht, muss dann bis morgen warten. samstagmorgen wars, 6.00, Berlin.
Kommentar ansehen
01.11.2009 22:15 Uhr von Player4Ever
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Der link zum video: Sarazen ????
Kommentar ansehen
01.11.2009 23:09 Uhr von Botlike
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Kein Titel: Hauptsache er hat "Reaggie" gehört...
Kommentar ansehen
01.11.2009 23:09 Uhr von Aib
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube ich hab sein Youtube profil gefunden.

http://www.youtube.com/...

Video und Ankündigung sind dabei.
Finds sehr schade das er sich das Leben genommen hat.
Kommentar ansehen
02.11.2009 00:37 Uhr von Blairman
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
reaggie ohne I. das sollte man wissen: reaggie ohne I. das sollte man wissen
Kommentar ansehen
02.11.2009 00:46 Uhr von Aib
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Na wenns um die Rechtschreibung geht sollte es schon Reggae heissen :P
Kommentar ansehen
02.11.2009 00:52 Uhr von JustMe27
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Er hat es nicht nur auf Youtube angekündigt:

http://board.gulli.com/...
Kommentar ansehen
02.11.2009 01:20 Uhr von mysteryM
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
einfach mal lesen und nachdenken einfach mal die Datenschutz-Erklärung auf meinVZ lesen
und dann einfach mal weiter nachdenken......

wo bitte ist der unterschid ob nun einer die Daten klaut
oder die die VZnet Netzwerke Ltd. einfach mal die daten an 3. so wie deren Werbepartner weiter reicht.
es heist nicht um sonst Netwerk.....
Kommentar ansehen
02.11.2009 07:14 Uhr von Haruhi-Chan
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
ohje: Ist denn mitlerweile bekannt, warum er sich denn erhängt hatte?
Ich habe das am Wochenende nicht so genau mitbekommen, aber nur deswegen sich zu erhängen scheint mir etas seltsam. Der Junge muss anderweitig Probleme gehabt haben o_O
Kommentar ansehen
02.11.2009 08:38 Uhr von fallobst
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@ mystery m: "einfach mal lesen und nachdenken......"

du genie solltest das mal auch tun. fang ruhig mal bei der quelle der news an.


"Doch dann forderte der Mann im Gegenzug für das Vernichten des sensiblen Materials plötzlich 20.000 Euro, dann erhöhte er auf 80.000 Euro - ansonsten werde er die Daten nach Osteuropa verkaufen, hatte er der Geschäftsleitung nach deren Angaben gedroht. Daraufhin schaltete diese die Polizei ein."

jeden tag sterben und töten sich dutzende aus nichtigkeiten. er gehört nicht zu denen, die mir deshalb leid tun.
Kommentar ansehen
02.11.2009 14:24 Uhr von Sobel
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Titel falsch: Denn es war ein "Cracker" nicht ein Hacker.
Kommentar ansehen
02.11.2009 15:44 Uhr von KZE
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
der war gar nix von beidem: er hat einfach nur nen bot geschrieben der daten sammelt, das ist weder hacken noch cracken noch überhaupt irgendwie etwas besonderes.
Kommentar ansehen
02.11.2009 16:20 Uhr von Sobel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
nichts: besonderes also. na dann
Kommentar ansehen
02.11.2009 17:05 Uhr von Rinok
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
raggae war diesmal dran schuld? mal ganz davon abgesehn, dass der junge in meinen augen keine straftat begangen hat, sondern einfach nur auf die ignoranz von studi-vz und das privatsphärenproblem von anderen sozialen netzwerken aufmerksam machen wollte.

[ nachträglich editiert von Rinok ]
Kommentar ansehen
02.11.2009 17:34 Uhr von httpkiller
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wiso wird hier immer von Hack geschrieben? Er hat lediglich einen Crawler geschrieben der eh schon öffentliche Daten sammelt und speichert.

[ nachträglich editiert von httpkiller ]
Kommentar ansehen
02.11.2009 18:59 Uhr von StYxXx
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso wird immer von Erpresser geredet? Das lag anscheinend gar nie in seiner Absicht, sondern wurde angedichtet. Auch seine eigene Erklärung klingt total anders, oder nicht?
Tatsächlich hat er nichtmal groß was schlimmes getan. Lediglich Informationen da gesammelt. Das kann jeder auch mit Stift und Papier. Dass darum so ein Theater gemacht wird, verstehe ich nicht. Aber erst recht nicht, dass man ihn als so böse darstellt.
Aber letztendlich hat ihn das ja auch getötet. Wie es in Haft abging und was für ein Druck man auf ihn ausübte können sich wahrscheinlich die meisten nicht vorstellen. Aber was ist schon ein Leben im Vergleich zu kopierten und 99% wertlosen Daten einer Community...
Kommentar ansehen
02.11.2009 23:27 Uhr von honoriscausa
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
das war sein ABSCHLUSSPROJEKT? wenn das auf http://board.gulli.com/... stimmt, dann war das sein ABSCHLUSSPROJEKT für den Fachinformatiker?

Bitte, welche IHK lässt so einen SCHWACHSINN als Abschlussprojekt zu?
Und wie sieht da der Projektantrag aus:
"Hacken einer Social-Networking-Seite mit anschließender Auswertung der Daten zum eventuellen Weiterverkauf"? Projektdauer 70 Stunden?

[ nachträglich editiert von honoriscausa ]
Kommentar ansehen
03.11.2009 00:42 Uhr von fallobst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ styxxx: ich wiederhole:

""Doch dann forderte der Mann im Gegenzug für das Vernichten des sensiblen Materials plötzlich 20.000 Euro, dann erhöhte er auf 80.000 Euro - ansonsten werde er die Daten nach Osteuropa verkaufen, hatte er der Geschäftsleitung nach deren Angaben gedroht. Daraufhin schaltete diese die Polizei ein.""

ich weiß ja nicht woher du jetzt weißt, dass ihm das angeblich angedichtet wurde...

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Unglaublich: Schwuchtel bekommen gleiche Rente wie normale Menschen
Genfer Autosalon 2018: Der Mercedes-AMG GT4 auf Erprobungstour.
Goslar:18-Jährige von Exfreund mit Messer attackiert und schwer verletzt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?