01.11.09 18:22 Uhr
 352
 

Taiwan: Hersteller HTC setzt auch weiterhin auf "Windows Mobile"

Der taiwanesische Handyhersteller HTC wird trotz seiner neuen Android-Produkte weiterhin auch "Windows Mobile"-Handys produzieren. Man sei zwar über die fehlenden Innovationen hinter dem Betriebsystem enttäuscht, müsse sich aber um das System kümmern.

Als HD2 brachte HTC kürzlich ein 4,3-Zoll-Smartphone auf "Windows Mobile"-Basis in den Handel. Das Handy bietet neben dem großen Touchscreen auch einen schnellen Prozessor.

Andere Handyhersteller wie Motorola haben hingegen die Entwicklung neuer "Windows Mobile"-Handys eingestellt.


WebReporter: schweinshax
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Handy, Windows, Mobil, Hersteller, HTC
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken
Landgericht Berlin: Facebook verstößt gegen Datenschutz
Google Chrome wird zukünftig vielen SSL-Seiten das Vertrauen entziehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.11.2009 18:17 Uhr von schweinshax
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich selbst besitze auch ein Touch Diamond mit Windows Mobile, allerdings in er Version 6.5. Und ich muss zugeben, es ist einfach trotz 6.5 hinter den aktuellen OS. Man kann die Oberfläche zwar komplett anpassen aber es mangelt ein einer effizienten Basis.
Kommentar ansehen
01.11.2009 20:45 Uhr von Bratwurstdealer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm: Ich persönlich mag Windows Mobile ja sehr gerne. Ist auch irgendwo Geschmackssache.
Aber HTC kommt mir nicht mehr ins Haus. Mein HTC S730 geht nun zum dritten mal in die Reparatur mit dem selben Fehler (Tastatur reagiert nicht richtig, Vibrationsalarm klappert, Verbindungsabbrüche). Qualitativ ist die Hardware nicht so toll und der Service (in Deutschland Arvato) ist unterirdisch.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?