01.11.09 10:14 Uhr
 1.902
 

Manchester: Dialysepatient im Krankenwagen in der Garage vergessen

Wegen eines vergesslichen Fahrers verbrachte ein 65-jähriger Dialysepatient fast fünf Stunden im Krankenwagen in der Garage einer Ambulanz.

Der Fahrer hatte den Patienten nach der Dialyse statt ins Altersheim zurück zu bringen mit dem Krankenwagen in der Garage abgestellt. Das Pflegepersonal des Altenheimes informierte die Polizei, als der Rentner nicht zur gewohnten Zeit zurück war.

Die britische Aufsichtsbehörde erfuhr erst am Samstag von dem Vorfall und untersucht jetzt den bislang einmaligen Fall. Der Fahrer wurde vorerst suspendiert. Dem Patienten geht es gut, er war nur etwas beunruhigt.


WebReporter: Klopfholz
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Patient, Manchester, Garage, Pfleger, Krankenwagen, Dialyse
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Es gibt nun eine Insel nur für Frauen
"Dämonisches Kind" schreit acht Stunden lang während Lufthansa-Flug
USA: Vierzehn Würmer aus dem Auge einer Frau entfernt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.11.2009 10:10 Uhr von Klopfholz
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Da wollte wohl jemand schnell nach Hause. Das englische Gesundheitssystem ist hat ja eh keinen besonders guten Ruf. Dank der EU und schwarz/gelb werden wir uns hier da bestimmt bald angleichen.
Kommentar ansehen
01.11.2009 11:24 Uhr von Thommyfreak
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Nur etwas beunruhigt? Ich glaub ich hätte da dann doch etwas Panik bekommen.
Kommentar ansehen
01.11.2009 12:54 Uhr von ferrari2k
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Erinnert mich an den Typen: der einen Herzinfarktpatienten hinten drin hatte und erstmal ins Depot zur Schichtübergabe gefahren ist ;)
Naja, wer überall spart, muss sich über so ne "mir ist alles scheißegal"-Stimmung nicht wundern.
Kommentar ansehen
01.11.2009 13:38 Uhr von None123
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nix neues.. *bitte weiterlesen* bei mir in der Stadt auch schon passiert. Nicht nach der Dialyse, sondern nach Krankenhausaufenthalt und über Nacht.
Kommentar ansehen
01.11.2009 17:32 Uhr von Cynthi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich finde: diesen Beitrag wirklich Besorgnis erregend. Zweifelsohne ist auch der Fahrer des Wagens ein stressgeplagter Mensch mit viel Arbeit, aber wenn es um Fürsorgeberufe geht, sind diese Zustände untragbar. Aber es verwundert auch nicht wenn ja die Zustände in so vielen gesundheitlichen und medizinischen Institutionen aus Geldmangel mittlerweile so sind, dass man sich dafür schämen sollte. Aber wenigstens lebte der Patient noch.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?