31.10.09 18:48 Uhr
 442
 

Letzte Ruhestätte des toten NPD-Politikers Rieger soll nicht zur Pilgerstätte werden

Die Familienangehörigen des verstorbenen NPD-Politikers Jürgen Riegers wollen es vermeiden, dass die letzte Ruhestätte des Verstorbenen den Angehörigen rechtsextremistischer Gruppierungen zur Pilgerstätte wird.

Aus diesem Grund bevorzugen die Familienangehörigen wohl eine Feuerbestattung oder aber auch eine Seebestattung. Dies äußerte der Sohn des Verstorbenen, Harald Rieger, am gestrigen Freitag laut einem Bericht des NDR.

Zudem beabsichtigen die Hinterbliebenen die Trauerfeierlichkeiten nur im engsten Kreise der Familie zu feiern.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Politik
Schlagworte: NPD, Ruhestätte, Pilgerstätte, Jürgen Rieger
Quelle: endstation-rechts.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.10.2009 18:56 Uhr von Ossi35
 
+4 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
31.10.2009 19:01 Uhr von jonathanm
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Neutral Finde ich auch gut so, ich hätte mich sicher genauso entschieden als Mitglied der Familie!
Wenn in Ruhe dann auch wirklich in Ruhe ruhen!

Und jetzt bitte keine unmoralischen Sachen posten, dass ist echt nicht angepracht! Denkt vorhher bitte nach, auch wenn ihr eine andere Einstellung habt!

Danke
Kommentar ansehen
31.10.2009 19:11 Uhr von kadinsky
 
+6 | -11
 
ANZEIGEN
@Ossi35: das is ne ultrarechte seite, die das netz verseucht....
Kommentar ansehen
31.10.2009 19:30 Uhr von usambara
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
dem Schädelvermesser trifft der Hirnschlag
Kommentar ansehen
31.10.2009 19:33 Uhr von donjahgon
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
kommt ihr klar? komisch das die rechten nicht wollen das die ruhestätte ein pilgerziel für ihre kameraden wird... sollte einem zu denken geben... die sind doch sonst immer so SOZIAL ;-)

aber vielleicht weiß der sohn etwas was die presse nicht weiß...

warum sollte er in frieden ruhen? ihr könnt froh sein wenn es "nur" bei den rechtsextremisten bleiben würde die sein grab besuchen :-)

ich glaube an so etwas wie karma und da der "gute" eine menge scheisse im leben verbockt hat wird er eh nicht in frieden ruhen und "seinen" frieden finden.

er hat sich im leben für die "falsche" seite entschieden in dem er sich einer partei angeschlossen hat die ein vollkommen "falsches" und "inkompatibles" weltbild vertritt und deswegen "glaube" ich das er seine mission nicht vollendet hat und wiedergeboren wird... ganz ehrlich!!! ich hoffe er reinkarniert als schwarzer in rostock oder einer anderen "rechten" hochburg damit er "fühlt" wie es ist wenn man permanent von rechten bedroht wird. danach kann er vielleicht in frieden ruhen...
Kommentar ansehen
31.10.2009 20:16 Uhr von usambara
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
die Gräberschänder regen sich hier auf?
Kommentar ansehen
31.10.2009 22:33 Uhr von Hawkeye1976
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Irgendwie Bei dem Gedanken, dass ich ihn Diskussionen ab jetzt den mit recht verstorbenen Jürgen Rieger nennen darf, wird mir ganz warm ums Herz.

Oder wie meine Oma sagt:
Der liebe Gott kriegt euch alle beim Schlafittchen!
Kommentar ansehen
01.11.2009 01:31 Uhr von anderschd
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
@donjahgon: "ich hoffe er reinkarniert als schwarzer in rostock "

Klischeebelastet aber treffend.
Oder als Christ in Pakistan.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?