31.10.09 17:42 Uhr
 278
 

Boulevardzeitung "The Sun" muss 10.000 Pfund Schadensersatz an Lilly Allen zahlen

Nach einem Bericht der "Sun" Mitte 2009, soll Lilly Allen in einem Gespräch mit der Zeitung "So Foot" herablassend über Victoria Beckham und Cheryl Cole gesprochen haben.

Wie sich später herausstellte, hat Lilly Allen mit der "So Foot" nie ein Interview geführt und sich dementsprechend auch nicht schlecht über die Spielerfrauen geäußert.

Lilly Allen hat gegen den von der "Sun" veröffentlichen Artikel geklagt und nun Recht bekommen. Die "Sun" muss 10.000 Pfund Schadensersatz an die Sängerin zahlen. Auch die "Bild" hat mittlerweile den Artikel entfernt.


WebReporter: quelle1
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Bild, Schadensersatz, Sun, Allen, Lily Allen
Quelle: www.bildblog.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.10.2009 17:53 Uhr von Nethyae
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
10.000 Pfund? Und was meint ihr, wieviel die Sun durch den Artikel eingenommen hat? Wahrscheinlich mindestens das 5fache...
Kommentar ansehen
31.10.2009 20:37 Uhr von marv.k.
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
super: Die Reichen werden noch reicher... :-D

Wie wärs, wenn die "Sun" 50cent an jeden "Sun"-Leser des Tages zurückzahlt... ;-)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?