30.10.09 22:19 Uhr
 520
 

Fall Kassandra: 14-jähriger mutmaßlicher Täter weiter in Untersuchungshaft

Auch eine neue Haftbeschwerde im Fall Kassandra wurde zu Ungunsten des mutmaßlichen 14-jährigen Täters entschieden. Nun muss letztinstanzlich das Düsseldorfer Oberlandesgericht entscheiden, ob der Junge in in U-Haft bleiben muss.

Die Verteidigerin, Astrid Denecke, sieht die Beweislage als sehr mangelhaft an. Es sei noch nicht einmal ein DNA-Abgleich vorhanden, der gegen ihren Mandanten spräche. Eine Fluchtgefahr bestehe ebenfalls nicht.

Die Staatsanwaltschaft hält dagegen, dass gefundene Faserspuren und einige Zeugenaussagen den 14-Jährigen erheblich belasten. Dieser streitet allerdings die Tat nach wie vor ab. Der Prozess soll im November eröffnet werden.


WebReporter: AfmFriedel
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mord, Fall, Täter, 14, Beweis, Untersuchungshaft, Kassandra
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Berlin: Schwulenpopaganda für Kitas wird nachgedruckt!
Homophober Schwulenklatscher stellt sich der Polizei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.10.2009 22:36 Uhr von Breeze-2006
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
"Der Prozess soll im November eröffnet werden." - da bin ich aber wirklich gespannt, was da wohl rauskommt! Sehr mysteriöser Fall!
Kommentar ansehen
30.10.2009 23:11 Uhr von anderschd
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ja, daswird ganz schwierig: zu beweisen sein. So er es denn war.
Kommentar ansehen
31.10.2009 00:04 Uhr von mcbeer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich meine: wenn genügend Verdachtsmomente bestehen, sollte er in Haft bleiben. Allerdings ist die Beweislage ziemlich dünn. Wenn der 14 -Jährige allerdings die Tat begangen hat, kann es immer wieder zu einer Wiederholung kommen. Es ist sehr schwer in dieser Sache das Richtige zu tun.
Kommentar ansehen
31.10.2009 02:57 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Die haben zu Früh geschossen und wollen es jetzt unbedingt durchziehen.

Deutschland hat kein Interesse daran Justizirrtümer aufzudecken oder zu verhindern. Das wirft doch nur ein schlechtes Licht.

Und dazu ist die Beweislage wirklich ziemlich dünn. Wenn es sich um ein Einzelstück eines Hugo Boss ANzuges handeln würde, dann könnte man es verstehen. Aber wieviel Pullover werden noch von der gleichen Marke verkauft?

Hat das Mädel endlich mal gesprochen.

Wie gesagt die Polizei sucht unbedingt einen Sündenbock weil sie anscheinend sonst nichts hat.
Kommentar ansehen
31.10.2009 05:42 Uhr von Rudi_im_Winkel
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Polizeistaat ! Wir leben mittlerweile in einem Polizeistaat !
Es herrschen Willkür und Gesetzlosigkeit !
Bislang gibt es gegen den Jungen keine stichhaltigen Beweise.
Die Ergebnisse der DNA Untersuchungen, die normalerweise maximal 3 Wochen dauern, sind nun schon Wochen überfällig.
Warum ??? Enthalten sie Antworten, die der Polizei mißfallen ??
Müssen die Ergebnisse erst noch manipuliert werden ?
Wo ist hier der Unterschied zu Nordkorea oder zu Russland ?
Ich hoffe, dass am Ende des Verfahrens klar wird, dass der Junge es nicht getan hat, und in diesem Fall alle beteiligten Staatsorgane in die Walachei versetzt werden.

p.s.
Jeder, der sich sicher ist, dass der Junge es getan hat, möge mal so einen Kanaldeckel heben, ruhig mit 2 Mann.
Dann erkennt man(n) oder Frau, dass der Junge ein Goliath sein müßte, um so ein Ding zu bewegen.
Kommentar ansehen
31.10.2009 13:54 Uhr von patrickb
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unverständlich, dass der Junge: immer noch in U-Haft steckt. In anderen Fällen hat man schon gelesen, dass der erwachsene Täter geständig war und trotzdem bis zur Hauptverhandlung auf freien Fuß gesetzt wurde.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?