30.10.09 18:08 Uhr
 476
 

Ex-"Tic Tac Toe"-Mitglied Ricky will jetzt Lehrerin werden

Ricarda "Ricky" Wältken wurde als Mitglied der Girlband "Tic Tac Toe" bekannt. Inzwischen hat sie jedoch andere Berufspläne: Sie möchte Grundschullehrerin werden.

Lehrerin sei schon immer ihr Traumberuf gewesen, sagt sie der Zeitschrift "Bunte". Deshalb machte sie nach der Trennung der Band 1997 ihr Abitur und begann ein Lehramtsstudium. Inzwischen studiert sie im achten Semester Mathematik und evangelische Theologie.

"Tic Tac Toe" versuchten 2005 ein erfolgloses Comeback. Rickys ehemalige Bandkolleginnen Lee und Jazzy haben inzwischen ebenfalls andere Berufe ergriffen. Lee arbeitet im Kölner Zoo als Kassiererin, Jazzy ist Kellnerin und Stylistin.


WebReporter: shampoochan
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Lehrer, Band, Beruf, Grundschule, Lee, Ricky, Tic Tac Toe, Jazzy
Quelle: www.rp-online.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.10.2009 18:17 Uhr von Raptor667
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
wahrscheinlich will sie den Kindern zeigen wie man es nicht macht....
Kommentar ansehen
30.10.2009 18:27 Uhr von bitburger_pils
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
respekt!!! ausgerechnet die dumpfbacke studiert mathematik.
Kommentar ansehen
30.10.2009 18:35 Uhr von JustMe27
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Sie kann ja gut motivieren wenn ein Kind sich danaben benimmt:

"Ich find dich scheiße"

wenn ein Kind etwas falsch beantwortet:

"Ich wär so gern so blöd wie Du!"

Und wenn ein Kind mal handgreiflich wird:

"Verpiss Dich!"

Siehe da, sie kann ihre Songtitel sogar im Unterricht bestens nutzen...
Kommentar ansehen
30.10.2009 19:07 Uhr von Krebstante
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Jo, hätte ich auch nicht erwartet, gerade Mathe. Auch die Kombination ist witzig, Mathe und Theologie. Aber da kann man mal wieder sehen, das Äußerlichkeiten nicht viel über Menschen aussagen. Wenn sie es schafft, herzlichen Gückwunsch.
Kommentar ansehen
30.10.2009 19:26 Uhr von azru-ino
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was für ein Unterschied. Die eine studiert Mathe, und die beiden anderen haben richtige Kackjobs.
Kommentar ansehen
30.10.2009 20:21 Uhr von Bender-1729
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Gute Nacht Deutschland Kein Kommentar!!!
Kommentar ansehen
30.10.2009 21:48 Uhr von Benno1976
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ricky jeeettztt reiiichts...!!!!
Kommentar ansehen
31.10.2009 00:29 Uhr von HyperSurf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Pop: Pop-Pop-Pop-Sofa ;)
Kommentar ansehen
31.10.2009 05:03 Uhr von Noseman
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@BastB: Stimmt. Man muss als Grundschul-Mathematiklehrer nicht soviel Mathematikkenntisse haben wie ein reiner Mathemathiker

Dafür muss man noch zwei andere Fachwissenschaften, Pädagogik, Psychologie und ein Wahlfach belegt haben.

Und man muss nicht nur im Elfenbeinturm oder heutzutage am Rechner sitzen, sondern sich tagtäglich _praktisch_ mit 28 Kindern auseinandersetzen, von denen mindestens 10 genauso lernresistente Dumpfbacken, wie Du es anscheinend bist, sind.
Kommentar ansehen
31.10.2009 09:36 Uhr von Prentiss
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
respekt, die anderen beiden arbeiten als kellnerin/am kassenhäuschen in irgendeinem zoo. ich sag das ohne wertung, aber den vergleich finde ich schon interessant.

[ nachträglich editiert von Prentiss ]
Kommentar ansehen
31.10.2009 11:04 Uhr von kadinsky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie: war das mit dem bock und dem gärtner...?
Kommentar ansehen
31.10.2009 11:20 Uhr von Big-Sid
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
BastB: wenn: man keine ahnung hat......
Nur weil man in Grundschulen "nur" Grundlagen unterrichtet, heißt das nicht, daß man innerhalb des Studiums nur das kleine 1x1 lernt, bzw beackert.
Kommentar ansehen
31.10.2009 12:09 Uhr von Maku28
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
solang die 3 Spass: an ihrem Job haben und glücklich sind...ist es doch scheiss egal welcher Tätigkeit sie nachgehen. Weitermachen.......

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?