30.10.09 16:34 Uhr
 1.121
 

Güterzug erfasst Schulmädchen (16) und schleift es 300 Meter mit

Im Melmer Neubaugebiet (Ludwigshafen) waren am heutigen Freitagmittag drei 16 Jahre alte Schulkinder auf der Heimreise gewesen. Bei den Kindern handelte es sich um Schüler des Edigheimer Schulzentrums.

Nachdem das Mädchen und die Schüler sich einem Bahnübergang ("Im Zinkig Ecke Glockenloch") genähert hatten, waren die Bahn-Halbschranken wegen eines kommenden Zuges geschlossen gewesen. Trotz dessen passierte einer der Schüler den Bahnübergang.

Die 16-jährige Mitschülerin wollte dem Kind daraufhin hinterher und wurde von einem in Fahrtrichtung Oggersheim den gesicherten Bahnübergang passierenden Zug erfasst und mehrere hundert Meter mitgeschleift. Bei dem Zug handelte es sich um einen Güterzug. Die Schülerin starb noch vor Ort.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schüler, Meter, 300, Ludwigshafen, Güterzug
Quelle: www.polizei.rlp.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Landgericht Dortmund: Baby totgeprügelt - Sechs Jahre Haft für Familienvater
Köln: Verurteilter Vergewaltiger zündelt erneut in JVA
ShortNews verabschiedet sich - Danke für die tolle Zeit!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.10.2009 16:42 Uhr von Muckelchen89
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
sehr: traurig für die familie, aber warum laufen denn auch ständig welche bei geschlossenen schranken über die gleise ???

und eine frage hab ich noch: erst wird von drei schulkindern und dann nur noch von den zweien gesprochen, was stimmt denn nun ?
Kommentar ansehen
30.10.2009 19:32 Uhr von Krebstante
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Vielleicht wollte sie das "Kind" (wie alt war das eigentlich? vielleicht jünger?) vor einer Dummheit bewahren und hat dabei selbst ihr Leben gelassen. Aber nur reine Spekulation.
Kommentar ansehen
31.10.2009 23:17 Uhr von Lustikus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
aua: erster Absatz: waren... gewesen
zweiter Absatz: waren... gewesen
dritter Absatz: "wollte dem Kind daraufhin hinterher" was denn? rennen, laufen, schreien, werfen oder was?

Was hatt " den gesicherten Bahnübergang passierenden Zug erfasst" dieser Satzteil hier zu suchen? Es steht oben bereits, daß es ein halbbeschrankter Übergang ist.

grausam geschrieben!
Kommentar ansehen
13.12.2009 21:04 Uhr von Nasa01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unverständlich geschrieben. Der Quelle nach war es so, dass sie zu dritt in Richtung geschlossener Bahnschranken fuhren. Die erste fuhr trotz herannahendem Zug weiter, die zweite wollte hinterher, und die dritte konnte noch vor dem Bahnübergang stoppen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?