30.10.09 16:22 Uhr
 369
 

Kanada: Im Sportschuh steckender Fuß an Küste angeschwemmt

Einen grausigen Fund machten zwei Spaziergänger am Strand des Pazifiks in der kanadischen Provinz British Columbia. Dies war die siebte vergleichbare Entdeckung seit dem Jahr 2007.

Unweit der Großstadt Vancouver sahen die Männer am Strand den abgetrennten Fuß, der in einem Sportschuh steckte. Der Schuh hatte die Größe 8,5 und ist von Nike.

Ins Internet hat die Polizei jetzt den Schuh gestellt, um vielleicht jemand zu finden, der den Träger des Schuhs kennt. In der Vergangenheit konnte die Polizei bisher einen der anderen sechs Füße zuordnen. Der Mann hatte Selbstmord begangen. Bei dem neuerlichen Fund geht man ebenso von Suizid aus.


WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Entdeckung, Selbstmord, Kanada, Küste, Fuß, Suizid, Vancouver
Quelle: www.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Ansbach: Bewährungsstrafe für Mann, der Freundin Abtreibungspille ins Essen gab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.10.2009 16:35 Uhr von kingoftf
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Ein Suizid: bei dem man sich den Füsse abhackt?

SAW VI oder sowas?
Kommentar ansehen
30.10.2009 16:35 Uhr von Jooni
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
der siebte fund: setzt doch alles mal zusammen. es wird wahrscheinlich zur selben person gehören. ^^

intressiert uns die schuhgrösse?
Kommentar ansehen
30.10.2009 16:47 Uhr von Jaecko
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Eher Sprung ins Wasser mit nachfolgender Haifischfütterung...
Kommentar ansehen
30.10.2009 17:52 Uhr von inzeparasit
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
vielleicht: sind sie auch in ne Schiffschraube von nem tanker geraten.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?