30.10.09 14:08 Uhr
 1.033
 

Bald Internet-Domains mit nicht lateinischen Schriftzeichen

Bisher waren bei Internetadressen ausschließlich lateinische Schriftzeichen möglich. Nun hat die Internet-Verwaltung "ICANN" allerdings die Verwendung von beispielsweise chinesischen, kyrillischen oder arabischen Schriftzeichen abgesegnet.

ICANN-Chef Rod Beckstrom sagte dazu: "Dies ist ein kleiner Schritt für ICANN, aber ein großer Schritt für die Hälfte der Menschheit."

Nachdem nun lange diskutiert und getestet wurde, ob eine derartige Änderung sinnvoll und im Bereich des Möglichen wäre, werden die ersten Domains vermutlich Anfang 2010 zur Verfügung stehen. Die Schriftzeichen werden dann zunächst von einem Universalcode in ASCII und dann als IP-Adresse übertragen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hodenbeutel
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Domain, Code, Latein, ICANN, Schriftzeichen, ASCII
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Twitter will gegen Sexismus und Hass vorgehen
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt
Nachbauten von originalen Spielhallen-Automaten in Mini-Formaten angekündigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.10.2009 14:00 Uhr von Hodenbeutel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich empfehle einen Blick in die Quelle, denn dort steht noch einiges zum Technischen was hier keinen Platz mehr gefunden hat.
Kommentar ansehen
30.10.2009 14:53 Uhr von müderJoe
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
ja und wie: soll ich dann bitte ?, ?, ?, ?, ? eintippen? Finde die Zeichen nirgends auf meiner Tastatur.
Kommentar ansehen
30.10.2009 15:57 Uhr von Hodenbeutel
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@müderJoe: das wird zwar in der news nur kurz erwähnt, aber es wird erwähnt (in der quelle ausführlicher).

Es ist egal welche schriftzeichen du verwendest, das ganze wird automatisch übersetzt, so hast du in zukunft die möglichkeit http://www.google.com in kyrillischen schriftzeichen zu schreiben, du landest aber auf der selben seite.

das ganze funktioniert auch umgekehrt, du kommst also auch mit lateinischen schriftzeichen auf eine domain die eigentlich aus kyrillischen schriftzeichen besteht.

wenn sich dir der sinn dahinter nicht erschliest:

stelle dir vor du lernst von klein auf das lateinische alphabet, der standart schriftsatz im internet entspricht aber dem chinesischen, das wäre doof, oder ?

das ganze soll mehr gleichberechtigung im internet schaffen und es anwendern mit anderen schriftsätzen erleichtern sich im internet zurecht zu finden.
Kommentar ansehen
30.10.2009 16:42 Uhr von Sparker
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Hodenbeutel Dann würde wir die Chinesischen Schriftzeichen auch in der Schule lernen.Genauso wie heutzutage die Chinesen die Lateinischen Buchstaben in der Schule lernen.
Kommentar ansehen
31.10.2009 00:19 Uhr von Nethyae
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Na gut, aber wenn es egal ist, welche Schriftart es ist, weil ich eh auf der selben Seite lande, was hat das dann für ´nen Sinn?

Ich weiß nur, dass die Japaner zum Beispiel fast die selbe Tastatur wie wir haben, die Buchstaben werden dann auch umgewandelt... Von daher ist das doch nicht soowas neues, oder?
Kommentar ansehen
31.10.2009 07:23 Uhr von Lupan
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wir das denn genauso aussehn wie in denn fim matrix ???

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?