30.10.09 13:02 Uhr
 801
 

PKW-Fahrer wollte in Münster Verwarnungsgeld mit Kreditkarte eines Fremden zahlen

In Münster wurde am gestrigen Donnerstagnachmittag ein 25 Jahre alter Autofahrer wegen eines Verkehrsverstoßes von der Polizei zur Kasse gebeten. Der Autofahrer händigte den Beamten daraufhin eine Kreditkarte aus, um das "Knöllchen" zu begleichen.

Dabei stellten die Beamten fest, dass die Kreditkarte zwar von dem Autofahrer unterschrieben war, jedoch nicht auf seinen Namen ausgestellt war.

Aus diesem Grund stellten die Beamten die Karte sicher und erstatteten eine Strafanzeige gegen den 25-Jährigen.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, Autofahrer, Verkehr, Münster, Kreditkarte, Unterschrift
Quelle: www.polizei-nrw.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Bulldogge beißt Pädophilem bei frischer Tat den Penis ab
Finnland: Es gibt nun eine Insel nur für Frauen
"Dämonisches Kind" schreit acht Stunden lang während Lufthansa-Flug

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.10.2009 17:27 Uhr von bug-me-not
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*stupidity*: o__0
Kommentar ansehen
30.10.2009 19:28 Uhr von Eddy_dr_Zivi
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
In den Staaten ist es gang und gebe mit den Kreditkarten anderer, z.B. Ehemann, Eltern einzukaufen und da interessiert es auch keinem.

Wenn ich also meiner Frau meine Zweit-Karte gebe und sage kauf was schönes, kann es also passieren, das sie mit einer Anzeige nach Hause kommt ????

Ist doch eigentlich keine Personalisierte Karte wie EC, auch wenn der Name des Inhabers drauf steht. Oder hab ich was verpaßt ?
Kommentar ansehen
30.10.2009 21:33 Uhr von Schwertträger
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Edd_dr_Zivi: Und Deine Frau unterschreibt Deine Karte??
Ehrlich?

Außerdem wird´s spätestens dann verdächtig, wenn der männliche Name auf der Karte nicht der Deines Schwiegervaters oder Onkels ist.

Wenn Du in Deutschland Deiner Frau, die nicht Deinen Namen trägt, Deine Kreditkarte in die Hand drückst, kann es durchaus sein, dass ein paar Läden die Annahme (eigentlich richtigerweise) verweigern.
Kommentar ansehen
31.10.2009 01:53 Uhr von NightWolf.Alpha
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oehhh so eine hatte ich auch mal: wenn die werten polizisten pech haben war es eine firmen kreditkarte ;)

aber ich gehe von aus das die moeglichkeit " abgeklopft " wurde


Gruß Charlie

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen
AfD-Politiker Poggenburg - Anzeige wegen Beleidigung und Volksverhetzung
Irak: Sechs Jahre Haft für deutsche IS-Anhängerin Linda W.


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?