30.10.09 11:56 Uhr
 493
 

Skurrile und fragwürdige Erfindung: Kothaufen-Imitat

Da viele Scherz-Kothaufen nicht real genug aussehen, haben Dave Wright und Kamil Wencel in einer fünfmonatigen Phase den "Shitbag" erfunden. Der Scherzartikel ist von echten Haufen kaum zu unterscheiden.

Anstatt aus Hartgummi, ist der fragwürdige Scherzartikel handgefertigt, aus thermoplastischem Gummi und sondert Geruch aus. Somit soll er besonders echt wirken.

Die Gummi-Kothaufen (Auflage: 6000 Stück), sind in weißem Karton und mit persönlicher Nachricht an eine Person nach Wahl versendbar.


WebReporter: PauleMeister
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Halloween, Erfindung, Fun, Scherzartikel
Quelle: zweinullig.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Solingen: Mann lebt seit zwei Jahren im Auto
Fluglinie Emirates: Urlauberin durfte wegen Regelschmerzen nicht mitfliegen
Argentinien: 219 Schlangen in einer Wohnung entdeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.10.2009 12:38 Uhr von Bender-1729
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ehrlich? In Verbindung mit der Funktion es anonym an seine "Feinde" verschicken zu können finde ich, dass diese Idee durchaus eine Existenzberechtigung hat. :)
Kommentar ansehen
30.10.2009 13:06 Uhr von Marvin_Berlin
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Was kommt wohl als Nächstes? Besonders realistisches, schmieriges und säuerlich stinkendes Erbrochnes in Flaschen? Es ist traurig wofür Menschen Monate ihres Lebens verschwenden.

[ nachträglich editiert von Marvin_Berlin ]
Kommentar ansehen
30.10.2009 17:26 Uhr von bug-me-not
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
leute, keine kritik DAS IST KUNST!!!!

:D
Kommentar ansehen
31.10.2009 01:18 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unnötige rohstoff verschwendung hätten sie doch orginal hunde-kacke von der straße gesammelt, schock-frieren und an endkunden verkaufen, kämme günstiger wech.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?