30.10.09 07:05 Uhr
 7.804
 

Deutschland will China keine Entwicklungshilfe mehr leisten

Der neue Minister für Entwicklungshilfe, Dirk Niebel (FDP), kündigte an, dass er vorhat, die Entwicklungshilfe für China einzustellen. Dem Land werden bisher pro Jahr 70 Millionen Euro zur Verfügung gestellt.

Länder mit einer starken Wirtschaft wie China und Indien würden nach Ansicht des Ministers keine Hilfe mehr benötigen. "Armutsbekämpfung ist für Deutschland wichtiger denn je. Dass heißt, unsere Mittel zu konzentrieren und wirksam dort einzusetzen, wo es am meisten Not tut", so Niebel.

Schon im Wahlkampf hatte die FDP angekündigt - sollte sie an die Regierung kommen- dass sie China für dessen Entwicklung keine Mittel mehr zur Verfügung stellen werde.


WebReporter: nudeldicke
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, China, Armut, Entwicklungshilfe, Dirk Niebel
Quelle: www.china-observer.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-Entwicklungsminister Dirk Niebel postet auf Facebook Soldat im Wehrmachtsstil
Ex-Entwicklungsminister Dirk Niebel empört mit Kommentar zu Lionel Messi
Wechsel von Dirk Niebel zu Rheinmetall im Wissen von Angela Merkel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

38 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.10.2009 07:46 Uhr von bingegenalles
 
+19 | -6
 
ANZEIGEN
die brauchen ja auch keine entweder nehem sie das produkt und sonstiges mit und bauen es nach oder sie bestechen oder hacken unternehmen um ans wissen zu kommen
Kommentar ansehen
30.10.2009 07:47 Uhr von drops11
 
+85 | -3
 
ANZEIGEN
na endlich wacht mal einer auf, das ist schon lange überfällig gewesen!
Kommentar ansehen
30.10.2009 07:49 Uhr von drops11
 
+11 | -50
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.10.2009 07:50 Uhr von shriker
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
Gut so. Was hilft es wenn wir der chinesischen Regierung im Jahr 70 Mio schenken und das aber bei den Leuten nicht ankommt? Da wird doch sicher das meiste davon in irgendwelche Projekte fließen, bei denen sich ein paar Leute bereichern.

Dann sollen sie das Geld lieber in Deutschland investieren. Auch hier gibt es vieles zu tun. Wenn man helfen will, braucht man nicht immer ins Ausland zu schauen.
Kommentar ansehen
30.10.2009 07:58 Uhr von Haruhi-Chan
 
+23 | -3
 
ANZEIGEN
Wie wärs wenn sie Deutschland einw enig Entwicklungshilfe geben, denn da tut sich momentan gar nix? -.- Statt Gelder in Länder fließen zu lassen die es entweder nichmal brauchen oder gar nicht wissen, was sie damit machen sollen wäre es sinnvoll in die eigene Infrastruktur zu stecken!
Kommentar ansehen
30.10.2009 08:02 Uhr von rolf.w
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
Stolz: Wo ist da eigentlich der angebliche Stolz der Asiaten? Wenn die Chinesen den Stolz hätten, würden sie von sich aus auf Entwicklungshilfe verzichten. Sie haben eine boomende Wirtschaft mit einem Wachstum, dass man sonst kaum noch findet.
Wenn jemand schreibt, 70 Millionen wären nur Peanuts, dann wünschte ich mir, diese Peanuts würde man in unser Gesundheitssystem stecken.


Generell bin ich der Meinung, die gesamte Entwicklungshilfe gehört auf den Prüfstand. Einfach nur Geld in ferne Länder zu pumpen, während im eigenen Land die Sozialleistungen gekürzt werden kann nicht der Weisheit letzter Schluss sein.
Die Armutsrate in Deutschland steigt stetig und unsere Sozialsysteme pfeifen aus dem letzten Loch.
Kommentar ansehen
30.10.2009 08:03 Uhr von fortimbras
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Wurd ja auch mal Zeit: Wenn die Leute erstmal was angefangen haben, fällt es ihnen immer unglaublich schwer damit aufzuhören.
Entwicklungshilfen für China?
Die sind Wirtschaftlich mit uns schon fast auf Augenhöhe.
Noch ein paar jahre dann zahlen die uns Entwicklungshilfe.

Aber irgendwie fühlt sich wohl nie jemand dazu berufen Auslaufmodelle zu stoppen.
Seiens Zahlungen, die keinen Sinn mehr machen, oder Einnahmen, die wegen etwas verlangt wurden was längst verjährt ist.
Beispielsweise zahlen wir die Schaumwein Steuer um Hitlers Rüstungsgüter für den zweiten Weltkrieg zu bezahlen.
Oder Zahlen seit 20 Jahren den Solidaritätszuschlag, den es nur 10 Jahre geben sollte...
Kommentar ansehen
30.10.2009 08:18 Uhr von wordbux
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
dass er vorhat: Nicht lange labern, machen Herr Niebel.
Kommentar ansehen
30.10.2009 08:33 Uhr von zocs
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Nicht reden - machen !! Das das Unsinn ist, diese Zahlungen, wussten wir aber schon vor über einem Jahr.
Getan hat sich aber nix ...

Wenn normale Firmen in so einem Tempo reagieren würden, wärs ENDE.

Für mich wieder klare Bürokratie, nicht wollen, Lobby und Unfähigkeiten.
Kommentar ansehen
30.10.2009 08:46 Uhr von system_opfer
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
naja 70 Millionen: wenn im Bundestag jedes Jahr 80 Milliarden Steuergelder "verschwinden" halte ich für Augenwischerei ..

Dazu noch unser Schatten-Bank.-System .....Das ist doch nur wieder n Fressen für die Stammtischbrüder: Yaa gebt denen kein Geld mehr ....Genau Regierung richtig so bla bla und nebenbei werden 18 Millarden in eine völlig kaputte Commerzbank gepumpt..
Kommentar ansehen
30.10.2009 09:42 Uhr von Faxendicke
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@nudeldicke: mein Gott, der Streichelzoo hat keine Zeit zum Geld zerschreddern, der wird sich nehmen was er kriegen kann. Mit grinsendem Gesicht über den Tisch gezogen? Kennst Du das? Mein Vater sagte vor 40 Jahren schon, die Chinesen sind die wirkliche Gefahr für die Welt. Selbst wenn sie keine Waffen hätten, würden sie Menschen als Waffen einsetzen! Merkwürdig, irgendwie hat er recht, die Sch..ssen auf Umweltschutz, Menschenrechte, Patente und alles was sonstwoher kommt! Mitnehmen, nachmachen und den Markt überschwemmen mit Schrottprodukten. Die haben mehr Devisen gebunkert als die FED zählen kann. Wenn die die raushauen ist Amerika komplett pleite.
Kommentar ansehen
30.10.2009 09:59 Uhr von fallobst
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ zocs: du bist nicht der hellste, oder? aber absolut nicht. jungen, junge, war ja ne rekordverdächtig dumme aussage...
die zahlungen sind schon seit jahren bekannt und waren früher auch viel höher (2005 z.b. 187 millionen euro). und das geld wurde auch nicht zufällig oder versehntlich überwiesen, so wie du andeutest. es war bekannt und die politiker an der macht hielten es für richtig. deswegen wurde es gemacht. von 1998 - 2009 war Heidemarie Wieczorek-Zeul (aka "rote heidi") entwicklungsministerin.


bundestagswahlen und eine neue regierung gibt es erst seit jetzt. wie hätte die fdp den vorher das ministerium übernehmen und das ändern können?

ich kann mich echt nur wundern, wo solche intelligenzbestien, wie du, herkommen...
Kommentar ansehen
30.10.2009 10:04 Uhr von fallobst
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ system-opfer: "wenn im Bundestag jedes Jahr 80 Milliarden Steuergelder "verschwinden" halte ich für Augenwischerei .."

gib mir bitte mal ne quelle bzw. auflistung für diese behauptung. haben die einfach so paar tausend säcke geld geschnappt und verbuddelt, oder was? würde mich sehr interessieren.
Kommentar ansehen
30.10.2009 10:31 Uhr von Götterspötter
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht nur die Zahlungen stoppen ! Sondern auch gleich "Entwicklungshilfe" für Deutschland beantragen !!

Immerhin ist China nicht ganz Unschuldig daran das die Armut in Deutschland steigt ...... bei einem unerschöpflichen Meer an billigen und willigen Arbeitskräften ging so ca. jeder 3te Job in das "Reich der Mitte"

Und nicht nur das dadurch "Arbeit" vernichtet wird ..... auch unser Sozialsystem krankt an diesem asiatischem Kapitalismus !
Kommentar ansehen
30.10.2009 10:49 Uhr von Faceried
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Boah Langsam kommt es mir so vor als ob Deutschland mitm Geld so um sich schmeißt.

Geld in den EU-Pott
Geld für Israel (U-Boot, Kriegsschiffe etc.)
Geld für China

was kommt noch?
Kommentar ansehen
30.10.2009 11:01 Uhr von Splinderbob
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Endlich hört man mal was anständiges von denen. Mal ganz davon abgesehen, das sich das die hochranigen Politiker & Co. "vermutlich" selbst einstecken, hat China schon seid paar Jahren keine Entwicklungshilfe mehr nötig.

Ganz im Gegenteil... Ich befürchte das Deutschland bald von anderen Ländern Hilfe bekommt.
Kommentar ansehen
30.10.2009 11:08 Uhr von Nitro0811
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn man dadurch verhindern will, daß China uns bald als Export-Weltmeister ablösen wird, dann ist dies der richtige Schritt. Die 70.000.000 kann man bessern für Inland-Probleme einsetzen, oder vielleicht im Umkehrschluss für die eigene Entwicklungshilfe und somit den Markt für Deutschland als Export-Weltmeister stärken.
Kommentar ansehen
30.10.2009 11:10 Uhr von pirata
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Ist die FDP jetzt ganz irre?!? Rot-Grün brauchte knapp 100 Tage nach ihrem Antritt, um einen Krieg (mit Serbien) vom Zaun zu brechen, Westerwelles FDP will das wohl noch toppen. Auf dass an Silvester ganz andere Chinakracher hier losgehen. Die FDP spinnt doch! Seid bitte lieb zu den Chinesen, wir haben gar nicht Platz für solch viele Kriegsgefangene.
Kommentar ansehen
30.10.2009 11:51 Uhr von _BigFun_
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
wie sieht es aus mit zurückzahlen ?
Kommentar ansehen
30.10.2009 12:16 Uhr von uhrknall
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Peanuts: 70 Millionen klingt erstmal viel...
Doch ein Jahr Afghanistan-Einsatz der Bundeswehr kostet mehr als das zehnfache, interessiert aber keinen.
Schön wäre es aber trotzdem, wenn man beides einstellen würde.
Momentan brauchen wir das Geld dringender als China, und in Afghanistan haben wir nichts verloren.
Dann müsste nur noch unsere Regierung gewillt sein, das Geld (ca. eine Milliarde Euronen) sinnvoll zu investieren.
Meine Meinung.
Kommentar ansehen
30.10.2009 12:36 Uhr von xj12
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kleinvieh: macht auch mist - sagt man doch so schoen. Gerade mal nachgelesen. 2008 hatte das BMZ einen Etat von 9,7 Milliarden Euro. Ok 70 Millionen fallen da eigentlich nicht auf, aber wenn man die Liste der Laender durchgeht die Entwicklungshilfe erhalten sind da schon noch viel mehr "Streichkandidaten".
Kommentar ansehen
30.10.2009 12:47 Uhr von xj12
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Interessant: ist die Seite vom BMZ schon - gerade die Liste der Laender durchgegangen - und musste dann wikiepdia befragen. Jetzt mal im Ernst - wer hat schon mal was von dem Staat "St. Kitts" gehoert? Wieder was dazugelernt.
Kommentar ansehen
30.10.2009 15:18 Uhr von Bruno2.0
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Richtig: So und direkt den Soli abschaffen am besten alles abschaffen was unnötig ist und uns nur Geld kostet dann brauch man nicht mal mehr eine Steuersenkung
Kommentar ansehen
30.10.2009 16:15 Uhr von Ingefisch
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
dann gibts ja ein Land auf der Welt, wo wir kein Geld hintragen!
Kommentar ansehen
30.10.2009 16:16 Uhr von Ingefisch
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
dafür tragen wir 25,8 Mrd/Jahr nach Brüssel zur Vernichtung.

Refresh |<-- <-   1-25/38   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-Entwicklungsminister Dirk Niebel postet auf Facebook Soldat im Wehrmachtsstil
Ex-Entwicklungsminister Dirk Niebel empört mit Kommentar zu Lionel Messi
Wechsel von Dirk Niebel zu Rheinmetall im Wissen von Angela Merkel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?