30.10.09 06:37 Uhr
 347
 

Hirnschrittmacher zur Behandlung von Tourette-Syndrom

Eigentlich entwickelten Wissenschaftler Hirnschrittmacher, um ein Symptom von Parkinson-Patienten, das Zittern, zu lindern. Nun wurde von einer Forschergruppe um Andrea Cavanna im Fachmagazin "Neurology" eine Langzeitstudie vorgestellt, die sich mit Tourette-Patienten beschäftigt.

15 Tourette-Patienten mit eingebautem Hirnschrittmacher wurden zwei Jahre lang beobachtet. Das Ergebnis war signifikant. Alle Probanden klagten nur über etwa halb so viele Tics. Auch die Häufigkeit an Depressionen und Angststörungen nahm ab.

Bei der sogenannten Tiefenhirnstimulation werden von einer Elektrode, die sich im Gehirn befindet, Stromstöße ausgesandt. Symptome wie unkontrolliertes Schreien und Fluchen können mit dieser Methode eingedämmt werden.


WebReporter: Tierpark_Toni
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Behandlung, Parkinson, Hirn, Neurologie, Tourette, Schrittmacher
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden
US-Studie zur Erderwärmung: Meeresspiegel steigt deutlich schneller

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.10.2009 12:34 Uhr von cyrus2k1
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ein frage ich mich immer beim Tourette-Syndrom: Um fluchen zu können, müssen die Menschen die Flüche ja schon kennen. Was wäre aber, wenn ein Mensch mit Tourette-Syndrom diese Begriffe noch nie gehört hätte und somit auch nicht kennt?
Kommentar ansehen
30.10.2009 22:06 Uhr von MBGucky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@cyrus2k1: Wenn man das verhindern könnte, gäbe es wohl auf der ganzen Welt keine Schimpfwörter. Zumal man bei einem Neugeborenen nicht feststellen kann, ob es mal irgendwann am Tourette-Syndrom leiden wird.

Aber selbst, wenn wir Deinen Faden mal weiterspinnen: Sie werden dann halt keine Schimpfworte ausrufen sondern nur irgendwelche komischen Geräusche machen oder hastige Bewegungen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?