29.10.09 21:55 Uhr
 270
 

Fußball: MSV Duisburg feuert Neururer

Das Resultat einer Krisensitzung ist, dass Peter Neururer vor wenigen Stunden gefeuert wurde.

Der 54-Jährige soll sich laut Informationen der Quelle zunächst mit den Verantwortlichen getroffen haben, welche daraufhin keinen anderen Ausweg sahen als ihn zu entlassen.

Die Mannschaft des MSV Duisburg hatte zuletzt einige Niederlagen hinnehmen müssen.


WebReporter: inzeparasit
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Trainer, Duisburg, Verein, Trennung, Kündigung, Peter Neururer
Quelle: www.kicker.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.10.2009 21:49 Uhr von inzeparasit
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich bin noch jung und das ist meiner erste News.
Man kann Mitleid mit dem Herrn Neururer haben, nicht nur wegen seinem kompliuiertem Nachnamen.
Kommentar ansehen
29.10.2009 23:22 Uhr von landogwando
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
kein Problem für Neururer dann fährt er eben wie seiner Zeit nach den anderen Rausschmissen wieder beim Arbeitsamt mit seinem aufgemotzten 911er vor...
...na und? sagt er sich und kassiert weiter für unqualifiziertes Nichtstun...
Kommentar ansehen
30.10.2009 08:47 Uhr von tobo81
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Glaube nicht, dass das reicht Meiner Meinung nach kann ein Trainer auch nichts ändern, wenn die Spieler leidenschafts- und kampflos auf dem Platz rumeiern (was man beim MSV in der letzten Zeit leider viel zu oft gesehen hat). Ich würde mir eher mal Gedanken um die Weiterbeschäftigung von Herrn Hübner machen, der letztendlich als Manager und Spielersucher solche "Spitzenfußballer" eingekauft und die Leistungsträger hat ziehen lassen.

Vielleicht sollte der MSV seine Ansprüche herunter schrauben und mit der 2. Bundesliga zufrieden sein...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?