29.10.09 20:32 Uhr
 11.786
 

Berlin: Türkischer Botschafter empfiehlt seinen Landsleuten, sich zu wehren

Der türkische Botschafter, Ahmet Acet, sieht die in der Landeshauptstadt wohnhaften Türken als zu nett und angepasst an. Diesen, aus seiner Sicht unhaltbaren Zustand, beabsichtigt er nun zu ändern.

Er erwartet und fordert von seinen Landsleuten deshalb, dass sie künftig vermehrt den Klageweg einschlagen und das Demonstrationsrecht in Anspruch nehmen sollen. Er empfiehlt den Türken mehr auf die Tränendrüse zu drücken.

Unter anderem fordert er türkischen Sprachunterricht an allen Schulen. Seinen Unmut zeigte der Botschafter auch darüber, dass es zu keinen größeren Demonstrationen wegen Sarrazins Aussagen gekommen ist.


WebReporter: midnight_express
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Türke, Demonstration, Botschafter, Türkisch
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Bonn/Troisdorf: Mann veruntreut 300.000 Euro für Bordellbesuche und Luxusleben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

156 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.10.2009 20:16 Uhr von midnight_express
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Ja, Herr Botschafter, so macht man sich sicher viele Freunde in Berlin. Mit diesen Aussagen tut man seinen Landsleuten ganz sicher keinen Gefallen.
Kommentar ansehen
29.10.2009 20:36 Uhr von kommentator3
 
+258 | -31
 
ANZEIGEN
er sollte seine Landsleute: lieber auffordern in ihre Heimat zurückzukommen, da es ihnen in Deutschland ja soo schlecht geht.
Kommentar ansehen
29.10.2009 20:38 Uhr von Aether
 
+142 | -17
 
ANZEIGEN
Bitte? Fordern die Deutschen in der Türkei etwa Gebetsräume?

Fordert der deutsche Botschafter irgendwo, dass die Deutschen mehr klagen sollen?

Wenn sich die Türken nicht integrieren können oder wollen.. ist das das Problem Deutschlands?

@inzeparasit

Wir sind hier in Deutschland und schreiben hier Deutsch.
Kommentar ansehen
29.10.2009 20:39 Uhr von Dschi
 
+39 | -10
 
ANZEIGEN
@inzeparasit: Google Translate sagt: "Was Sie mehr iya deutschen Kartoffel ögretnelner hüükum Türkei, denn wir müssen" :D
Kommentar ansehen
29.10.2009 20:41 Uhr von claeuschen
 
+55 | -11
 
ANZEIGEN
Hmmmm: In der Originalquelle findet sich noch folgender Satz:

"Eine Botschaft des Botschafters hört man übrigens richtig gerne: Das Allerwichtigste für die Türken sei es, Deutsch zu lernen."

hätte man erwähnen können.....
Kommentar ansehen
29.10.2009 20:43 Uhr von Schweinefleisch
 
+114 | -16
 
ANZEIGEN
ROFL ? Türken sind zu NETT und ANGEPASST ?
Ich glaub mein Hammel pfeift !

Gebeträume,türkischer Sprachunterricht...

Wer jetzt noch an der ISLAMISIERUNG DEUTSCHLANDS zweifelt muß entweder Moslem oder Gutmensch sein.

Sucht euch schon mal einen hübschen Gebetsteppich aus.

GUTE NACHT DEUTSCHLAND !
Kommentar ansehen
29.10.2009 20:43 Uhr von Gringo75
 
+54 | -9
 
ANZEIGEN
Aufruhr Das könnte man auch als Aufruf zum Aufruhr werten.

Wieso wird so ein Diplomat nicht umgehend zur Persona non grata erklärt und des Landes verwiesen?

Wie würde der Botschafter es wohl aufnehmen, wenn man das gleiche in der Türkei verlangt?

Aber sowas will in die EU... nein danke!
Kommentar ansehen
29.10.2009 20:44 Uhr von kommentator3
 
+31 | -13
 
ANZEIGEN
@claeuschen: "Eine Botschaft des Botschafters hört man übrigens richtig gerne: Das Allerwichtigste für die Türken sei es, Deutsch zu lernen."

Wohl damit das mit dem "Klagen" besser klappt.
Kommentar ansehen
29.10.2009 20:44 Uhr von BeaconHamster
 
+27 | -15
 
ANZEIGEN
@inzeparasit: Dir ist scheinbar nicht klar dass Kartoffeln aus Amerika kommen und nicht aus Deutschland.

[edit: 2saiten]
Kommentar ansehen
29.10.2009 20:46 Uhr von micha1978
 
+43 | -6
 
ANZEIGEN
Zu Nett: Na ich hoffe das er dann auch in gleicher Weise die Kurden in seinem Land auffordert sich für ihre Belange einzusetzen.

Und da wir gerade dabei sind, dass Menschen für ihre Rechte eintreten sollen kann er ja auch seine Stimme dafür einsetzen, dass die Türkei den Armenischen Völkermord eingesteht.

Auch die Entsperrung von Youtube in der Türkei wäre ein Thema.
Kommentar ansehen
29.10.2009 20:47 Uhr von claeuschen
 
+7 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.10.2009 20:50 Uhr von micha1978
 
+42 | -5
 
ANZEIGEN
@techn9ne: Ach und Chile liegt in Afrika???
Kommentar ansehen
29.10.2009 20:50 Uhr von Killa007
 
+13 | -6
 
ANZEIGEN
lol: sonnst gehts ihm aber gut oder? :D
Kommentar ansehen
29.10.2009 20:56 Uhr von Schweinefleisch
 
+24 | -15
 
ANZEIGEN
@ AOL-MAN: "Der Botschafter sagt, die Türken in Deutschland sollen die Demokratie in Deutschland besser nutzen.
Soweit ich sehen kann, verlangt er von seinen Leuten nichts was unanständig wäre."

Du meinst AUSNUTZEN.
Feuer und Schwert sind passé.

FORDERUNGEN und die Demokratie missbrauchen sind die neuen Waffen unserer muslimischen Freunde.
Kommentar ansehen
29.10.2009 20:57 Uhr von fighter_62
 
+16 | -20
 
ANZEIGEN
HAHAHAHAHA: 29.10.2009 20:44 Uhr von BeaconHamster:

Dir ist scheinbar nicht klar dass Kartoffeln aus Amerika kommen und nicht aus Deutschland. Du bist ein dummer, dummer Mensch.
____________________________________________

29.10.2009 20:47 Uhr von techn9ne:

falsch , die kartoffel kommt urprünglich aus chile ____________________________________________

29.10.2009 20:50 Uhr von micha1978:

Ach und Chile liegt in Afrika???




HAHAHAHA.............


und der Botschafter sollte seinen Rücktritt verlangen.

TÜRKEN NETT = Widerspruch
Gebetsräume = noch mehr HAHAHAHAHA


dem typen hat man im botschaftshaus den schädel geballert. Anders kann ich mir so eine störung nicht erklären.

Dem kann man FIX nicht mehr weiterhelfen
Kommentar ansehen
29.10.2009 21:05 Uhr von claeuschen
 
+19 | -15
 
ANZEIGEN
Ne echt: Eine News, die perfekt wiedergegeben wurde. Man lese im Original:

"Worüber öffentlich aufgeheult werden soll? Der Botschafter hat da schon eine Idee: Türkischunterricht überall! So wie ein muslimischer Schüler das Gebetsrecht in der Schule erstritt, sollten die Türken diesen Sprachunterricht erkämpfen."

Was macht der Autor daraus?

"Unter anderem fordert er Gebetsräume in allen Schulen und türkischen Sprachunterricht."

Das ist doch mal vollkommen korrekt wiedergegeben. Gratulor

Vorsicht vor der Macht des geschriebenen Wortes. Hier werden aus falsch wiedergegebenen News schnell Vorurteile bestätigt. Schade, die Diskussion hätte mehr Sachlichkeit verdient!

<ENDE>
Kommentar ansehen
29.10.2009 21:06 Uhr von 08_15
 
+18 | -13
 
ANZEIGEN
Her Acet! Bevor wir Europäer uns dem steinzeitlichen Muslimen unterwerfen friert die Sahara zu!

Ihre Aussage gibt den braunen Horden Futter.

Sie sind eine Beleidigung für ihre Familie! Sie erreichen damit nur Hass auf beiden Seiten.

Sie sind ein schlechter Mensch, ein Verrat an alle die mit Liebe und Gerechtigkeit ihr Dasein begründen.

[ nachträglich editiert von 08_15 ]
Kommentar ansehen
29.10.2009 21:06 Uhr von -lord-infamous-
 
+43 | -6
 
ANZEIGEN
Also ich finde die Türken hier schon sehr höflich: auch wenn man sie gar nicht anspricht und sie gar nicht kennt, kommen sie oft gleich in der großen Gruppe, und fragen ob man ein Problem hat. Ich weiss gar nicht was der Botschafter hat. Da können wir Kartoffeln uns mal ein Beispiel dran nehmen an soviel Hilfsbereitschaft
Kommentar ansehen
29.10.2009 21:08 Uhr von Nordwin
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
Öhm

Ganz ehrlich:

In der Quelle liest sich das dann doch etwas anders als die version auf shortnews ^^

Und ich habe nichts daran auszusetzen wenn ein Türke (Oder Russe, oder Albaner oder wasweißichvonwoderkommt) der schon in 2ter Generation Deutscher oder was auch immer ist seine Heimatsprache lernen will. Klar sollte er dürfen warum auch nicht.

Aber da es nicht realisierbar ist ALLE sprachen von ALLEN anzubieten in öffentlichen Schulen anzubieten, sollte man nicht für eine Sprache eine Ausnahme machen (Ich sehe Italienisch, Französisch, Spanisch, teilweise Russisch nicht wirklich als Teil von solchen Sprachen an, da diese einem im Berufsleben, bzw. beim Studium durchaus starke Vorteile schaffen können (z.B.: Beim Studium von diesen Sprachen, und auch teilweise zum besseren Verständnis der eigenen Sprache oder auch bei bestimmten Geisteswissenschaften (wie zum Beispiel Geschichte))

Aber wenn das irgendwer privat anbieten will, soll er doch

Und das einzige bei dem ich ihm Recht geben kann ist das wer in einem Land lebt die Landessprache beherrschen sollte (gilt aber leider auch teilweise für die einheimische Jugend wenn ich nur an Typen mit Phrasen wie: Weissu mann ?)
Kommentar ansehen
29.10.2009 21:20 Uhr von kommentator3
 
+11 | -8
 
ANZEIGEN
@techn9ne: Bei dir habe ich des öfteren den Eindruck, dass du eher "reflexartig" denkst.
Kommentar ansehen
29.10.2009 21:23 Uhr von Faceried
 
+32 | -7
 
ANZEIGEN
Ich bin auch Türke.

Finde das einfach nur dumm und scheisse was er da sagt.
Werde demnächst auch ein Beschwerdebrief an ihn schreiben, was das ganze soll.

Desweiteren bin ich dafür, dass er sein Amt niederlegt.

Und die blaue Krawatte sieht schrecklich aus!
Kommentar ansehen
29.10.2009 21:30 Uhr von Olis Meinung
 
+14 | -6
 
ANZEIGEN
Prognose: Hmm wenn das so weiter geht,
sieht es so aus als ob wir auf erhebliche sozialen Spannungen zusteuern, die sich eventuell sehr schnell entladen. So gesehen einen kleinen Kurzschluss ensteht, wo in kurzer Zeit eine erhebliche Energie fließen wird, die alles kaputt macht. Das Gerät ist sozusagen danach Schrott.
Das Bildungswesen ist ja eh schon voll kaputt. Nur noch Ausschuss. Was soll da kommen in der Zukunft ?
Das ganze System funktioniert ja eh nicht. Da kann man Gesetze formulieren wie man will. Wenns nicht gelebt wird bringts wohl nichts.
Außerdem gibts so eine kleine Weisheit die sagt, wenn die Gesetze immer und immer mehr werden es das versagen der Regierung darstellt klare Grenzlinien zu ziehen die jeder verstehen kann.
Ich hab die Nase voll, mich interessiert es nicht länger, ich erwarte den Wandel in einen totalitären EU Staat der dann in kürzester Zeit wegen totaler Unfähigkeit bankrott geht.
Ich such mir schon mal einen Platz für mein Zelt und kauf mir eine Ziege. Schnauze voll, kein Wunder das die psychiatrischen Einrichtungen immer voller werden.
Die Sendung Neues aus der Anstalt ist ´der letzte Versuch die Menschen zum nachdenken zu bewegen. Anscheinend gehts nicht. Ich lass mich einliefern, solange die Staaten noch nicht bankrott sind ... Oder soll ich gleich mit meiner Ziege auswandern ?
Die ganze Geschichte, all das Wissen bringt nichts solange es nur Theorie bleibt. Anscheinend stehen einige auf eine Praxiserfahrung, ich jedenfalls nicht.
Kommentar ansehen
29.10.2009 21:39 Uhr von provocateur
 
+5 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.10.2009 21:41 Uhr von Nethyae
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Stimme Oli(s Meinung) komplett zu. Früher oder später wird es dazu kommen. Dann wird es allerdings wieder heißen,"die Deutschen, die Deutschen! Die können sich nicht um ihre Immigranten kümmern!"
Man sei gespannt... (oder auch nicht)
Kommentar ansehen
29.10.2009 21:46 Uhr von micha1978
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
@Faceried: Zum Glück setzt (hoffe ich) nicht jeder die Aussagen von irgendwelchen Politiker gleich mit dem Meinungsbild der Landsleute.

Sonst müssten wir uns auch des öfteren in Grund und Boden schämen

Refresh |<-- <-   1-25/156   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?