29.10.09 20:07 Uhr
 222
 

Berlin: Privaträume werden im November Veranstaltungsorte für Konzerte

In der Bundeshauptstadt wird vom 12. bis 15. November 2009 das zweite Festival "Musik in den Häusern der Stadt" veranstaltet. Das Musikereignis findet sowohl in Wohnzimmern und Büros, als auch in Ateliers statt.

Die 15 Konzerte werden u. a. in den Musikrichtungen von Klassik bis Pop oder Jazz veranstaltet. Dies teilten am heutigen Donnerstag die Organisatoren der Veranstaltung in Berlin mit. Eröffnen wird das Festival das Klassikensemble Spark.

Beim Abschlusskonzert am 15. November spielt das Deutsche Kammerorchester Berlin ein extra dafür arrangiertes Mauerfall-Konzert. Sämtliche Veranstaltungen und Orte sind im Internet zu finden. Von der Kölner "KunstSalon"- Initiative werden diese Festivals seit 1997 ausgerichtet.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Berlin, Konzert, November, Veranstaltungsort, Privaträume
Quelle: www.open-report.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Unter Picasso-Gemälde finden Forscher verstecktes Bild
New York: Mekka hochwertiger Kunst zerstört - 6,7 Millionen Dollar Schadenersatz
Saudi-Arabien: In Mekka werden Frauen regelmäßig sexuell belästigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.10.2009 19:44 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde diese Veranstaltung eine Bereicherung des Kulturlebens. Vielen haben vielleicht Scheu in ein Konzert zu gehen oder sind noch nie in so einer Veranstaltung gewesen. Hier kommt die Musik praktisch ins Haus.
Kommentar ansehen
29.10.2009 20:09 Uhr von Notafraid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jaja die hosen haben es damals vorgemacht...super idee!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?