29.10.09 16:41 Uhr
 1.421
 

Riesiger Hai treibt vor der Küste Australiens sein Unwesen

Vor der Küste Australiens treibt ein überdimensional großer Hai sein Unwesen. Dies lässt der Fund eines ebenfalls sehr großen, völlig zerbissenen Weißen Hais vermuten. Denn das kann nur durch ein noch größeres Raubtier geschehen sein.

Man vermutet, dass der Monsterhai eine Größe von mehr als fünf Metern hat.

Die Behörden gaben nun eine Warnung an Badegäste und Taucher heraus.


WebReporter: H311dr1v0r
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Australien, Fund, Warnung, Küste, Hai, Unwesen
Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Irre Suff-Fahrt mit Blaulicht durch Mönchengladbach
Bayern: Zwei Ersthelfer sterben auf der Autobahn
Bei Sydney: Weißer Hai greift Schwimmerin an und verletzt sie schwer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.10.2009 16:52 Uhr von kingoftf
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
muss bei Deiner Entführung durch die Aliens ja einiges schief gegangen sein, den bei dir haben sie zu doll abgepumpt und schwupps, war auch das Gehirn raus.

Aber keine Angst, da bist Du ja hier auf SN in guter Gesellschaft mit Potti und smash.
Kommentar ansehen
29.10.2009 16:55 Uhr von dr.b
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
das ist kein Hai Es handelt sich eindeutig um den mutierten Kaiman Sammy,
Der hat sich hier erstmal an Grenzwissenschaftlern fett gefressen und sich dann durch seinen Baggersee quer durch die Erde genagt bis nach Australien.
Ausserdem ist er auch für die Löcher in Mond uns Mars verantwortlich.
Kommentar ansehen
29.10.2009 17:02 Uhr von kingoftf
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Irre, laut Skynews hat der Hai noch gelebt, als die den so angeknabbert in einem Sperrnetz vor einem Strand gefunden haben.
Kommentar ansehen
29.10.2009 17:08 Uhr von Achtungsgebietender
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Unfassbar, das sowas geduldet wird! Warum wird: dieses perverse und entartete Biest nicht abgeknallt??? Wenn ich an die armen Kinder denke, die in Gefahr sind... HORROR!!!
Kommentar ansehen
29.10.2009 17:27 Uhr von micha1978
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ungeheuer: Wenn man ständig "BigFoot und die riesigen Seeungeheuer" sieht warum hat man dann noch nie ein totes Exemplar gefunden oder leben die ewig?
Kommentar ansehen
29.10.2009 17:34 Uhr von dr.b
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@micha1978: Die Illuminaten verstecken die regelmäßig in irgendwelchen Hochhäusern um diese dann unter dem Deckmantel von Terrorismus zu sprengen.
Ist doch allgemein bekannt.
Kommentar ansehen
29.10.2009 19:02 Uhr von Ing.Tro
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, . werden Weiße Haie 8 Meter lang

2. wußte gar nicht das es vor Australien überhaupt haie gibt! Wer Ironie findet darf diese kostenlos behalten.

und 3. warum soll ein überdimensionales Exemplar getötet werden?

Das wäre als würde jeder Mensch der nicht der Norm entspricht exekutiert. Achja, das gabs ja schon mal. Ausserdem gäbe es hier bei SN einige potentielle Anwärter für eine solche Exekution ....
Kommentar ansehen
29.10.2009 19:24 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Walhai
Kommentar ansehen
29.10.2009 19:27 Uhr von Reunion
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
lol: Inhalt der News 0
Inhalt der Quelle 0
Die News ist nur auf Klicks aus und sonst nichts.

[ nachträglich editiert von Reunion ]
Kommentar ansehen
29.10.2009 19:32 Uhr von Ing.Tro
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Dracultepes: Walhai was???

Dir ist schon klar, dass der keine scharfen Zähne hat wie ein Weißer!

Der frisst nur Plakton also ... ???
Kommentar ansehen
29.10.2009 19:35 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Ing.Tro: Ich glaube lieber an einen mutierten Walhai mit Zähnen als an Monsterhaie aus geheimen Forschungseinrichtungen der Regierung.
Kommentar ansehen
29.10.2009 19:36 Uhr von joggolade
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich tät mal glatt behaupten: dass der megalodon sich einfach in ner evolutionären nische versteckt hat und durch die (wohlgemerkt, nicht vom menschen bedingte!!! und das is nich ironisch gemeint, weil ein vom menschen bedingter klimawandel nicht existent ist) erwärmung der meere wieder perfekte bedingungen für ne rückeroberung hat.
Kommentar ansehen
29.10.2009 19:40 Uhr von Ing.Tro
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Dracultepes: Naja, gewagte Theorie, aber wennst meinst. Wäre dann halt kein Walhai mehr.

Ich würd mal sagen, dass da einfach ein Exemplar unterwegs ist, welches nicht so eine starke natürliche Angst vor dem Menschen hat wie normalerweise.

Aber immerhin sind ja auch nicht alle Menschen gleich friedlich.

Aber als monster würd ich den halt nicht bezeichnen, immerhin liegt es in seiner Natur zu jagen um sich zu ernähren. was kann er dafür, wenn ihm Menschen nicht schmecken und Surfer nunmal von da wo er jagt aussehen wie Robben oder der gleichen. Ein weißer tötet normel nicht beim ersten Schlag, sondern probiert erst mal obs ihm schmeckt. Ein echter Gourmet halt der nicht isst was auf den Tisch kommt.
Kommentar ansehen
30.10.2009 00:27 Uhr von newsfeed
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kein Problem: Martin Brody wird den schon erledigen, der kennt sich ja damit aus :)
Kommentar ansehen
30.10.2009 10:35 Uhr von larsvogel84
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Na klar und in der Nacht wird der Riesen-Hai dann zum Riesenkänguruh und hüpft durch das Outback!

...
Kommentar ansehen
30.10.2009 17:50 Uhr von Hrvat1977
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Da gibt es doch: schon ein Video davon.Uralte News aber trotzdem interessant
Kommentar ansehen
30.10.2009 18:23 Uhr von Marple67
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Klein: Ein weiser Hai von 5m länge ist ein ganz normales ausgewachsenes Tier. Bis 6m ist alles im grünen Bereich!

Aber was will man von der Schundseite (Quelle) auch erwarten?

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?