29.10.09 15:26 Uhr
 13.178
 

China: Baby aus "schwangerem" Kind entfernt

In China ist ein Kind operiert worden, dass sein Geschwisterkind im eigenen Bauch trug.

Der Fall hatte schon vor Monaten für Aufsehen in der ganzen Welt gesorgt. Der Zwilling des Kindes war in dem Bauch immer weiter gewachsen.

Die Operation war sehr gefährlich und dauerte über zehn Stunden. Das Kind ist wohlauf.


WebReporter: truman82
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, China, Baby, Schwangerschaft, Operation, Bauch
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

34 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.10.2009 15:30 Uhr von schermbeckerforum
 
+23 | -57
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.10.2009 15:38 Uhr von Lolali
 
+16 | -6
 
ANZEIGEN
Schermbeckerforum: welche beiden kinder??? es ist nur eins.
Kommentar ansehen
29.10.2009 15:45 Uhr von Tom111
 
+30 | -6
 
ANZEIGEN
@schermbeckerforum: da sieht man mal wieder !
Nur jedes dritte Wort gelesen und dann irgendein dummen Kommentar abgegeben.

Ich sage nur "Fischstäbchen" !
Kommentar ansehen
29.10.2009 15:51 Uhr von schermbeckerforum
 
+5 | -51
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.10.2009 15:51 Uhr von Newsfun
 
+9 | -14
 
ANZEIGEN
etwas kann gehen? ich dnke nicht das das kind im bauch "gelebt" hat, es ist besstimmt nur mit seiner umgebung gewachsen und nicht von alleine. Aber wenn ich das richtig verstanden habe waren das ja syamnesische zwillinge oder? irgendwie ja schon...
Ich habe vorher aber noch nie von so einem Fall gehört und es war bestimmt eine nette erfahrung für die ärzte:P
Kommentar ansehen
29.10.2009 15:52 Uhr von Babykeks
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Faszinierend Weiß jemand wie das funktioniert?

Also ich geh mal davon aus, dass sich der Zwilling nicht in der Gebärmutter eingenistet hat - sondern einfach im Bauchraum...

Wie wurde der dann weiter mit Nährstoffen (zum Weiterwachsen) versorgt? Waren die Blut-Gefäße verbunden/zusammengewachsen?

Und könnte man so einen Zwilling dann rein theoretisch retten? Wenn er weiter wachsen konnte, müsste ja auch die Sauerstoff/Nährstoffversorgung ausreichen, um ihn lebensfähig zu halten.

Oder ist er dann einfach zu sehr mit dem "Wirt verwachsen"?


PS: Ich seh grad den Kommentar von "schermbeckerforum"... Wie es geht BEIDEN Kindern gut? Haben sie den Zwilling nun gerettet? Ich seh davon in der Quelle nix?!

Edit: Ach okay...er hatte sich nur verlesen... ^^

[ nachträglich editiert von Babykeks ]
Kommentar ansehen
29.10.2009 15:53 Uhr von Lolali
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
schmeckerbeckerforum: zumindest sollte man soviel lesen, dass man den inhalt versteht.

[ nachträglich editiert von Lolali ]
Kommentar ansehen
29.10.2009 16:06 Uhr von HeinzHaraldGay
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Bei den 3 Zeilern: Kann man schonmal 100% lesen :D
Kommentar ansehen
29.10.2009 16:17 Uhr von gofisch
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@Babykeks: der zwilling war in der gebärmutter - der mutter eben. nur ist er im verlauf der schwangerschaft in den körper des seines zwillingsfötus gelangt. dort hat er sich vermutlich abgekapselt (wie eine art zyste) und ist ähnlich einem tumor weiter gewachsen. es nennt sich foetus in foeto. auch schön bei der wiki nachzulesen:

http://de.wikipedia.org/...

[ nachträglich editiert von gofisch ]
Kommentar ansehen
29.10.2009 16:49 Uhr von maria19
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
nenene: immer diese allwissenden hier...

hier so schauts im krassen fall aus

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
29.10.2009 17:18 Uhr von JustMe27
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Meine Fresse Habt ihr euch noch nie verlesen oder etwas nur überflogen? Seid nicht päpstlicher als der Papst, sowas passiert halt.
Kommentar ansehen
29.10.2009 17:42 Uhr von tlfraziel
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
@Lolali und Tom111: euch hat man doch auch ins hirn geschissen o0. gebt minuspunkte weil jemand froh ist das es gut gegangen ist bei der op -.-

euch sollte man vielleicht auch mal operieren denn bei euch scheint was zu fehlen. HIRN.

und ob es nun nur 1 oder 2 kinder sind die es gut überstanden haben steht hier auch nicht in den news. dazu müsste man vielleicht der quelle folgen was ich aber auch nur sehr selten mache. denn meistens reicht es mir wenn ich hier den zusammenschnitt lese und weiß bescheid.

also solltet ihr beide euch mal an den eigenen kopf fassen ihr opfer.

in letzter zeit ist es eh immer schlimmer hier geworden. meistens geben nur noch irgendwelche kiddies hier comments ab und meinen damit das sie super komisch oder intelligent wären. die meisten von euch haben allerdings nur scheiße im kopf. wenn ich alleine schon manche news hier sehe wo es heißt das jemand ein kind missbraucht hat kommen nur sprüche wie "ja vielleicht wollte es das kind ja auch" o0

so leute sollte man eigendlich melden da es scheinbar leute sind die pädophile gedanken haben. hier sollten sich mal einige leute gedanken darüber machen was sie hier schreiben.
Kommentar ansehen
29.10.2009 17:59 Uhr von Der_Norweger123
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Brennpunkte?? Ehr Kurios.
Kommentar ansehen
29.10.2009 18:05 Uhr von Ing.Tro
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
@ all, im Grunde hat schmeckerbeckerforum schon recht mit den beiden, immerhin gibts ja die Mutter auch noch!

Sonst wären es ja die drei!!!!

Also nicht nur alles lesen, sondern auch mal das Hirn einschalten!
Kommentar ansehen
29.10.2009 18:52 Uhr von Doc_Finkelstein
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Faszinierendes Phänomen, immer wieder. Vor Jahren haben sie bei BBC mal einige entfernten "Zwillinge" gezeigt. Einer war fast so groß wie ein Fußball, mit Fingerchen an einer Hand und langen, schwarzen Haaren.

Übrigens soll das, soweit ich mich entsinne, gar nicht mal so selten sein, dass ein Zwilling den andern absorbiert (adsorbiert? ich bring´s immer durcheinander ^^). Nur oft passiert das schon so früh, dass das Zellhäufchen ein Leben lang gar nicht bemerkt wird.

Tja, Frage an die Abtreibungsgegner, die meinen, bereits nach der 1. Zellteilung ist Abtreibung Mord - der Zellorganismus lebt ja, sonst wäre es totes Gewebe. Ist das Entfernen dann nicht auch Mord, hm?

So neu ist das Phänomen an sich übrigens nicht, dazu muss man nicht mal ein ganz Schlauer sein (was ja eh politisch inkorrekt ist, was zu wissen, ih gitt!), es reicht, wenn an gerne Stephen King liest xD
Kommentar ansehen
29.10.2009 19:06 Uhr von 3nu6E8CcvW1Up9kJ0ZR
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Geschwister: Da hat wohl ein Kind im Bauch das Geschwisterchen verschluckt. :-)
Kommentar ansehen
29.10.2009 21:46 Uhr von PhantomX318
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Ich find es toll das beide Babys gerettet werden konnten!
Ein Wunder der Natur ... ;) Und Dank der modernen Medizin
ist es für alle gut ausgegangen! Ein dickes Lob an die Mediziner die das Wunder in (10 Stunden !!!) vollbracht haben.
Kommentar ansehen
29.10.2009 23:35 Uhr von Babykeks
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@gofisch/maria: Danke für die Links! @Ing.Tro: LoL: @gofisch
Schon klar, dass die bei der Mutter in der Gebärmutter waren...ich meinte eigentlich, dass der Zwilling dann eben nicht in der Gebärmutter des KINDES eingenistet war...

@Ing.Tro
Er hat geschrieben "Schön das[s] es beiden Kindern gut geht." Signalwort: KINDERN. Oder ums mit Deinen Worten zu sagen: Nicht nur hinschreiben "Hirn einschalten" - sondern auch wirklich tun... ;)

@PhantomX318
Hast Du neue Infos? Haben sie jetzt beide KINDER also Mädchen PLUS Zwilling gerettet? Link?
Kommentar ansehen
30.10.2009 00:04 Uhr von Wanne85
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ich hab überhaupt nix kapiert von der ganzen Sache..

Also jetzt mal ganz langsam.

Das eine Kind ist im Bauch des anderen Kindes, richtig ??
Und die haben das da jetzt rausgeholt, richtig ?

Leben jetzt beide oder ist das andere schon Tot gewesen oder hat es überhaupt gar nicht gelebt.


Edit; Nach dem Lesen der Quelle hab ich es jetzt verstanden =)

[ nachträglich editiert von Wanne85 ]
Kommentar ansehen
30.10.2009 00:41 Uhr von Mario1985
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@schermbeckerforum: wenn ich einen Kommentar zu einer "news" hier schreiben will, dann lese ich mir Den Text zumindest mal komplett durch, und les sogar noch die Quelle damit ich nicht was komplett falsches schreibe wie du es getan hast.........

Aber leider gottes tummeln sich bei SN mittlerweile immer mehr Rechthaberische User
Kommentar ansehen
30.10.2009 01:09 Uhr von PhantomX318
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Beide: Es erfreuen sich Kinder besster Gesundheit!
Hoff ich ...

[ nachträglich editiert von PhantomX318 ]
Kommentar ansehen
30.10.2009 01:13 Uhr von PhantomX318
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Phänomen: Der Fall von Kang Mengru ging um die Welt, weil sich der Fötus ihres Zwillings in ihrem Körper eingenistet hatte und ihr Bauch deswegen immer weiter anschwoll.

Der Fötus des Zwillings ist wohl schon im Mutterleib in den Bauch des Mädchens gelangt. Dieses sehr seltene Phänomen kommt nur bei jeder 500.000 Schwangerschaft vor.

Lebensbedrohliche Situation

Bei einer zehnstündigen Operation in dieser Woche wurde der Fötus erfolgreich entfernt. Ohne den Eingriff hätte das Kind keine Überlebenschance gehabt.

Den Mädchen geht es nun den Umständen entsprechend gut, es soll in einem Monat aus der Klinik entlassen werden.

[ nachträglich editiert von PhantomX318 ]
Kommentar ansehen
30.10.2009 12:10 Uhr von JesusSchmidt
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
fötus entfernt = fötus tot: wie sollte denn der fötus korrekt an das system seines geschwisterkindes angeschlossen sein?

die story erinnert mich im übrigen etwas an die splatter-reihe "basket case". :D
Kommentar ansehen
30.10.2009 12:16 Uhr von jonnyswiss
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zitat:
...kommt nur bei jeder 500.000 Schwangerschaft vor.
Zitat Ende!

Mann, wenn das stimmen würde, dann würden wir ja von solchen Meldungen überschwemmt werden!

Gemäss diesen Zahlen: http://www.dsw-online.de/...
würde ja fast jeden 2. Tag ein solches Kind geboren werden...

hmmm, wie seriös ist denn da die Quelle überhaupt?.
Kommentar ansehen
30.10.2009 14:06 Uhr von Jerryberlin
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
es musste ja mal so kommen.
Erderwärmung und so weiter ...

Refresh |<-- <-   1-25/34   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?