29.10.09 14:07 Uhr
 3.776
 

Hedgefonds-Skandal erschüttert Deutschland - 400 Millionen Dollar Verlust?

Die Würzburger Staatsanwaltschaft hat Ermittlungen gegen K1 eingeleitet: Der Fondsgesellschaft wird Betrug sowie Untreue vorgeworfen.

Das K1-Vermögen soll in Kreditverhandlungen mit Banken höher vorgestellt worden sein, als es in der Realität der Fall war.

Als zu Beginn diesen Jahres die Kredite zurückgefordert wurden, flog dieser Schwindel auf. Jetzt sitzen mehrere Banken auf einem Verlust von zusammen knapp 400 Millionen Dollar.


WebReporter: Session9
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Million, Dollar, Verlust, Spekulation, Hedgefonds, Wirtschaftskriminalität
Quelle: www.gevestor.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler
Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.10.2009 13:47 Uhr von Session9
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die bösen Buben sitzen also nicht immer zwangsläufig in Amerika, sondern auch hierzulande wird Schindluder getrieben - was bislang bloß nie aufgeflogen ist bis jetzt.

In der Quelle gibt es noch mehr Infos zu dem Fall sowie zu den weiteren Skandalen der Finanzwelt in den letzten Tagen.
Kommentar ansehen
29.10.2009 14:21 Uhr von cyrus2k1
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Peanuts: Heute, wo nur noch über Milliarden und Billionen gesprochen wird, was sind da schon 400 Millionen? Für die Banken doch nur Kleingeld.
Kommentar ansehen
29.10.2009 14:24 Uhr von fortimbras
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@cyrus2k1: genau das habe ich auch gedacht.
Durch die Meldungen der Krise sind wir doch so abgestumpft, dass man bei lächerlichen 400 Millionen Dollar kaum noch aufhorcht.
Wir sind es inzwischen gewohnt davon zu hören, dass Milliardenbeträge verloren gehen oder hinterzogen werden.
Alles drunter ist in bezug auf Banken wirklich nur Kleingeld, wie du ja auch schon schriebst.
Kommentar ansehen
29.10.2009 14:27 Uhr von system_opfer
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ach was !? Korrption ???glaub ich jetzt nicht ....

Das gesamte Bank und Geldwesen ist ein Betrug an den Menschen und das Problem sind die Menschen die Geld als etwas gottgegebenes betrachten...

JEDER GELDSCHEIN in euren Händen ist nichts wert er ist nur staatliches Zahlungsmittel ...

damals der 1000 reichsmarksschein da haste noch EINE UNZE GOLD für bekommen ...

ham die mit der dmark unddem euro ganz schnell versickern lassen das thema...jaja gelobtes land *pfeif*
Kommentar ansehen
29.10.2009 14:57 Uhr von Gammelfleisch_25
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wird mal Zeit: für Währungsunion, das Millionen wieder mal weh tun!

ps: 400Millionen, bei dem Betrag wäre die DDR schon 5 mal entschuldet!

>>>

http://www.youtube.com/...

<--

gut zuhören
Kommentar ansehen
29.10.2009 15:16 Uhr von l0wsk1ll3d
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: die deutschen banker würden so etwas doch nie machen
*ironie off*
klar machen das auch die deutschen, wie alle andern auch.. sonst würden sie ja nichts verdienen. und wieviele andere darunter leiden kann ihnen ja egal sein - sie haben ihr geld ja.
Kommentar ansehen
29.10.2009 16:40 Uhr von Mark_Aurel
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt ratet mal: wer das wieder bezahlen darf...?!
Kommentar ansehen
29.10.2009 17:06 Uhr von rolf.w
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nunja: "Jetzt sitzen mehrere Banken auf einem Verlust von zusammen knapp 400 Millionen Dollar. "

Jo, die haben eben alle nicht ansatzweise nachgeprüft, wem sie die Millionen hinterher werfen.
Davon mal ab:
"...dass weltweit agierende Geldhäuser wie BNP Paribas, Barclays oder JP Morgan Chase als Kreditgeber von K1 aktiv waren."

Warum sollte das Deutschland erschüttern, geschweige denn, interessieren?
Kommentar ansehen
29.10.2009 18:39 Uhr von RycoDePsyco
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wo steht das? Wo steht dass das es das erste mal aufgeflogen ist das Banken scheinheilige Geschäfte machen? Mal salopp gefragt.


http://www.CustomMaps.de

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD verklagt Ex-Vorsitzende Frauke Petry
Bei Sydney: Weißer Hai greift Schwimmerin an und verletzt sie schwer
Mindestens 30 Tote bei Anschlägen in Afghanistan


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?