29.10.09 11:44 Uhr
 692
 

Juso-Vorsitzende Drohsel gegen Gleichbehandlung von Rechts- und Linksextremismus

Die Vorsitzende der Jusos, Franziska Drohsel, kritisierte in einen Interview mit der "taz", dass die schwarz-gelbe Koalition plane, Gelder zur Bekämpfung des Rechtsextremismus auch zur Bekämpfung von links motiviertem Extremismus einzusetzen. "Ich kritisiere die Gleichmacherei", so Drohsel.

Insgesamt hält sie das schwarz-gelbe Kabinett für eine Fehlbesetzung, die politische Ausrichtung hält Drohsel für nicht akzeptabel. Auch bestätigt sie, dass sie sich an einer Veranstaltung zur Bekundung der Solidarität für die als linksradikal geltende "Militante Gruppe" beteiligt habe.

Während der Rechtsextremismus das Recht auf Leben bekämpfe, stünde linkes Gedankengut für ein freies Leben voller Selbstbestimmung. Sie betonte, dass die SPD sich im Jahre 2005 einer ähnlichen Gleichbehandlung von Rechts- und Linksextremismus erfolgreich widersetzt habe.


WebReporter: Metallpresse
Rubrik:   Politik
Schlagworte: FDP, Union, rechtsradikal, Jusos
Quelle: www.taz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
US-Schüler für neues Waffenrecht
Deutschland: Kampf gegen Korruption lässt nach

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.10.2009 11:54 Uhr von Canoa-Quebrada
 
+20 | -5
 
ANZEIGEN
Extremismus ist und bleibt Extremismus.
Scheiße und Kacke ist auch das gleiche.
Extremismus muß immer gleich behandelt und bekämpft werden. Egal ob Links oder Rechts!

[ nachträglich editiert von Canoa-Quebrada ]
Kommentar ansehen
29.10.2009 12:08 Uhr von Darkman149
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Find ich gut! Es ist doch eigentlich egal ob nun die Rechten oder Linken auf die Strasse gehen und irgendwelche Dinge demolieren oder harmlose Passanten zusammen schlagen: Mist ist beides! Also warum nicht auch beides mit denselben Mitteln bekampfen?

<ironie> Die Alternative wäre beide Seiten in eine große Lagerhalle sperren und warten bis sie sich gegenseitig platt gemacht haben^^ Obwohl das bestimmt mal interessant wäre und auch einige Probleme lösen würde... </ironie>
Kommentar ansehen
29.10.2009 12:20 Uhr von selphiron
 
+8 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.10.2009 12:27 Uhr von Kotnik
 
+9 | -14
 
ANZEIGEN
Es ist doch nun wirklich ein Unterschied, ob ich radikal basisdemokratisch und für radikale Gleichberechtigung bin oder ob ich radikal in Hass und Faschismus bin.

ZUgegebenermaßen sind Straftaten Straftaten und gleiche Straftaten müssen auch gleich bestraft werden. Die Sache ist nur, dass die Straftaten oft unterschiedlicher Qualität sind!
Und entschuldigung, ja ich halte Straftaten gegen Leib und Leben für dramatischer als gegen Autos. Oder findet ihr etwa euer Auto geanuso wichtig wie ein Menschenleben? oO

Es ist Fakt, dass sich erstens linke Straftaten meist gegen Sachen richtne, während rechte Gewalt gegen Menschen gerichtet ist. Und hier besteht schon mal ein UNterschied.

Ein weiterer Punkt ist die grundsätzliche ideologische Unterscheidung. Man kann nicht rechtsradikal sein ohne menschenverachtend und faschistisch zu sein, man kann aber sehr wohl linksradikal sein ohne jemals gewalttätig zu sein oder Gewalt zu predigen. Und hier liegt der Hund begraben: Es werden Weltanschauungen gleichgemacht, die einfach nicht gleich sind. Punkt. Aus.
Kommentar ansehen
29.10.2009 12:45 Uhr von EduFreak
 
+7 | -11
 
ANZEIGEN
@Kotnik: hätte ich nicht besser zum ausdruck bringen können
Kommentar ansehen
29.10.2009 12:56 Uhr von El_Scheffe
 
+8 | -10
 
ANZEIGEN
"Linksextremismus will Freiheit? Das haben wir in der Sowjetunion und der DDR gesehen"

nur weil die sovjets das falsch gemacht haben, muss das nicht heißen, dass das die grundidee von linksextremismus ist.

warum werden kotnik und seine befürworter eigentlich so runtergevoted? so viele rechte hier oder wie?

[ nachträglich editiert von El_Scheffe ]
Kommentar ansehen
29.10.2009 13:03 Uhr von Kotnik
 
+8 | -10
 
ANZEIGEN
@ El_Scheffe: Ja, genau richtig erkannt.

Auf SN treiben sich beängstigend viele Rechte rum. Schau dir die Themen an, in denen das zutage tritt. Da gehts teilweise gruselig zu..oO
Kommentar ansehen
29.10.2009 13:17 Uhr von BoltThrower321
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Bleibt doch mehr die Frage, was als Links bei Schwarz-Gelb gilt?

Links zu sein ist Menschlich...doch Radikalinskies muesen gesondert beobachtet werden. Viele linksgerichtete Demonstrationen werden von radikalen Linken und Komunisten gefoerdert.
Es darf nicht angehen, das wenn sich Menschen gegen Hatz4 und co wehren direkt die Kommunisten ihre Fahne wedeln (achtet mal im Hintergrund der Nachrichten drauf).

Ich kenne linke Foren, wo man Demokratie und Meinungsfreiheit will, sobals allerdings das Thema Auslaender aufkommt....sofort gesperrt wird!
Vorsichtig sollte man sein.
Kommentar ansehen
29.10.2009 13:32 Uhr von Kotnik
 
+6 | -12
 
ANZEIGEN
in zukunft werde ich SN einfach ein wenig mehr meiden.
SCheint ja zur Nazi-PLattform zu verkommen...
Kommentar ansehen
29.10.2009 13:37 Uhr von Jolly.Roger
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
@Kotnik: DAS ist armseelig....

Wenn einem die Argumente ausgehen oder man einsehen muß, daß man faktisch unrecht hat, kommt man mit der Nazi-Keule....
Kommentar ansehen
29.10.2009 13:58 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Meine Meinung: Wenn man die Parteien "Linkspartei" und "NPD" betrachtet, gibts allerdings nur eine extreme Partei, nämlich die NPD, die gerne mal rassistische Äusserungen von sich lässt, in ihren Reden.

Die "Linkspartei" ist eher dort zu finden, wie es von Frau Drohsel beschrieben wird und hat wenig mit den extremistischen Punks, die man öfter mal beim Randalieren erwischt, zu tun, die würden wohl eher die "APPD" wählen *g

Links ist nicht gleich Linksextrem, in diesem Fall....da sollte man Unterschiede machen.
Kommentar ansehen
29.10.2009 14:23 Uhr von El_Scheffe
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
wir: sollten uns entscheiden, ob wir von unserer linkspartei, linksextremen oder von kommunisten reden wollen. "links" ist nicht gleich "kommunistisch".

und überhaupt, arguing on the internet.. ist euch allen langweilig oder wie?

[ nachträglich editiert von El_Scheffe ]
Kommentar ansehen
29.10.2009 14:55 Uhr von pentam
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ localhost, Kotnik: Sag das mit den lebenliebenden Linksextremen den Polizisten und zufälligen Kollateralschäden, die bei den Demonstrationen aus diesem Lager die Steine und Molotowcocktails abbekommen...

Mal abgesehen davon machst du (127.0.0.1) es dir viel zu einfach, wenn du rechtsextreme per se als dumm betitelst. auf prügelnde Skins auf der Straße mag das ja vielleicht zutreffen, aber die eigentlichen Lenker der rechten Bewegung sind leider alles andere als dumm. Genau das macht sie ja so gefährlich, da sie genau wissen, wie sie andere manipulieren und steuern können.
Kommentar ansehen
29.10.2009 15:55 Uhr von EduFreak
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
@Metallfresse: was verzapfst du wieder für lügen? todesopfer durch linke gewalt kam nur seitens der RAF und es waren ca. 30.

allein in den letzten 20 jahren sind über 140 leute durch rechte gewalt getötet worden http://www.mut-gegen-rechte-gewalt.de/

außerdem war da noch so ein krieg, da sind auch ein paar leute durch rechte gewalt gestorben, waren aber glaub nicht sooo viele...
Kommentar ansehen
29.10.2009 15:55 Uhr von datenfehler
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
überspitzt ausgedrückt fehlt es linksextremen Elementen oft nur an etwas Vernunft, Verstand und Erziehung. Die Motivation und Rechtfertigung von Rechtsextremen und Rassisten ist jedoch so fern von der Realität, dass man hier nicht einmal ansatzweise tolerant sein darf.
Daher ist eine Gleichbehandlung durchaus falsch.
Klar ist: Wer Unruhe stiftet, gewaltätig ist oder randaliert etc. etc. etc. gehört weggesperrt, egal ob links oder rechts.
Kommentar ansehen
29.10.2009 16:04 Uhr von Babykeks
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Bevorzugung einer Seite Wenn man die Rechtsradikalen fragen würde, würden sie kaum behaupten sie "bekämpfen das Recht auf Leben" und die Linken "stünden für ein freies Leben voller Selbstbestimmung".

Und wenn man nun diese ganze selbstherrliche Propaganda von beiden Seiten wegnimmt und nur noch die Fakten anschaut, begehen beide Seiten Taten, die nicht geduldet werden sollten.

Der Zweck heiligt keine Mittel - vor allem nicht wenn man sich je nach vorherrschender Propaganda immer einen "Zweck" ausdenken kann...
Kommentar ansehen
29.10.2009 16:16 Uhr von ArrowTiger
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Wieder so ein Thread Wieder so ein Thread, bei dem die Plus- und Minus-Funktion offenbar vertauscht wurde. :-)

Süß, dieses NPD-Astroturfing...
Kommentar ansehen
30.10.2009 10:36 Uhr von ArrowTiger
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Metallpresse: -- "Weil linke Ratten die Deutungshoheit über den Begriff Nazi besitzen, und jeder, der nicht explizit links ist, automatisch zum Nazi mutiert!"

Wer "linke Ratten" schreibt, ist allerdings ganz sicher im rechtsextremen Spektrum verortet.
Kommentar ansehen
30.10.2009 14:20 Uhr von EduFreak
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Metallfresse: ich sag ja nicht, dass linke gewalt nicht bekämpft werden soll, aber linke gewalt gegen menschen existiert praktisch nicht mehr. sachbeschädigung ist für mich auch kein linker terror und wo behaupte ich bitte, dass gegner von linksextremismus gleich nazis sind?

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?