29.10.09 10:02 Uhr
 3.124
 

Mann hielt ungefährliche Ringelnatter mit Stock in Schach, bis die Feuerwehr eintraf

Ein Mann rief am gestrigen Mittwoch die Feuerwehr zu Hilfe, nachdem er während seines Spaziergangs eine Schlange entdeckt hatte. Die Helfer rückten mit einem Reptilienfachmann an.

Bis die Feuerwehr eintraf hatte der Spaziergänger das Reptil mit einem Stock "in Schach" gehalten und musste dann erfahren, dass er es mit einer harmlosen Ringelnatter zu tun hatte.

"Auch wenn die Unsicherheit des Besuchers bis zu einem gewissen Grade zu verstehen ist, kann ich das Fehlverhalten nicht tolerieren", erklärte etwas unwirsch, der Schlangenspezialist der Feuerwehr.


WebReporter: nudeldicke
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mann, Feuerwehr, Schlange, Stock, Reptil
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fluglinie Emirates: Urlauberin durfte wegen Regelschmerzen nicht mitfliegen
Argentinien: 219 Schlangen in einer Wohnung entdeckt
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.10.2009 10:04 Uhr von Wompatz
 
+10 | -28
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.10.2009 10:10 Uhr von Canoa-Quebrada
 
+12 | -6
 
ANZEIGEN
Also dieser Mann erscheint ein wenig ungebildet.
Sogar Kinder kennen meist schon die heimische Reptilien-Welt.
Gerade eine Ringelnatter ist an den beiden gelben bzw. weißen Flecken am Kopf sehr gut zu erkennen und wohl neben der Kreuzotter jedem sehr gut bekannt.

Albern dafür die Feuerwehr kommen zu lassen. So ein Fehleinsatz kostet nicht wenig!

Der Mann müßte eigentlich noch bestraft werden, weil er sich an einem unter Artenschutz lebenden Tier vergriffen hat.

[ nachträglich editiert von Canoa-Quebrada ]
Kommentar ansehen
29.10.2009 10:16 Uhr von system_opfer
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Ich: kenne mich mit Schlangen nicht besonders aus aber allein die Grösse der hier heimischen Schlangen ähnelt nicht mal im Ansatz dem was ich unter gefährlich oder giftig verbuchen würde. Abgesehen davon

Wer hält ne Schlange mitm Stock fest ? Ich wär einfach weitergegangen ...so ein Blödmann
Kommentar ansehen
29.10.2009 10:40 Uhr von W.Marvel
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
@Wompatz: Die News hat Dich doch scheinbar interessiert, sonst hättest Du sie wohl nicht angeklickt oder willst Du hier nur trollen?
Kommentar ansehen
29.10.2009 10:58 Uhr von GaiusBaltar
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@Wompatz: Ist halt einfach ne News zum schmunzeln. Müssen es in deinen Augen immer nur schlechte Neuigkeiten sein? Ist es nur dann eine wichtige News, wenn man zum hundertsten Mal von Mord oder Vergewaltigung hört?

[ nachträglich editiert von GaiusBaltar ]
Kommentar ansehen
29.10.2009 11:07 Uhr von Leondriel
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
@system_opfer: Dann fürchtest du bestimmt die enorme Giftigkeit der Tigerpython. Von Elefanten ganz zu schweigen, so groß wie die sind müssen die enorm giftig sein. *ironie off*

Gerade was das Gift angeht ist die Größe kein Indiz. Kleine Tiere bedienen sich gerne starker Gifte um ihren Nachteil auszugleichen. Als Beispiel seien mal die schwarze Witwe und Pfeilgiftfrösche genannt.

Aber warum sollte jeder jedes einheimische Tier kennen? Ja ich hab das auch mal irgendwann irgendwo in der Grundschule gelernt und habs wohl irgendwann als unwichtigen Datenschrott markiert. Und der Schlangenexperte der Feuerwehr soll mal lieber leise treten, ich bezweifle nämlich dass er ein Universalgenie ist. Es ist einfach, über die Unwissenheit anderer zu meckern wenn man selbst ein Experte auf dem Gebiet ist.
Kommentar ansehen
29.10.2009 11:27 Uhr von ploeppeldi
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Es passt einfach perfekt in das Schema der Fremdwerdung mit der Natur. Mit Aussagen wie "Milch wird doch in der Fabrik hergestellt" ist da mittlerweile fast genauso zu rechnen wie eben solche Aktion.
Es sollte einfach ein gewisses Wissen geben, was für jeden selbstverständlich sein sollte.
So sollte hier jeder wissen, dass die heimischen Tiere absolut nicht toxisch genug sind, um einen Menschen zu töten, dass die Milch von Kühen kommt und diese nicht lila sind, dass am Rande eines Waldes auch mal Hirsche vorkommen (erinnere mich da an eine News, in der es darum ging, dass in einem Dorf halb Panik ausbrach, weil ein Hirsch in Häusernähe gesichtet wurde und alle der Meinung waren, soein Hirsch wäre ja bedrohlich) und dass man nass wird, wenn man durch den Regen läuft.
Daran zeigt sich meiner Meinung nach die eigentliche Verdummung der Menschen.
Kommentar ansehen
29.10.2009 11:48 Uhr von system_opfer
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@Leondriel: ich hab gesagt die schlangen in deutschland du pfosten...äääääähm Schlangenexperte
Kommentar ansehen
29.10.2009 11:50 Uhr von GLX
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ahhh ein Stadtmensch...
Kommentar ansehen
29.10.2009 12:11 Uhr von zer0six
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
In meinem: Garten hängt auch die äußerst tödliche Kreuzspinne rum. Anstatt sie nicht zu beachten bzw. einen Bogen herum zu machen, hol ich die Feuerwehr, Polizei und nen Anwalt, der die Rechtslage wegen Hausfriedensbruch etc. klärt....

Sorry, man kanns auch übertreiben. Das Ding sieht ja kaum größer als ne Blindschleiche aus.
Kommentar ansehen
29.10.2009 12:41 Uhr von Hawkeye1976
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Tja: Wir haben in der Grundschule gelernt, die 6 hierzulande vorkommenden Schlangenarten zu erkennen.
Bedenkt man dann auch noch, dass nur zwei davon (Kreuzotter und Ringelnatter eben) überhaupt flächendeckend vorkommen und nicht mal Kreuzotter und Aspisviper sind wirklich gefährlich.

Eines aber haben alle heimischen Arten gemeinsam:
Sie stehen unter besonderem Artenschutz!

Ergo gibt es nur eine richtige Reaktion, wenn man ihnen begegnet: Sich an ihrer Schönheit freuen und sie des Wegs schlängeln lassen.

Arten, die man hierzulande in Terrarien hält dürfte man durch die Bank weg bei den jetzigen Temperaturen wohl kaum im Freien antreffen.
Kommentar ansehen
29.10.2009 13:26 Uhr von d-lee-g
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich muss zugeben, wenn ich irgendwo unterwegs wäre und ich würde so eine Schlange sehen, wüsste ich auch nicht unbedingt, welche Schlange es denn ist! Der Kerl hat bestimmt gedacht, dass wäre eine richtig krasse Kobra und hat sich dann gedacht, er wäre der Held und müsse jetzt für das gesellschaftliche Wohl die Feuerwehr anrufen! Die Szene war bestimmt zu geil, als die Feuerwehr da eintraf! er liegt auf dem Boden und ringt mit der Schlange ums Überleben und die Feuerwehr kommt und fragt, ob er bescheuert sei! Zu geil!!!!!
Kommentar ansehen
29.10.2009 15:15 Uhr von bigpapa
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Allen ein Negativ: die der Meinung sind ich (als mündiger Bürger) müsste die Rasse einer Schlange und ihre Gefährlichkeit erkennen.

Die Regierung und 1000ende von Organisationen erklären ein Tag für Tag wie gefährlich das und jenes für uns ist. Wieso den das eigendlich. Kann man nach Ansicht ca. der Hälfte der hier schreibenden auch selbst erkennen.

Wenn ich so eine Schlange auf mein Grundstück habe, rufe ich auch die Feuerwehr an. Ob die allerdings dann erst ein Experten kommen lassen müssen ist ja anscheinend nicht nötig :) oder doch ;)

Ich persönlich würde allerdings auch nicht "Die Schlange `im Schach halten´ ".

Gruß

BIGPAPA

p.s.: Das gibt sicher negativ weil mein Bio-Lehrer vor 40 Jahren ein Trottel war.
Kommentar ansehen
29.10.2009 15:39 Uhr von AKraft
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Leondriel: genau aus diesem Grund sollte man die Kenntnis um die heimische Tierwelt nicht als unwichtigen Datenschrott abtun. Wenn man nämlich gelernt hat, was da in unserer Natur so kreucht und fleucht, kann man sich den Anruf bei der Feuerwehr sparen.
Im Übrigen gebe ich dem Schlangenexperten völlig Recht - aus welchem Grund muß eine in der Natur lebende Schlange in Schach gehalten werden? Ach so, ich vergaß: die Natur, das gefährliche Tier - wir müssen es bekämpfen.......

[ nachträglich editiert von AKraft ]
Kommentar ansehen
29.10.2009 17:34 Uhr von Achtungsgebietender
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Dummheit und Ignoranz sind leider weit verbreitet, wie mna am bekloppten Verhalten dieses Menschen wider einmal eindrucksvoll sehen kann. HORROR!!!
Kommentar ansehen
29.10.2009 18:26 Uhr von affenkotze
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ bigpapa: zum einen dafür, und zum anderen für die grottenschlechte Grammatik. Wer soll denn so etwas lesen?

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD verklagt Ex-Vorsitzende Frauke Petry
Bei Sydney: Weißer Hai greift Schwimmerin an und verletzt sie schwer
Mindestens 30 Tote bei Anschlägen in Afghanistan


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?