28.10.09 16:18 Uhr
 10.000
 

Forscher entdecken riesiges fossiles Seeungeheuer

Britische Forscher haben einen fossilen Pliosaurus entdeckt. Dies ist eines der größten Tiere die je gelebt haben. Der Pliosaurus lebte vor etwa 100 Millionen Jahren im Jura-Zeitalter.

In einem Video haben die Forscher ihren spektakulären Fund dokumentiert.

Das Körperfossil ist an einem südbritischen Strand angeschwemmt worden und verleitete viele Fossilienfreunde zu weiterer Suche.


WebReporter: truman82
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Archäologie, Fossil, Saurier, Dino, Ungeheuer
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit
Studie: Je älter die Mutter bei der Geburt desto kinderloser die Töchter
Mexiko: In längster Unterwasserhöhle der Welt 15.000 Jahre alte Knochen gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.10.2009 17:58 Uhr von homern
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
nessie :D
Kommentar ansehen
28.10.2009 18:58 Uhr von affenkotze
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
dummes Zeug: aus dem Reich der Fantasie.

"Das Körperfossil ist an einem südbritischen Strand angeschwemmt worden..."

SN ist eine Newsseite und bitte kein Dichterwettbewerb!
Kommentar ansehen
28.10.2009 19:12 Uhr von Marvin_Berlin
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Was nicht erwähnt wurde ist, das Bigfoot, kurz bevor die Forscher zur Fundstelle kamen, mit einem UFO nach Schottland flog, um seinen Kumpel Nessie zu warnen...
Kommentar ansehen
28.10.2009 19:53 Uhr von Bogmen
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Warum wird "affenkotze" mit Minus bewertet? Das Fossil ist nicht an den Strand angeschwemmt worden und würde mich auch sehr wundern.
In der Originalnachricht steht dort jedenfalls nichts und stammt hier tatsächlich aus der Phantasie des Interpretier-Autors.
Die Checker checken es ebenfalls nicht.
Meldungen sollen hier mit anderen Worten wiedergegeben werden und nicht mit anderem Sinn.
Trotz allem handelt es sich um eine äußerst interessante Meldung.

[ nachträglich editiert von Bogmen ]
Kommentar ansehen
28.10.2009 20:34 Uhr von stekemest
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Quatsch: 1. Der Saurier wurde nicht angespült, sondern vor der Küste ausgegraben.
2. Der Fund ist ungefähr 150-155 mya alt und gehört damit ins Oberjura. 100 mya wären nicht mehr Jura, sondern schon Kreide.
3. Das ist kein "Seeungeheuer", denn Ungeheuer sind p.d. nicht-klassifizierte, sagenumrankte Wesen; sobald ein Tier der üblichen Fauna zugerechnet wird, ist es kein Ungeheuer mehr, sondern normaler Teil der Taxonomie.
Kommentar ansehen
29.10.2009 05:21 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.10.2009 11:00 Uhr von meisterallerklassen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: "...einen fossilen Pliosaurus..." --> würde mich auch wundern, wenn er noch leben würde! ;-)
Kommentar ansehen
29.10.2009 11:54 Uhr von Renay
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist das vielleicht das größte Raubtier aber unser Blauwal owned ihn trotzdem :P

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit
Studie: Je älter die Mutter bei der Geburt desto kinderloser die Töchter
Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?