28.10.09 16:06 Uhr
 640
 

Streit um Medikamentenautomaten

Eine Medikamentenabgabe nach Dienstschluss der lokalen Apotheke versprechen neuartige Automaten in Freiburg, Berlin, Frankfurt und Schwerte. Nach Einwurf eines Rezeptes gibt der Automat das entsprechende Medikament heraus.

Eine Kontrolle erfolgt über eine Zentrale der dem System angeschlossenen Apotheken. Auch kann bei Fragen der diensthabende Apotheker der Zentrale über den Automaten jederzeit kontaktiert werden.

Experten befürchten jedoch, dass auf diese Weise der Missbrauch der Geräte, zum Beispiel in Form von gefälschten Rezepten, erleichtert werden würde.


WebReporter: lamura
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Streit, Missbrauch, Medikament, Medizin, Automat, Apotheker
Quelle: www.derwesten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 19-Jähriger stirbt zwei Monate nach Mordversuch selber
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.10.2009 15:56 Uhr von lamura
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde die Idee mit den Automaten eigentlich nicht schlecht. So muss man nachts nicht erst kilometerweit zur diensthabenden Apotheke fahren. Allerdings haben die Experten schon recht: die Kontrolle und Beratung durch den Apotheker kann so nur deutlich eingeschränkt statt finden.
Kommentar ansehen
28.10.2009 16:13 Uhr von d-lee-g
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Komisch: das die erst jetzt über solche Sicherheitslücken debattieren! Diese Automaten gibt es doch schon seit Jahren!
"Blitzmerker"
Kommentar ansehen
28.10.2009 17:08 Uhr von tobiasstyler
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Missbrauch? finde die Idee echt gut. Wer hat sich nicht geärgert gerade im Sonntags oder wann auch immer Kilometer weite zum Apotheke zu fahren nur wegen einer Packung Tabletten.
Kann die Idee nur begrüßen und finde das gedenke über Missbrauch schon wieder richtig Quatsch. Bin eh der Meinung das man für viel zu viele Medikamente ein Rezept braucht.
Kommentar ansehen
29.10.2009 04:16 Uhr von darmspuehler
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
kommt: ja drauf an welche Dinge da in dem Automaten drin sind. Für Schmerzmittel etc. find ichs schon richtig gut, weil ich immer nur am Wochenende so schreckliche Koppschmerzen kriege :P
Kommentar ansehen
01.11.2009 23:42 Uhr von Krebstante
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@darmspuehler
Dagegen kann man ja was tun, sich z.B. einen kleinen Vorrat Schmerztabletten unter der Woche anlegen.


Ansonsten ist die Idee nicht schlecht, aber sicherlich nicht für alle Arten von Medikamenten geeignet. Allerdings kann ich mir schlecht vorstellen, wie da der Bedarf abgeschätzt werden soll, der an einem Wochenende oder nachts anfällt. Wenn´s Aspirin dann aus ist, nützt einem der Automat auch nichts, wie bei den Geldautomaten auch.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?