28.10.09 15:32 Uhr
 1.238
 

ProSiebenSat1 plante keine Zwangsgebühr fürs Free-TV (Update)

"ProSiebenSat.1 plant Bezahl-TV", so titelte das "Handelsblatt" am Mittwoch (ShortNews berichtete) und löste damit großen Wirbel aus. Allerdings ist die Idee der ProSiebenSat.1-Gruppe falsch wiedergegeben worden.

Man plant keine Zwangsnutzungsgebühr, ähnlich der GEZ der öffentlich-rechtlichen Sender. Richtig ist: Man plant Bezahl-TV, also neue Pay-TV-Sender, wie schon Sat.1-Comedy und Kabel Eins Classics und neue Video-on-Demand-Angebote.

Von einer Zwangsgebühr für die Free-TV-Sender war nie die Rede, so Unternehmenssprecher Julian Geist. Die Handelsblatt-Nachricht ist damit eine Ente, beziehungsweise falsch wiedergegeben.


WebReporter: PauleMeister
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: ProSieben, Sat.1, Gebühr, GEZ, Ente, Free-TV, Bezahlsender
Quelle: zweinullig.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paramount beendet "Transformers"-Reihe für Neustart
Nach J.J. Abrams haben Kritiker von "Star Wars: The Last Jedi" Angst vor Frauen
"Bauer sucht Frau": Vorzeigepaar Josef und Narumol wollen Enkelin adoptieren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.10.2009 15:39 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Dann ist die andere News hier auch eine Ente. *achseln zuck*
Kommentar ansehen
28.10.2009 15:47 Uhr von d-lee-g
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Die: wollten bestimmt nur mal schauen, wie so eine Nachricht bei den Bürgen ankommt! Nachdem die aber gemerkt haben, dass keiner bezahlen würde und jeder auf den Sendern rumhackt,wegen werbung oder ähnlichem, haben die schnell verkündigen lassen, dass sie falsch verstanden wurden!

Reine Interpretation meinerseits!
Kommentar ansehen
28.10.2009 16:56 Uhr von LuckyBull
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Autor, wenn du dir: deine Quelle mal ansiehst, dann hat die aber auch enorme Sprach- und Ausdrucksprobleme:
siehe:

"Aktuell kursieren im Netz die Nachrichten, dass ProSiebenSat1 plant, Gebühren auf ihre Sender zu erheben, was natürlich für wir Aufregung bei den Zuschauern sorgte, die bereits eine Zwangsabgabe an die GEZ leisten muss, damit die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten seine Sender ARD, ZDF, alle Dritten, diverse Sparten- und Digitalkanäle, Radiosender, 26 Sinfonieorchester, Big Bands und Chöre finanzieren kann."

Also ist das ein Satz, den man versthen soll...?

"...was natürlich für wir Aufregung ...." !!! Hääh ???

Ein furchtbare Quelle, wie man sieht, einfach nur schrecklich.
Kommentar ansehen
29.10.2009 00:20 Uhr von shadow#
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Hat einer den Aktienkurs gesehen? http://www.finanzen.net/...
Hahaha...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler
Deutscher Bundestag: Özdemir zerlegt AfD für Yücel-Antrag
Homophober Schwulenklatscher stellt sich der Polizei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?