28.10.09 14:15 Uhr
 11.040
 

Verschlüsselung von Windows 7 soll Kinderpornografie fördern

Der Anwalt Hetty Johnson, welcher auf den Schutz von Kindern spezialisiert ist, beschwerte sich, dass die Verschlüsselungstechnologie von Microsoft (Bitlocker) eine Strafverfolgung von Kriminellen behindert oder sogar unmöglich macht.

Interessant ist die Tatsache, dass Microsoft bisher immer für die mangelnde Sicherheit kritisiert wurde. Nun, da eine hauseigene Sicherheitslösung existiert, wird trotzdem gemeckert. Es wird befürchtet, dass aufgrund der höheren Verbreitung der Missbrauch für kriminelle Handlungen zunehmen wird.

Johnson zeigt sich darüber empört, wie Microsoft eine derartige Software entwickeln könne, da sie Pädophilen ein gewisses Maß an Sicherheit gibt. In Australien darf man eine Entschlüsselung seiner Festplatte ohne Konsequenzen ablehnen, darin sehen einige Kritiker ein Problem.


WebReporter: john2k
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Kritik, Sicherheit, Windows, 7, Kinderporno, Windows 7
Quelle: winfuture.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Empfehlung: Windows 7 sollte bald ausgemustert werden
Microsoft hört auf, Windows 7 und Windows 8.1 zu verkaufen
Microsoft veröffentlicht Windows 7 SP1 Convenience Rollup

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

41 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.10.2009 14:11 Uhr von john2k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meiner Meinung nach ist Anwalt Johnson ein wenig Realitätsfremd. Das ist irgendwie so als wenn man jemanden sucht, dieser jemand sich allerdings versteckt. Da man ihn nicht finden kann, versucht man das Verstecken zu verbieten. Allgemein ist die Argumentation der Verschiedenen Kritiker sehr fadenscheinig. Zumal man Passwörter vergessen kann, welche meist komplex sind. Verschlüsselungstechnologien existieren nicht erst seit gestern und bereits für Windows Vista stand Bitlocker zur Verfügung.
Kommentar ansehen
28.10.2009 14:20 Uhr von jedi99
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
wichtig ist: dass der bundestrojaner zugriff hat, der polizist aus der nachbarschaft wegen gefahr im verzug und die geheimdienste per hintertür - vorschrift für software die in der eu verkauft werden darf.

sonst werden unsere weisen eu-politiker dieses teufelszeug gleich verbieten und den besitz unter strafe stellen!
Kommentar ansehen
28.10.2009 14:23 Uhr von bingegenalles
 
+44 | -3
 
ANZEIGEN
was fürn käse, leute die was verbergen wollen können das sicher. Truecrypt ist kostenlos und besser wie der MS scheiß.

sry ich bin zwar kein Microsoft Freund aber solche Anschuldigungen sind lächerlich und nicht jeder der was zu verschlüsseln hat muss kinderpronos haben tztz
Kommentar ansehen
28.10.2009 14:23 Uhr von Maestro79
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Und andere Produkte? Ich versteh den Herrn Rechtsanwalt nicht.

Was ist denn mit alternativen (und übrigens auch freien) Verschlüsselungssystemen, wie z.B. TrueCrypt? Oder Utimaco Safeguard Easy?

Die gibts schon ziemlich lange und da hat auch kein Hahn nach gekräht.

Edit:
@bingegenalles

Wir hatten zur gleichen Zeit den selben Gedankengang ^^

[ nachträglich editiert von Maestro79 ]
Kommentar ansehen
28.10.2009 14:24 Uhr von miramanee
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Soso: Kinderpornographie also?! Ist ja schon so bescheuert wie in Europa. Da wird auch alles damit erklärt/gerechtfertigt. In Wahrheit wird es aber doch CIA&Co erschwert oder gar unmöglich gemacht jedweden willkürlich auszuspitzeln.
Kommentar ansehen
28.10.2009 14:24 Uhr von borgworld2
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
JaJa: Überbevölkerung fördert auch Kinderpornographie.
Mehr Menschen = mehr gestörte
Mehr Menschen = mehr Kinder = mehr Opfer

Also sofort aufhören Kinder zu bekommen!
Kommentar ansehen
28.10.2009 14:28 Uhr von John2k
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@Maestro79: Er versucht es damit zu erklären, dass Aufgrund einer Integration von Bitlocker in Windows 7 das Ganze bekannter werden und auch von nicht so versierten Usern ganz einfach benutzt werden kann. Ist natürlich nicht gerade so dass die Aussage dadurch an Wert gewinnt :-)
Kommentar ansehen
28.10.2009 14:29 Uhr von Darkman149
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Lächerlich! Offenbar haben sich hier in diversen Ländern einige Leute darauf eingeschossen Microsoft das Leben schwer zu machen. Hier ist es nun ein "böses" Verschlüsselungsprogramm und bei uns in der EU das lächerliche Verbot den Media Player und Internet Explorer als Standard installieren zu dürfen.

Dabei machen es die anderen doch ganz genau so! Verschlüsselungsprogramme gibts wie Sand am Meer und was den Mediaplayer und IE angeht: Linux installiert auch erstmal den Konqueror mit ohne zu fragen. Andere Browser muss man sich auch erst aus der Paketverwaltung suchen. Und bei Apple ists sogar noch "schlimmer": hier wird iTunes als Mediaplayer und der Safari als Browser installiert. Merkwürdigerweise sagt hier aber niemand was.

Da stellt man sich die Frage was kommt als Nächstes? Muss Microsoft als nächstes den Quelltext zu jeder Windows Version unter der GPL veröffentlichen?! So langsam nimmt die Hetze echt lachhafte Züge an...

Und nur um das mal klar zu stellen: ich bin eigentlich kein Freund von Microsoft. Hier neben mir steht ein MacBook. Trotzdem find ich das was da grade ab geht nicht gut.
Kommentar ansehen
28.10.2009 14:37 Uhr von system_opfer
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
OK ich: bin ehrlich ich hab die News überflogen.


INWIEFERN schützt Microsoft Pädophile ? Weil das Betriebssystem die Daten alle gut verschlüsselt oder wie ?

Das kann man doch nicht pauschalisieren. Es wird bestimmt nicht mehr Pädos geben als vorher wegen Microsoft 7

Man sollte die Ursachen bekämpfen. Das hier ist so ne "Ursula von der Leyen Strategie" ....bringt nix ändert nix aber hauptsache das thema wird aufgegriffen..
Kommentar ansehen
28.10.2009 14:52 Uhr von m3adow
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Jaja: da kommt wieder wer mit der Kinderpornokeule. Das hat ja schon beim Zensurgesetz so gut geklappt, da werden die Laien schnell hellhörig. Mal schauen wie lange es dauert, bis die ersten uninformierten Elternorganisationen in diesen blödsinnigen Tenor miteinstimmen.
Kommentar ansehen
28.10.2009 14:52 Uhr von fortimbras
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Sie schaffen es imemr wieder: Forscher, Anwälte, Politiker und "Experten" schaffen es immer und immer wieder einen neuen Rekord des Schwachsinns aufzustellen.
Manche Leute suchen doch scheinbar Krankhaft nach neuen Möglichkeiten öffentlich zu weinen.
Wie wärs wenn er sich als nächstes bei Volkswagen beschwert?
Deren Autos fahren so schnell, dass man damit Menschen töten kann!
Und die Bäcker!
Die machen nun schon Streusel auf ihre Kuchen an denen man ersticken kann!
Frühermusste man die noch selbst drüber streuen...
Zu blöd, dass dieser Anwalt vergessen hat, zu erwähnen, dass Windows 7 mit seiner Verschklüsselung auch den internationalen terrorismuss fördert...
Kommentar ansehen
28.10.2009 14:58 Uhr von maretz
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
LOL: Auch wenn es sicherlich ein Problem ist das kriminelle ihre Sachen damit besser verstecken können - ist der wirklich so dämlich das er sich beschwert weil die Daten verschlüsselt werden können? Dann sollte er mal aufwachen - man kann die Daten problemlos auch mit kostenloser Zusatz-SW verschlüsseln oder auch das ganze System komplett verschlüsseln. Das einzige was hier hilft ist dann das man eine Verschlüsselung ganz verbietet (hat unser Herr Steuber ja auch mal gefordert). Jeder der Online-Banking usw. macht wird sich darüber dann freuen...

Naja - das ist halt das Problem wenn Leute die nen PC nich ohne Hilfe einschalten können meinen die müssen fachliche Aussagen treffen...
Kommentar ansehen
28.10.2009 15:07 Uhr von crazyfrog
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist ´Kinderpornornografie´?
Sorry, aber da hat sich der Fehlerteufel eingehackt.
Kommentar ansehen
28.10.2009 15:09 Uhr von Pfennige500
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
so viel dummheit macht mich immer traurig :(
Kommentar ansehen
28.10.2009 15:12 Uhr von WinnieW
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Microsoft: und die NSA haben bestimmt den Generalschlüssel für Bitlocker. Nur Ursula und die deutschen Ermittlungsbehörden werden sich ärgern weil diese den Generalschlüssel nicht bekommen.
Kommentar ansehen
28.10.2009 15:12 Uhr von DrOtt
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
scheiß drauf! solch kranke menschen wird es so oder so geben... :(

aber ist doch mal toll, dass es eine software gibt, mit der man mal wieder was privat auf dem pc haben kann ohne, dass es sich jeder noob mit google und ein paar programmen einsehen kann!...
Kommentar ansehen
28.10.2009 15:27 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ganz ehrlich, hätte ich in solcher hinsicht dreck am stecken, wäre das erste ne Verschlüsselung die es in sich hat. Und dann sicher keine von MS mit Backdoor für FBI und NSA oder sonst wen.
Kommentar ansehen
28.10.2009 15:29 Uhr von kingoftf
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Warum: packt dieser Vollpfosten nicht gleich das Übel an der Wurzel und verlangt ein Verbot des Internets, ist noch viel sicherer und effektiver als über W7 zu meckern.
Kommentar ansehen
28.10.2009 15:31 Uhr von vmaxxer
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Vorschlag erweitern: Der müsste ebenso sichere Haus bzw Türschlösser verbieten. Da kann zwar auch ein Einbrecher leichter rein, aber eben auch die Polizei.
Genauso ist es ja auch mit den Daten... macht ja nichts wenn die jeder Hacker einem die Daten klauen kann... hauptsache....

SEHR Weltfremd ist der.. geradezu paranoid.

(Abgesehen davon muss man ermittlungsbehörden Passwörter herausgeben wenn die es zu einer ermittlung benötigen)
Kommentar ansehen
28.10.2009 15:36 Uhr von Graf_Kox
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schafft alle Autos ab man könnte jemanden totfahren.
Kommentar ansehen
28.10.2009 15:51 Uhr von Lokitier
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ok, stellen wir kurz Eines klar Pädophile Missbrauchen Kinder mit (fast an das Absolute grenzender) Sicherheit NICHT, damit sie die Videos auf ihrem PC lagern und verschlüsseln können.
Diese Menschen missbrauchen die Kinder, weil sie an Geisteskrankheiten leiden oder in ihrer psychischen Entwicklung stehengeblieben sind (aus was für Gründen auch immer).

Eine fortgeschrittene Verschlüsselung für Festplatteninhalte wird NICHT (ich wiederhole "NICHT") dazu führen, dass auf einmal mehr Kinder missbraucht werden und mehr Leute "die Gelegenheit", die der Experte aus den News hier zu sehen scheint, ergreifen und sich an kleinen Kindern vergreifen.

(Für die geistig-politischen Lahmer noch ein kleiner Zusatz: Zensur verhindert keinen Kindesmissbrauch und Spieleverbote keine Amokläufe.)
Kommentar ansehen
28.10.2009 16:00 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Ich glaube das Problem liegt wo anders seither hatte man auf 1000 beschlagnahmte PCs 50 verschlüsselte Festplatten. Damit war "fast klar", wer was zu verbergen hatte.
Dank Windows 7 finden die jetzt 250 verschlüsselte Festplatten und können nicht mehr zwischen "gut" (verschlüsselte Ehegeheimnisse) und "schlecht" (verschlüsselte Betrügereien) unterscheiden.
Kommentar ansehen
28.10.2009 16:10 Uhr von V-max306
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Kinderpornornografie???
Kommentar ansehen
28.10.2009 16:12 Uhr von Todtenhausen
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ahja Andere gängige Verschlüsselungsprogramme wie TrueCrypt sind in Ordnung, aber sobald Microsoft etwas macht, ist es NUR DAZU DA um Kriminellen zu helfen. Ist klar!

War BitLocker nicht eh nur in der Ultimate Edition?
Kommentar ansehen
28.10.2009 16:18 Uhr von Lêss
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
pr aktion: irgendie kommt hier bei mir der verdacht hoch, dass es sich hierbei um eine pr aktion von microsoft handelt und dafür geld an den anwald gegangen ist...

Refresh |<-- <-   1-25/41   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Empfehlung: Windows 7 sollte bald ausgemustert werden
Microsoft hört auf, Windows 7 und Windows 8.1 zu verkaufen
Microsoft veröffentlicht Windows 7 SP1 Convenience Rollup


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?