28.10.09 14:03 Uhr
 1.134
 

Japan: McDonald´s-Filialleiterin stirbt an Erschöpfung

Die Filialleiterin eines japanischen McDonald´s-Restaurants ist laut der zuständigen Arbeitsbehörde an einer durch extreme Überarbeitung hervorgerufenen Hirnblutung gestorben.

Die Frau hatte über ein Jahr lang mehr als 80 Überstunden pro Monat absolviert. Für solche Fälle gibt es in Japan eine eigens eingerichtete Behörde.

Das Unternehmen wollte sich zu dem Vorfall nicht äußern.


WebReporter: truman82
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Japan, McDonald´s, Filiale, Leiter, Erschöpfung
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Fuck Nazis": Unbekannte besprühen Autos der Essener Tafel
Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann
Schweiz: Zwei Menschen in Zürich auf offener Straße erschossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.10.2009 14:08 Uhr von miramanee
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
Nur 80 pro Monat? Betrachtet man die monatliche Arbeitsleistung mancher Unternehmer, dann werden wohl auch bei uns bald die Köpfe platzen. ^^
Kommentar ansehen
28.10.2009 14:08 Uhr von kRn.
 
+17 | -5
 
ANZEIGEN
Das ist doch unverschämt!!! Warum darf truman82 mir schon zum 3. Mal die News klauen??? Diese Community wird langsam echt kurrupt!!! 13:50Uhr habe ich die News eingreciht!!!

MEINE PUNKTE!!! Truman82 ist für mich gestorben!!
Kommentar ansehen
28.10.2009 14:19 Uhr von ZzaiH
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
80 überstunden pro monat: das über ein jahr ist echt heftig - die wird sicher noch 50h die woche regulär gearbeitet haben...
Kommentar ansehen
28.10.2009 14:25 Uhr von Major_Sepp
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Eben: hierzulande geht man von Überstunden aus wenn die Arbeitsleistung über 40h/Woche hinaus geht.

In Japan wären die 36h, die bei uns in vielen Industriezweigen üblich sind mit Sicherheit wie Urlaub....

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?