28.10.09 10:49 Uhr
 10.867
 

Cern schaltet auf stur: Teilchenbeschleuniger LHC startete heimlich

Ohne die Öffentlichkeit davon in Kenntnis zu setzen wurde am vergangenen Freitag der LHC am Cern hochgefahren, um erste Tests durchzuführen. Offenbar suchen die Verantwortlichen nach Wegen, die Presse möglichst rauszuhalten.

Einer der Gründe dafür könnte sein, dass die Kritiker der Versuche sämtliche Aktivitäten genau beobachten. Hinzu kommt, dass eine Vereinigung von Wissenschaftlern bei den Vereinten Nationen eine Klage einreichen will.

Die Störfälle der Vergangenheit und die Enttarnung eines möglichen Al-Kaida Mitglieds am Cern sprechen nicht gerade für die Sicherheit des LHC. Die Verantwortlichen sollten versuchen, nichts zu vertuschen und mit den Kritikern jetzt in einen konstruktiven Dialog zu treten.


WebReporter: Volker_Hausmann
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Test, CERN, Teilchen, LHC, Beschleunigung
Quelle: www.extremnews.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

47 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.10.2009 10:43 Uhr von Volker_Hausmann
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Wie es scheint, geht es jetzt wieder richtig los. Bitte die Quelle lesen, da stehen noch mehr Details, als ich sie hier wiedergeben kann.
Kommentar ansehen
28.10.2009 10:51 Uhr von Dizzy4Prez
 
+45 | -14
 
ANZEIGEN
Ach, ist schon wieder Froböse´s Märchenstunde?
Kommentar ansehen
28.10.2009 10:55 Uhr von Volker_Hausmann
 
+15 | -68
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.10.2009 11:14 Uhr von fortimbras
 
+50 | -6
 
ANZEIGEN
Ein Wunder! Obwohl der LHC betrieben wurde leben wir noch.
Eigentlich hätten wir doch entweder von einem Schwarzen Loch verschlungen oder in einem Paradoxon gefangen sein müssen.
Ich glaub an stelle der Wissenschaftler wäre ich auch so vorgegangen.
Wie soll man vernünftig Forschen, wenn ständig neue Spinner sich ständig neue theorien ausdenken wie die Welt untergehen könnte, wenn sie das nicht verhindern...
Kommentar ansehen
28.10.2009 11:18 Uhr von Lokitier
 
+57 | -8
 
ANZEIGEN
Volker_Hausmann: Erspar uns doch bitte diese Schauergeschichten. Selbst wenn ein pöhses Al-Kaida Mitglied unter den CERN-Mitarbeitern wäre... NA UND? Ein Teilchenbeschleuniger ist keine Waffe und die Bösewichte, die du aus deinen - für dich sicher anspruchsvollen - Filmen kennst, die - und das tut mit leid, dir das jetzt mitteilen zu müssen - gibt es nicht.

Die lieben Leute bei CERN sollen doch bitte in Ruhe weiterforschen, ohne dass irgendwelche selbsternannten Atomphysikexperten, Verschwörungstheoretiker oder Weltuntergangspropheten ihren Senf dazugeben.
Kommentar ansehen
28.10.2009 11:20 Uhr von Gades87
 
+26 | -4
 
ANZEIGEN
bis jetzt wurden ja nur kleine tests gemacht, also nicht gravierendes. das gute ist schonmal, dass der lhc diesen winter durchlaufen wird.
die panikmacher sollten endlich von einer brücke springen oder so. am lhc kann zu 99,9999999% nicht passieren. dafür ist die energie nicht hoch genug
Kommentar ansehen
28.10.2009 11:31 Uhr von Newsfun
 
+9 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.10.2009 11:34 Uhr von kingoftf
 
+27 | -3
 
ANZEIGEN
Die Webcam: dort zeigt, dass alles in Ordnung ist....

http://www.lhc-live.com/
Kommentar ansehen
28.10.2009 11:39 Uhr von zer0six
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
Warum: werben Frobösewichte immer hier auf SN? Finden die hier wirklich Abnehmer von dem ganzen Blödsinn?
Kommentar ansehen
28.10.2009 11:39 Uhr von fuxxa
 
+28 | -1
 
ANZEIGEN
Bei VW: wurde am Montag heimlich die Produktion, wie jeden Montag wieder aufgenommen. Die Presse wurde nicht benachrichtigt.

SKANDAL !!!
Kommentar ansehen
28.10.2009 11:45 Uhr von -darkwing-
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Al Kaida ist wohl kein richtiger Grund: Ich denke, dass das CERN eine wichtige Einrichtung ist, allerdings sollte man auch immer den Ehrgeiz des Menschen einberechnen.
Es sollte ein unabhängiges Kontrollgremium geben, dass den Nutzen mit dem Risiko abwägt.

Es gibt ja schließlich Wissenschaftler, die ehrgeizig waren, viel geleistet haben, aber dann durch ihre Arbeit gestorben sind.
Marie Curie ist am Ende auch durch Verstrahlung gestorben.
Kommentar ansehen
28.10.2009 11:50 Uhr von Dizzy4Prez
 
+21 | -1
 
ANZEIGEN
@steffi: "wurdet ihr egfragt ob ihr dieses eventuelle risiko haben wollt? Also ich wurde dazu nciht gefragt ..."

sollen physiker jetzt jeden idioten und jeden dummschwätzer und jeden wissenschaftlichen laien fragen, ob sie ihnen bitteschön erlauben, forschung zu betreiben?

das fehlte noch ...
Kommentar ansehen
28.10.2009 11:58 Uhr von Slaydom
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@steff: hätte die Menschheit immer so geadcht, würden wir heute noch in einer Höhle leben und unser essen selber jagen...
Kommentar ansehen
28.10.2009 12:00 Uhr von pentam
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@ Metallpresse: Du hast bei der Quelle vergessen, dass der Artikel auf dieser eh schon fraglichen Seite von Gerd Froböse verfaßt wurde. Dazu muss man ja wohl nicht mehr sagen, oder?
Kommentar ansehen
28.10.2009 12:01 Uhr von dr.b
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Vorschlag für ein Experiment: wir beschleunigen Froböse so lange bis eventuell mal was verwertbares rauskommt.
Nich umsosnt nennt man ihn nach seiner Quantenmedizin auch den Dr. Mabuse der Esoterik.
Kommentar ansehen
28.10.2009 12:09 Uhr von Dizzy4Prez
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
@wok: "dass dabei eine Kettenreaktion in Gang kommt ..."

wer hat dir denn diesen quatsch erzählt?

schon vor dem bau der ersten atombombe wussten die physiker, was da abgeht. und für den bau des ersten AKWs haben sie ganz bewusst nach möglichkeiten gesucht, die kettenreaktion zu kontrollieren.
Kommentar ansehen
28.10.2009 12:31 Uhr von Daaan
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
@tek23: hast du auch nur eine sekunde nachgedacht bei deinem kommentar :) soviel sinnloses wirres zeugs is echt ne leistung

@topic

vor was ich auf diese welt viel mehr angst habe sind 1. die leute welche versuchen andere menschen durch lügen zu manipulieren und dabei nur an eigen interessen/profit denken. 2. die menschen die so dumm sind und denen aus 1. alles glauben....
froböse ist genau so einfall... er macht angst usw nur um bekannt zu werden und seine bücher und sonst was zu verkaufen... das er dabei, aufgrund der panikmache, solche projekte, wegen der aufgebrachten verdummten leute, zum erliegen bringt ist ihm völlig egal. Das man bei diesem projekt wissen über das gesamte universum erlange kann ist ihm egal, hauptsache mehr profit.

Das ist so traurig !!!
Kommentar ansehen
28.10.2009 13:02 Uhr von miramanee
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Nur hochgefahren: Er wurde nur in Betrieb genommen. Das schließt nicht gleich Teilchenbeschuss ein. Bei einem Computer laufen auch nicht gleich alle Programme, wenn der hochgefahren ist. Die muss man erst man bewusst starten.

Und so schlimm sind die Experimente nun auch wieder nicht. Seit ewigen Zeiten versucht der eine Teil der Menschheit den anderen Teil auszurotten. Auf diese Weise gelingt es vielleicht wenigen gleich alle auszulöschen.

Vielleicht hat der Mensch auch Glück und wird in einer Zeitschleife gefangen, wie es gerne die SciFi darstellt. Was sicher Vorteile hätte, denn dann wären faktisch alle Toten unsterblich.
Kommentar ansehen
28.10.2009 13:12 Uhr von Daaan
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@tek23: wenn ich sage dumme leute dann meine ich damit nicht nur dich sondern alle die gegen oder für etwas sind nur weil man es ihnen sagt. und das ist auch nicht persönlich gemeint sondern bezieht sich auf die eigenschaft jeden mist zu glauben.

ja ich weis was der large hAdron collider ist... wenn auch nur oberflächlich.. leider keine elementarphysik studiert.

und den guten herr lesch kenn ich auch, schon seit 10jahren, bevor er bei dem weit weniger niveavollen abenteuerforschung angefangen hat bei dem er fast keine eigene meinung mehr erzählen darf sondern eben konforme "meinung" haben muss
Kommentar ansehen
28.10.2009 13:14 Uhr von Azeruel
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
@tek23: Das Problem an deiner Kritik ist, dass sie nicht Sachlich ist und dass sie in sich logische Fehler enthällt.

1. Harald Lesch ist okay, aber auch das ist eine mediale inszenierung, die gerne mal ein wenig aufspielt ;) zumal Harald Lesch in dem Sinne kein Kernphysiker ist.

2. Auch Harald Lesch hat sich auf das LHC gefreut ;)

Insgesammt... was kommst du hier mit Hrald Lesch? Was hat das jetzt in einer vernünftigen Argumentation zu suchen?!?

Und was sollte die Aktion mit dem Mond? Die Welt hat Angst vor nen schwarzen Loch, also verlagern wir das ganze auf den Mond?!? ... Genau, das macht durchaus Sinn, immerhin leben wir dann noch ca. 0,00000000000327 ms länger, spitzensache. WENN was beim LHC passiert was irgendwie für die Erde dramatisch wäre, dann ist es eh vorbei. Ob das ding nu aufm Mond oder vor meiner Haustür steht.

Und, in erster Linie diehnt das LHC weder zur Forschung alternativer Energien, noch zur Forschung von Waffensystemen, und erst recht wollen sie da kein Gott spielen.

Welche Begründung hast du denn dafür bitte? Spielt man Gott weil man grundlegende Erkentnisse über die Elementarphysik erlangen will? Wir erschaffen durch das LHC nix neues. Man erschafft Physik nicht, man entdeckt sie, und lernt sie für sich zu nutzen. Erkundige dich vllt. erstmal was überhaupt versucht wir, mit dem LHC alles zu beweisen (es sei hier das Higgs Bosons teilchen angesprochen, welches zu entdecken ein Meilenstein in der Physik wäre!). Was daraus später gemacht wird, steht auf einem ganz anderen Blatt.

Im übrigen, teil der Informationen kannst du dir unter anderem auch vom Lesch besorgen ;)

Ach und.. von wegen schwarze löcher, Welt geht unter etc. pp.... es gibt eigentlich nichts mehr zu sagen als dass eure Hirne einfach nur weichgekocht wurden. Niemand vertraut mehr auf seine eigenen grundlegenden Physikkentnissen, die allesammt bewiesen sind. Jeder noch so kleine Bauer stützt sich auf irgendwelche Aussagen von irgendwelchen Pseudowissenschaftlern, die alle anderen in irgendwelche Lobbys steckt, die ja dann letzten endes doch bei den Illumminaten enden.

Im Prinzip ist es doch ganz einfach. Aktuell - und das wird sich in den nächsten paar jahrzehnten auch nicht ändern - können wir bei WEITEM nicht soviel energie produzieren um auch nur theoretisch ein stabiles schwarzes Loch entstehen zu lassen. Und wenn ich schreibe bei WEITEM, dann ist das nicht einfach nur nicht genug Energie, nein, unser Energiehaushalt ist im gegensatz zu der energie die wir bräuchten, auf einer skala wohl nicht mehr sichtbar. Niemals, nicht bei unseren ultramikroskopischen Energien, die wir in der Lage sind aufzubringen.

Es sei hier auch auf den Artikel von wikipedia bzgl. Micro black holes verwiesen: http://de.wikipedia.org/...

EDIT: Und es ist nicht verwerflich seine eigene Meinung zu haben. Aber es ist durchaus verwerflich seine eigene Meinung zu klauen und/oder seine Meinung auf unwissenheit aufzubauen. Ich kann doch keine Meinung haben, wenn ich vom Thema keine Ahnung habe. Diese Meinung ist dann einfach irrelevant für jeglich weiterführende Diskussionen.

[ nachträglich editiert von Azeruel ]
Kommentar ansehen
28.10.2009 13:20 Uhr von sub__zero
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Spam: wie immer wenn es um den LHC und Froböse geht.
Kommentar ansehen
28.10.2009 13:36 Uhr von Gothicfreak
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@tek23: Vielleicht solltest du selbst weniger (Achtung Zitat!) "bitchmäßig" reagieren.

Könnte dir in ernsthaften Diskussionen wirklich helfen ;-)
Kommentar ansehen
28.10.2009 13:48 Uhr von lina-i
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Da geht einem einzigen Schwachkopf: der Hintern auf Grundeis und schon versucht er mit allen möglichen Mitteln andere von seinem Schwachsinn zu überzeugen.

Ich frage mich da wirklich, ob Froböse/Hausmann nicht schon ein kleines schwarzes Loch in seinem Kopf züchtet, um uns dieses als Folge des Betriebs des LHC zu verkaufen.
Kommentar ansehen
28.10.2009 13:51 Uhr von theG8
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Die geheime PR des Zufalls An alle, die mit dem Namen Froböse nichts anzufangen wissen oder seine Art der Werbung noch nicht kennen:

"Die geheime PR des Zufalls": http://www.scienceblogs.de/...
Kommentar ansehen
28.10.2009 14:15 Uhr von Azeruel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Darauf können wir uns im groben einigen. Bezüglich der mikro schwarzen löchern ist aber zumindest eins zu sagen: Wir mögen nicht viel drüber wissen, aber sollte sich die Theorie bewahrheiten, so wissen wir zumindest eins: Es ist in erster Linie nicht existenziell gefährlich. Denn: Unsere Atmosphere ist ja im prinzip nichts anderes als ein ultragroßes LHC, nur dass man es ebend aufgrund fehlender/nicht leistungsstarken Messgeräten und einigen anderen Störfaktoren dort nicht beobachten kann.

Bzgl Harald Lesch: Vllt. war freuen das falsche Wort, es ist eher eine schleirhafte Erinnerung. Jedenfalls hatte er in einer Folge wo es um das besagte Higgs-Bosons teilchen ging, nicht negativ geurteilt.

Ich persönlich sehe in Atome spalten und atome fusionieren nicht "Gott spielen". Zum einen finde ich den Begriff eh lächerlich, zum anderen sind das alles Risiken die man irgendwo abschätzen kann. Aber darüber kann man sich streiten und sollte kein Thema dieser Diskussion sein.

Bezüglich dem militärischem Hintergrund: Klar sind recht viele Enticklung auf das Militär zurück zuführen (das liegt einfach in der Natur der Sache), nichts desto trotz gibt es ebenso viele Entdeckungen/ Entwicklungen die nicht auf das Militär zurück zu führen sind. Vorallem wenn wir von Grundlagenforschung reden. (Elektrizität, elektronische Kommunikation usw. usf. ) die Grundlagenforschung haben meist kleinere private Gruppierungen erledigt. Auf diese möge sich dann das Militär gestü(r||t)zt haben.

Wie dem auch sei: So oder so ist es wichtig zu wissen wie unsere Welt und auch das darum funktioniert. Daher erachte ich das LHC für nicht nur wichtig, sondern sogar für notwendig. Vorallem da jegliche Gefahren im Gegensatz zur allgemein gültigen Meinung absolut kalkulierbar sind.

[ nachträglich editiert von Azeruel ]

Refresh |<-- <-   1-25/47   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?