27.10.09 22:51 Uhr
 422
 

Fußball/DFB-Pokal: Borussia Dortmund fliegt gegen Osnabrück raus

In einem Achtelfinalspiel des DFB-Pokal besiegte der VfL Osnabrück den Erstligisten Borussia Dortmund mit 3:2 (2:0).

Angelo Barletta hat die Gastgeber mit zwei Toren (37. und 42. Minute) zum Ende der ersten Halbzeit in Führung gebracht. In der 55. Minute sorgte Nuri Sahin für den Anschlusstreffer der Gäste.

Benjamin Siegert stellte in er 69. Minute den alten Abstand wieder her. In der sechsten Minute der Nachspielzeit traf Lucas Barrios noch für den BVB.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Dortmund, Borussia Dortmund, DFB, Pokal, DFB-Pokal, Osnabrück, Achtelfinale, Erstligist
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: BVB ohne Aubameyang nach Berlin
Fußball/Borussia Dortmund: BVB-Fans rufen zum Boykott gegen Montagsspiel auf
Fußball: Sprint-Star Usain Bolt absolviert Probetraining bei Borussia Dortmund

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.10.2009 22:43 Uhr von rheih
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hatte es schon befürchtet, dass Borussia Dortmund im DFB-Pokal nicht weiter kommt. Ob der Trainer-Stuhl von Jürgen Klopp beim BVB wirklich so sicher ist, wie uns die Quelle glauben machen will???
Kommentar ansehen
27.10.2009 22:54 Uhr von mcbeer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Kein: Trainerstuhl ist wirklich sicher. Das sind in Wirklichkeit gutbezahlte Schleudersitze.
Kommentar ansehen
27.10.2009 23:35 Uhr von keckboxer
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
und: wir (bvb) haben es weiter geschafft als der hsv. sei es drum - osnabrück war cleverer und ist verdient weiter.
Kommentar ansehen
28.10.2009 00:20 Uhr von Mario1985
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Das größte glück: liegt (eben) in Osnabrück........
Kommentar ansehen
28.10.2009 08:44 Uhr von ingo1610
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Haben: die Erstligisten alle keine Lust auf en Pokal? Oder sind sie nicht besser? So macht der Wettbewerb doch keinen Spaß, wenn den keiner ernst nimmt.

Gut das ich mich da bei Werder darauf verlassen kann.

Ach ja, Glückwunsch an Osnabrück. An der Bremer Brücke, wird jeder Erstligist zur Mücke.
Kommentar ansehen
28.10.2009 08:51 Uhr von PeterLustig2009
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ingo: Bremen nimmt Pokalspiele ernst??
Das wäre mir aber neu.
Letzte Saison haben sie sicha uch eher so durchgewurschtelt und erst dann ordentlich gespielt als sie weiterkommen mussten für das internationale Geschäft.

Bremen wird wahrscheinlich nächste Runde rausfliegen. Ist einfach mal ein Tipp von mir ;)

Übrigens sah es nciht so aus als wenn Stuttgart und der BVB die Sache nicht ernst genommen haben
Kommentar ansehen
28.10.2009 09:18 Uhr von ingo1610
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Peter: Was erzählst du da für einen Schwachsinn?

Werder hat in der letzen Saison als erster Verein den Pokal gewonnen, wo man nur Auswärtsspiele hatte. Die Auswärtsspiele fanden u.a. in Dortmund (1:2), Wolfsburg (2:5) und Hamburg (2:4 n.E) statt. Wie du da auf durchgewurschtelt kommst ist mir ein Rätsel.

Im übrigen wird Werder heute die Roten Teufel putzen und souverän in die nächste Runde einziehen. Nach dem Spiel kann man sich dann in Ruhe die zittrigen Bayern ansehen. Ist einfach mal ein Tipp von mir :-)
Kommentar ansehen
28.10.2009 10:35 Uhr von Cyberbob81960
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Pokalfieber? Klar, für die Zwerge ist es ein Zusatzverdienst. Aber auch mich erschleicht das Gefühl, daß die "Großen" gar nicht so heiss drauf sind, im Pokal weit zu kommen. Die Clubs sind sich ja schon mit den Nationaltrainern nicht "grün", weil sie zusätzlich zur WM-Quali noch völlig sinnfreie Freundschaftsspiele aus den Hut zaubern. Da kann das Ausscheiden aus dem DFB-Pokal sogar eine "Erlösung" sein.
Bei Stuttgart mag das vielleicht anders sein, die versagen zur Zeit auf ganzer Linie ( BuLi und CL ). Dort wird es wohl ab Montag bestimmt einen neuen Trainer geben....
Kommentar ansehen
28.10.2009 10:52 Uhr von Joker01
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
tja so ist da halt mit diesen überbewerteten Spielern. Bei Arbeitsverweigerung und mieser Leistung haben sie ja nichts zu befürchten; sie bekommen trotzdem ihre Millionen in den Arsch geblasen.
Glückwunsch an Osnabrück!

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: BVB ohne Aubameyang nach Berlin
Fußball/Borussia Dortmund: BVB-Fans rufen zum Boykott gegen Montagsspiel auf
Fußball: Sprint-Star Usain Bolt absolviert Probetraining bei Borussia Dortmund


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?