27.10.09 18:09 Uhr
 9.876
 

US-Präsident Obama lässt seine Töchter nicht impfen

Obwohl auf allen bekannten amerikanischen Fernsehsendern fast ununterbrochen Impfempfehlungen gegen die Schweinegrippe auch für Kinder ausgestrahlt werden, stellt sich der US-Präsident eindeutig gegen eine Impfung gegen die Schweinegrippe bei seinen eigenen Töchtern.

Obwohl US-Präsident Obama den nationalen Notstand und die Weltgesundheitsorganisation WHO die höchste Pandemiestufe ausgerufen hat (SN berichtete), ist es verwunderlich, dass bisher kein Kind von diesem Virus infiziert wurde, obwohl Kinder grundsätzlich für Viren am empfänglichsten sind.

Die Journalistin Jane Bürgermeister verfolgt seit geraumer Zeit den Verdacht, dass die Schweinegrippe der Reduktion der Weltbevölkerung dient. Inzwischen hat sie auf Fakten basierend, welche von India Times bestätigt wurden, US-Präsident Obama und die WHO wegen vorsätzlicher Tötung angezeigt.


WebReporter: :raven:
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Kind, Präsident, Barack Obama, Schweinegrippe, Viren, Impfung
Quelle: hubpages.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump ist dreimal so häufig beim Golfen wie Barack Obama
Bürgerpflicht: Barack Obama muss als Geschworener an Gericht erscheinen
Ex-US-Präsident Barack Obama steht für Selfies nicht mehr zur Verfügung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

31 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.10.2009 18:28 Uhr von 08_15
 
+14 | -48
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.10.2009 18:40 Uhr von OJOL
 
+23 | -6
 
ANZEIGEN
Kein Kind? Wieso melden dann immer mehr Schulen Fälle von Schweinegrippe?
Kommentar ansehen
27.10.2009 18:45 Uhr von ThreepH
 
+41 | -3
 
ANZEIGEN
Ich sags mal so: Wenn er tatsächlich NICHT impfen lässt, obwohl er als Person öffentlichen Interesses Vorbildfunktion hat sowie Signalgeber in der Politik ist, ist das für mich eindeutig entweder zu gefährlich sich impfen zu lassen, oder schlicht und ergreifend unnötig.

Als US Präsident wird es sicher dreifach abgesichert und abgewägt, ob man gegen alle Stimmungsmache agiert. Immerhin könnte man die Impfung auch vortäuschen, eine harmlose Salzlösung injeziert, schickes Foto gemacht, und fertig ist das medienwirksame "meine Töchter sind geimpft"! Scheinbar tut er das aber nicht, sondern stellt sich offen gegen eine Impfung.

Sofern da auch wirklich was dran ist.
Kommentar ansehen
27.10.2009 18:47 Uhr von Huckle
 
+39 | -12
 
ANZEIGEN
Die: Schweinegrippe ist gewollt! Daran hege ich keinen Zweifel!
Ich lasse mich mit Sicherheit NICHT impfen!
Kommentar ansehen
27.10.2009 18:58 Uhr von Friedbrecher
 
+11 | -7
 
ANZEIGEN
Oder es ist genau umgekehrt: Man könnte auch vermuten, die ganzen Skandale sind inszeniert: andere/keine Impfungen für die Eliten, gleichzeitig Medienaufruf an die Bevölkerung. Dabei werden doch alle geimpft, die freiwillige Teilnahme durch das gemeine Volk ist aber eher gering aufgrund von Misstrauen.

Und 3 Monate später kommt dann die Killer-Mutanten-Variante, gegen die die Impfung aber zufälligerweise auch hilft. Den Politikern kann man nix, die wollten ja, dass sich alle impfen lassen. Und tot sind dann genau die, die ihrer Regierung nicht vertraut haben und somit meist eh Systemkritiker sind.
Kommentar ansehen
27.10.2009 18:59 Uhr von fuxxa
 
+21 | -2
 
ANZEIGEN
Mal so richtig: einen Saufen und die Viren werden durch den Alkohol abgetötet. Ich lass mich auch nicht impfen schon alleine aus dem Grund, dass ich keine Zeit hab zum Arzt zu gehen. Keinen Bock da paar Stunden zu warten, für etwas, das ich auch in der Kneipe bekämpfen kann. Prost...
Kommentar ansehen
27.10.2009 19:03 Uhr von Gammelfleisch_25
 
+12 | -10
 
ANZEIGEN
"Ich lasse mich mit Sicherheit NICHT impfen! ": Bei den ganzen Zweifeln die es so gibt, dauert es nicht lange und es wird was ins Trinkwasser getan! Denn die Mrd. lassen sich doch Pharma-Analysten nicht entgehen.

ironie off
Kommentar ansehen
27.10.2009 19:04 Uhr von datenfehler
 
+9 | -12
 
ANZEIGEN
ach herrje "stellt sich der US-Präsident eindeutig gegen eine Impfung gegen die Schweinegrippe bei seinen eigenen Töchtern. "
Ja wieso denn nur? Da könnte man jetzt zwei ganz böse Theorien aufstellen. Entweder will er seine Töchter loswerden (weil er hofft, dass sie sich infizieren) oder er will seine Bürger loswerden (weil das Zeug tatsächlich so gefährlich ist und er seinen Töchtern nichts böses will - dafür aber dann seinem Volk, sonst würde er nicht alle impfen lassen wollen)... Natürlich sind das nur böswillige Vermutungen. Obama ist bestimmt ein ganz netter Politiker.

"Die Journalistin Jane Bürgermeister verfolgt seit geraumer Zeit den Verdacht, dass die Schweinegrippe der Reduktion der Weltbevölkerung dient."
Schade, dass das nur eine unsinnige Verschwörungstheorie ist. Denn eine Reduktion der Weltbevölkerung wäre dringendst erforderlich.
Kommentar ansehen
27.10.2009 19:23 Uhr von Huckle
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
Was: kommt denn als nächstes???
RFID Chips?
Das ist bestimmt nen Test für diese rfid chips! Dann sehen schonmal wie wirksam ihre Medienpanikmache ist und wieviele zum Arzt rennen!
Dann passiert irgendwas Krasses wie 9/11 oder noch schlimmer, ob gewollt oder nicht und schon haben die nen grund für ihre albernen chips!
Kommentar ansehen
27.10.2009 20:29 Uhr von SeriousK
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
wasn zufall...erst notstand ausrufen und dann seine kinder nicht impfen lassen? das soll der mir mal erklären!
Kommentar ansehen
27.10.2009 21:11 Uhr von Dracultepes
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
Das weiss doch mitlerweile jeder das die Echsenmenschen die unter uns leben die Impfungen benutzen um uns RFID Chips zu verabreichen. Damit können sie und der Marschmellowmann uns viel besser kontrollieren.

Bastelt euch schnell Alufolienanzüge, sonst erwischen sie euch auch.
Kommentar ansehen
27.10.2009 21:27 Uhr von Dracultepes
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
@getschi: Du machst mir Angst, glaubst du etwa da sind Wirkverstärker und Nanopartikel drin ?

Ich geh schonmal im Garten nach Erzen schürfen, nichtmal der Alufolienindustrie kann man mehr trauen :(
Kommentar ansehen
27.10.2009 21:57 Uhr von G.I. Sirocool
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
da bin ich auch der Meinung: das das Zeug aus nem Labor stammt! Entweder soll es wirklich dazu dienen, die Weltbevölkerung zu dezimieren oder der Pharma-Industrie einen Geldsegen zu verabreichen....schon alles sehr merkwürdig!
Kommentar ansehen
28.10.2009 00:03 Uhr von Phoenix88
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Du hast recht das hat auch die Weltregierung mit uns vor _ siehe ENDGAME auf http://www.infokrieg.tv
Kommentar ansehen
28.10.2009 00:08 Uhr von doul
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Nicht impfen lassen: Das ist keine Verschwörungstheorie mehr sondern Realität. Wer es immer noch nicht begriffen hat der ist arm an Geist. Sorry, aber nachher weiß es jeder besser. Meine Familie geht nicht impfen da zu viel Wind gemacht wird. Schon mal darüber nach gedacht das der Impfstoff der Auslöser für eine "Mutation" sein kann. Gründe: 1. Wirkstoff kaum getestet (Massen -Test an der Bevölkerung, 2. WHO ruft höchste Alarm Pandemie Stufe aus obwohl es keine Pandemie bestand (sehr merkwürdig),3. Medien puschen künstlich Angst vor Schweinegrippe (kein Sender bleibt verschont)4. Nebenwirkungen wie eine Grippe (Wirkverstärker) 4. Warum bekommen andere Gruppen (Politiker, Armee u.s.w) anderen Wirkstoff (sehr merkwürdig) „Wenn sich alles die Waage hält, ist die einfachste Antwort die plausibelste. „ Denkt mal drüber nach!
Kommentar ansehen
28.10.2009 07:33 Uhr von charma
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@OJOJ: " Kein Kind? Wieso melden dann immer mehr Schulen Fälle von Schweinegrippe? "

Vllt weil die Ärzte mittlerweile nicht mal mehr die normale Grippe von der neuen Grippe unterscheiden können, bzw. viel mehr wollen?!
Dahinter stecken auch wieder Zuschüsse etc. An der normalen Grippe verdienen weder Ärzte noch Pharmaindustrie etwas.

Und im Moment ists doch die selbe Situation wie bei der Vogelgrippe (wo die Toten zusätzlich verbrannt wurden) - noch kein unabhängiger Mediziner durfte bis dato auch nur an einen angeblich Infizierten heran und ihn untersuchen.
Ein Schelm wer böses dabei denkt....


@metallpresse:

Auch wenn ich dir bei anderen News durchaus mal zustimme muss ich dir doch hier sagen, dass du stellenweise Müll redest.

Wir sind seit Jahrzehnten in der Lage gezielt Viren herzustellen. Bis dato lässt sich dieses Vorgehen jedoch nur schwer auf einzelne Zelltypen runterbrechen. Durch die heutigen Erkenntnisse in der Nanotechnologie dauert dies aber auch nicht mehr Lange.
Und den Warp-Antrieb gibt es indirekt auch schon. Respektive den Ionenantrieb. War übrigens selbst mal ne Meldung hier auf Shortnews. Beamen von "Körpern" in Nanogröße über eine Strecke von 5m (mein letzter Kenntnisstand) funktioniert auch bereits. Jedoch ist der Stromverbrauch dabei derzeit so hoch wie der Jahresbedarf eines Mehrfamilienhauses.

Nächstes Mal als bitte erst wieder schlau machen und dann kommentieren ;-)

PS. Das Virus ist übrigens selbst gezüchtet. Das hat mir Verschwörung nichts zu tun. Das hat das Militär am Anfang eingeräumt. Angeblich sollte ein Supermittel gegen Krankheiten erforscht werden. Aber einer der dafür gezüchteten Erreger ist eben nach draußen geraten. Shit happens...

[ nachträglich editiert von charma ]
Kommentar ansehen
28.10.2009 08:53 Uhr von John2k
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Der Mensch: ist wohl ´ne ziemlich harte Maschine. Ich denke von Natur aus ist es nicht gewollt, dass alle draufgehen, sondern immer nur Teile und der Rest passt sich an und vermehrt sich wieder :-)
Kommentar ansehen
28.10.2009 09:02 Uhr von system_opfer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
also: OBAMA UND ICH machen schnick schnack schnuck und wer verliert muss sich live vor laufenden Kameras die Spritze setzen lassen....das wär mal n deal
Kommentar ansehen
28.10.2009 09:31 Uhr von sub__zero
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
laut der WHO: http://www.who.int/...
"The meeting confirmed that the overwhelming majority of persons worldwide infected with the new H1N1 virus continue to experience uncomplicated influenza-like illness, with full recovery within a week, even without medical treatment."

ist keine Impfung notwendig, und auf zwei Versuchskannichen kann die Pharmaindustrie nun wirklich verzichten, die übrigens - zumindest im den Staaten - seit den 80ern regelmäßig geimpft wird, 2006 gab es die letzte Impfung:
http://www.sfgate.com/...

...keine Billionenklagen möglich...
Kommentar ansehen
28.10.2009 12:33 Uhr von cheetah181
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Theorien: Die Vielzahl an Theorien zu dem Thema ist schon beeindruckend. Da hätten wir:
- H1N1 ist vom Menschen geschaffen um die Bevölkerung zu dezimieren
- H1N1 ist ungefährlich und soll nur "die" Pharmaindustrie reich machen
- H1N1 ist ungefährlich und der Impfstoff soll uns alle töten
- H1N1 ist ungefährlich und der Impfstoff soll uns mit RFID-Chips markieren (abgewandelte Form: auf Geheiß der Echsenmenschen)
- H1N1 ist ungefährlich und der Impfstoff soll uns willenlos machen
- H1N1 ist gefährlich und die Verschwörungstheorien sind von der Regierung/Pharma/Echsenmenschen geschaffen, damit sich keiner impfen lässt und die Menschheit so deizimiert wird.
- Es gibt gar keine Krankheitserreger, weil die Natur nur "Gutes tut".

Die meisten dieser Theorien widersprechen sich gegenseitig. Aber im Schwachsinn ist man vereint, also gibts dafür fast nur Plus. Je abwegiger desto besser.
Kommentar ansehen
28.10.2009 13:00 Uhr von DoDdeed
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn: die Schweinegrippe mutiert hilft der jetztige Impfstoff nicht. Die derzeitige Impfung ist nichts anderes als der Vogelgrippe Impfstoff vor einem Jahr. Nur das Vogelgrippeantigen wurde gegen das Schweinegrippeantigen getauscht. Jeder Impstoff hilft nur gegen die Erreger deren Antigene er enthält. Wenn sich die Schweinegrippe mutiert braucht man neue Antigene die den veränderten Erreger angreiffen.
Am besten selbst durchlesen wen es interessiert
http://www.gutepillen-schlechtepillen.de/...
Gute Pillen – Schlechte Pillen ist die erste unabhängige Verbraucherzeitschrift für Medikamente in Deutschland.
PS. soll keine Werbung dafür sein.
Kommentar ansehen
28.10.2009 13:38 Uhr von TYRIX
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Fragt sich denn keiner woher ganz plötzlich die Grippe kam, die ja doch nicht so gefährlich zu sein scheint, woher so schnell ein Impfstoff in den Massen ( Mio und aber Mio von Ampullen) kommt, bzw. überhaupt in der Geschwindkeit produziert werden kann, hunderte Mio von Menschen geimpft werden können??? Das will mir einfach nicht in den Kopf.
Ist jetzt auch vielleicht etwas hergeholt, Aber redet einer in den Medien noch richtig über die Wirtschaftskrise, Nein. Kommt mal wirklich etwas zu Tage, wird wieder mit der Grippekelle gewunken.
"Das ist alles nur Panikmache", hat mir persönl. ein Oberarzt ( Freund von mir) der Charité gesagt. Der Krankheitsverlauf soll sogar, schwächer sein als die der normalen Grippe.
Denkt mal objektiv über das ganze nach?

Impfen Ich, Nein Danke!!! Geht in die Sonne, oder ins Solarium Vitamin D Tanks auffüllen und die eigenen Abwehrkräfte stärken ;)

Wer weiß was uns die Zukunft noch für schöne Überraschungen bereit hält. Denn was in den letzten 10 Jahren passiert, passt auf keine Kuhhaut mehr. Ob das nun nicht einige sehen oder verstehen wollen.
So long
Kommentar ansehen
28.10.2009 14:12 Uhr von ArrowTiger
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
A/H1N1 ist zwar sehr aggressiv, aber -- "Die Journalistin Jane Bürgermeister verfolgt seit geraumer Zeit den Verdacht, dass die Schweinegrippe der Reduktion der Weltbevölkerung dient."

Auauauaua...

Ok, A/H1N1 ist schon sehr, sehr aggressiv. Aber selbst bei der Spanischen Grippe kamen "nur" ca. 3% der Weltbevölkerung um (ca. 50 Mio.), und da war Kriegsende, mit schlechter Versorgung und kaum vorhandene Antibiotika gegen die Co-Infektionen. Die meisten sind an der begleitenden, ebenfalls sehr heftigen Lungenentzündung gestorben. Eine (zusätzliche?) Impfung gegen Pneumokokken ist vermutlich wesentlich sinnvoller für Risikogruppen.

Und was die "Labortheorie" betrifft: klar kann man das Original-Spanische Grippe Virus für Tests bestellen, wenn man ein Klasse-3 Labor besitzt. Aber A/H1N1 kommt auch ganz natürlich vor. Zuletzt m.W. bei der Russischen Grippe 1977. (Wobei es hier auch schon die Labor-Vermutung gab - evtl. sogar zu Recht.) Viele von uns sollten diesem Subtyp also schon ausgesetzt gewesen sein, was einen gewissen natürlichen Impfschutz verspricht.

[ nachträglich editiert von ArrowTiger ]
Kommentar ansehen
28.10.2009 14:26 Uhr von TheEagle92
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
habe heute erfahren welch Tolle nebendwirkungen auftreten..

ausserdem sagte ein Chefarzt bei mir im Klinikum man wird nicht an der Grippe selber sterben viel mehr am Impfstoff den man sich geben lässt würde man sterben, wegen der starken nebenwirkungen.
Kommentar ansehen
28.10.2009 14:32 Uhr von cheetah181
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
DoDdeed: Das kommt ganz darauf an wie die Grippe mutiert. Vielleicht hilft der Impfstoff dann genauso gut, etwas schlechter oder gar nicht. In letztdem Fall wäre es dann aber auch keine H1N1-Grippe mehr.

Refresh |<-- <-   1-25/31   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump ist dreimal so häufig beim Golfen wie Barack Obama
Bürgerpflicht: Barack Obama muss als Geschworener an Gericht erscheinen
Ex-US-Präsident Barack Obama steht für Selfies nicht mehr zur Verfügung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?