27.10.09 17:07 Uhr
 709
 

Türkei: Fünf mutmaßliche Freiheitskämpfer bei einem Gefecht erschossen

Am heutigen Dienstag wurden bei einem Feuergefecht fünf kurdische Rebellen von türkischen Militäreinheiten erschossen.

Seit Jahrzehnten kämpft die PKK für einen eigenen Staat. Trotz ihrer Schwächung besitzen die Rebellen noch mehr als 1.000 Freiheitskämpfer.

In der Türkei wurde erst vor kurzem eine kurdische Politikerin wegen der Unterstützung der Freiheitskämpfer zu 18 Monaten Freiheitsentzug verurteilt. Noch ist sie durch ihre Immunität als Parlamentsmitglied geschützt und auf freiem Fuß.


WebReporter: byzantiner
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Politik, Soldat, Militär, Rebell, Kurde, Gefecht
Quelle: de.news.yahoo.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

66 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.10.2009 17:31 Uhr von memo81
 
+29 | -14
 
ANZEIGEN
Freiheitskämpfer?? Erstens sind diese Menschen frei, sie wollen nur ein eigenes Land.
Zweitens steht nichts in der Quelle von Freiheitskämpfern, sondern Rebellen, Freiheitskämpfer wurde vom Autor interpretiert.
Drittens ist die PKK auch hier als Terrororganisation eingestuft.

Also lieber byzantiner, Unwissen oder Sympathie für eine Terrororganisation???
Kommentar ansehen
27.10.2009 17:33 Uhr von CiHO
 
+23 | -11
 
ANZEIGEN
Achso: Terroristen als Freiheitskämpfer zu bezeichnen ist schon was tolles. Wundert mich aber bei einem Nick wie "byzantiner" irgendwie nicht.
Kommentar ansehen
27.10.2009 17:34 Uhr von Noseman
 
+14 | -13
 
ANZEIGEN
"Freiheitskämpfer": ist ziemlich einseitig wertend.

Bei aller berechtigter Kritik an der Politik des Staates Türkei handelt es sich immerhin noch um einen legitimen souveränen Staat und nicht um ein Imperium unter Darth Vader.


Ein anderer Autor hätte vielleicht - gleichermassen unberechtigt wertend - hier von "Terroristen" gesprochen.

Die Quelle spricht von "Rebellen". "Separatisten" wäre mE auch angemessen gewesen.

Trotzdem gut, dass überhaupt jemand davon berichtet. Denn abgesehen von der rein formalen Kritik bin auch der inhaltlichen Meinung, dass was da abgeht einfach eine Sauerei und die kurdische Gegenwehr verständlich, wenn nicht sogar völlig berechtigt ist.
Kommentar ansehen
27.10.2009 17:44 Uhr von byzantiner
 
+12 | -30
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.10.2009 18:09 Uhr von Spacefish
 
+18 | -6
 
ANZEIGEN
Synonyme: @byzantiner:
Synonyme sind in der deutschen Sprache nicht einfach austauschbar. Je nach Kontext und Ausdruckswunsch werden andere bedeutungsverwandte Wörter verwendet.
Nicht umsonst hast Du "Freiheitskämpfer" gewählt, Deine Antwort auf die kritischen Kommentare macht auch deutlich, wie Du zu der Sache stehst.
Kommentar ansehen
27.10.2009 18:43 Uhr von Faceried
 
+13 | -6
 
ANZEIGEN
Jaja Freiheitskämpfern....dann besteht die ETA in Spanien auch aus Freiheitskämpfern.

-.-

Ihr vergisst wohl, dass im Juli 2008 drei deutsche Bergsteiger entführt wurden sind...von der PKK!

Wikipedia
"Die Europäische Union[94], die USA[95] das Vereinigte Königreich[96], die Türkei, der Irak[97], Syrien, Saudi-Arabien[98] Australien[99], Kanada[100], sowie weitere Staaten führen die PKK auf ihrer Terrorliste. Auch die NATO stuft die PKK als terroristisch ein."
Kommentar ansehen
27.10.2009 18:51 Uhr von byzantiner
 
+4 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.10.2009 18:56 Uhr von byzantiner
 
+6 | -13
 
ANZEIGEN
und noch ein bericht zur unterdrückung: QUELLE: http://www.frauennews.de/...

Die türkische Regierung führt seit über zehn Jahren ununterbrochen einen Vernichtungskrieg gegen die kurdische Bevölkerung in der Türkei. Seit der Staatsgründung der Republik Türkei im Jahre 1923 hat die Unterdrückung kurdischer Menschen einen offiziellen Charakter. Die kurdische Sprache, Kultur und Vereine sind verboten. Der Krieg, den die türkische Armee gegen die kurdische Bevölkerung führt, bedeutet, daß tausende zur Flucht gezwungen sind. Es gibt riesige Flüchtlingslager und Slums rund um die türkischen Großstädte. Über 3.000 kurdische Dörfer wurden zerstört, 1994 gab es vierhundert außergerichtliche Hinrichtungen. Verhaftungen und die "Politik des Verschwindenlassens" sind an der Tagesordnung. JournalistInnen, die den Krieg thematisieren, werden verfolgt und ermordet. [...]
Frauen haben in diesem Krieg eine doppelte Last zu tragen, da sie zum einen als Kurdinnen verfolgt werden und zum anderen, da sie Frauen sind, als "Kriegsbeute" betrachtet werden.
Kommentar ansehen
27.10.2009 20:25 Uhr von selphiron
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
Byzantiner: AHA Byzantiner und DU hattest mir unterstellt Tatsachen umgedreht zu haben und meine Meinung kundgetan zu haben anstatt die Wahrheit zu schreiben.Du schriebst ich solle mich erkundigen.Gleiches schreibe ich jetzt dir.Wenn die PKK "Freiheitskämpfer" sind, so war es die RAF auch so.Nicht zu vergessen Al-Kaida und Taliban...und ETA
Kommentar ansehen
27.10.2009 20:37 Uhr von byzantiner
 
+7 | -15
 
ANZEIGEN
selphiron: ihr türken hängt jetzt nur an dem einem synonym fest..

aber keiner geht von euch auf die menschenrechtsverletzungen ein, die die türkei begeht

das einzigste was die kurden machen ist selbstverteitigung

wenn der deutsche staat euch türken hier so behandeln würde wie türkei die armen kurden, dann würden die deutschen sofort nazis sein und jeder widerstand wäre legitim... aber wehe die kurden wehren sich gegen die unterdrückung und ermordung des kurdischen volkes
Kommentar ansehen
27.10.2009 20:52 Uhr von selphiron
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
Byzantiner: "ihr türken hängt jetzt nur an dem einem synonym fest.."
Na klar du hast ganz zufällig eines der Wörter genommen...Warum kein anderes Synonym??Du hast ausgerechnet das genommen, welches sie am positivsten darstellt.

"das einzigste was die kurden machen ist selbstverteitigung"
Eine etwas schwache Selbstverteidigung Zivilisten anzugreifen.
Ja du bist ja ein ganz aufgeklärter.
Kommentar ansehen
27.10.2009 21:01 Uhr von byzantiner
 
+6 | -13
 
ANZEIGEN
selphiron: und dir unterstelle ich, dass du nur die verbrechen der kurden siehst und nicht die der türkei

leider geschehen in kriegen immer verbrechen, aber auf beiden seiten.....

der grund für den aufstand hat aber alleine die türkei zu verantworten, gibt den kurden mehr rechte und fangt endlich friedensgespräche mit der PKK an und lasst ihren führer frei, damit der gute wille der türkei gesehen werden kann
Kommentar ansehen
27.10.2009 21:03 Uhr von byzantiner
 
+5 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.10.2009 21:07 Uhr von selphiron
 
+11 | -7
 
ANZEIGEN
byzantiner: Den Anführer freilassen???Wenn die Russen Hitler erwischt hätten..hätten die IHN freigelassen??Wohlkaum.Und das zu recht.Genauso ist es mit ihm.
An was für Rechte haste eig. gedacht??
Der Grund des Aufstandes ist nicht so einfach zu erklären.Die verantwortlichen werden zurzeit Verhört.Das ist ein ganz anderes Thema

"wenn die deutsche regierung euch türken so behandeln würde wie die türkei die kurden, dann will ich mal sehen wie du über die deutsche regierung redest.... denk mal darüber nach"
Die deutsche Regierung behandelt uns so wie die Türkei die Kurden behandelt.Sie werden nämlich geduldet.
"Es gibt aber Kurden die unter Türken leiden" könntest du sagen.Es gibt aber auch Türken die unter den Deutschen leiden.Und zwar im gleichen Verhältn

[ nachträglich editiert von selphiron ]
Kommentar ansehen
27.10.2009 21:11 Uhr von byzantiner
 
+5 | -14
 
ANZEIGEN
selphiron: geschätzter selphiron, öcalan mit hitler zu vergleichen ist falsch, hitler war ein fanatiker und kein freiheitskämpfer, der sein volk aus dem elend helfen wollte...... schlechter vergleich

an was für rechte ich gedacht habe.... "MENSCHENRECHTE" und selbstbestimmung
Kommentar ansehen
27.10.2009 21:17 Uhr von selphiron
 
+10 | -7
 
ANZEIGEN
byzantiner: Achso kein guter Vergleich??Ich denke schon.Beide sind zumindest an dem Tod tausender unschuldiger Menschen verantwortlich.Oh stimmt...ein ganz schlechter Vergleich Hitler war Deutscher und Öcalan ist Kurde.Mein Fehler.
Kommentar ansehen
27.10.2009 21:21 Uhr von byzantiner
 
+5 | -12
 
ANZEIGEN
selphiron: hitler war kein deutscher....

öcalan hat keinen völkermord begangen nur den freiheitskampf für sein unterdrücktes volk organisiert und administriert......
Kommentar ansehen
27.10.2009 21:24 Uhr von byzantiner
 
+4 | -12
 
ANZEIGEN
techn9ne: du zeigst nur unvergleichbare andere konflikte, gehst aber auf die verbrechen der türkei nicht ein....
gute einstellung.... erdogan kann stolz auf solche JA-Sager sein, die hirn abschalten und propaganda wiedergeben...
Kommentar ansehen
27.10.2009 21:25 Uhr von selphiron
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
byzantiner: Ok hoffentlich weisst du dass deine angehimmelte PKK Kurden erpresst...eine hervorragende Geldquelle.Sie schmuggeln/verticken Drogen.Man sind das tolle Kerle.Liebe, nette Menschen.Sie bringen Menschen um, bringen soldaten um die iwo rumstehen um.Was ist ihr Schuld?Tja hätte der Soldat desertieren sollen und nicht dort stehen sondern wo anders.Oder wie ist das?
Kommentar ansehen
27.10.2009 21:30 Uhr von byzantiner
 
+4 | -11
 
ANZEIGEN
selphiron: ich himmel keine pkk an, ich sehe es nur neutral aus einer anderen perspektive wie du....

deine besagten geldquellen scheint mir nur türkische propaganda zu sein um das verbrechen an dem kurdischen volk zu legitimieren und ihr glaubt das alle brav.... keiner von euch hinterfragt die türkische staatpropaganda, dass kann auch daran liegen, weil man das verbrechen unterstützt und als gut empfindet ....

soldaten sind immer die opfer der politik, aber was sollen die kurden dann machen, zusehen wie ihr volk nach und nach getötet wird und vergewaltigt
Kommentar ansehen
27.10.2009 21:33 Uhr von selphiron
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
byzantiner: du schriebst (PN) dass du gerne in die Türkei reist.Natürlich aber nur in die Turistengebiete.Ich habe dort jahre lang gelebt und ich habe sie gesehen.Jeder weiss von ihnen bescheid.Sie sind keine Einbildung.
Aber du weisst natürlich alles und mit deiner höchst neutralen Einstellung machste die Türkei zur Sau.
Kommentar ansehen
27.10.2009 21:33 Uhr von byzantiner
 
+5 | -11
 
ANZEIGEN
noch ein beispiel der türkischen politik: so antwortete ein türkischer politiker auf die vergewaltigung von kurdischen frauen:

"Wenn einer unserer Soldaten einen Fehler macht, dann kann man doch nicht sofort die ganze Armee anprangern. Es handelt sich um junge Soldaten, die schließlich lange Zeit keinen Kontakt mehr zu Frauen gehabt haben."

Süleyman Demirel, türkischer Staatspräsident

QUELLE: http://www.frauennews.de/...
Kommentar ansehen
27.10.2009 21:36 Uhr von byzantiner
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
selphiron . "mit deiner höchst neutralen Einstellung machste die Türkei zur Sau. "
.......das macht ihr mit eurer nationalistischen einstellung ganz alleine..... dazu braucht ihr keine hilfe ;-)

"du schriebst (PN) dass du gerne in die Türkei reist"
........das zeigt doch meine neutralität zur news nur....
Kommentar ansehen
27.10.2009 21:37 Uhr von byzantiner
 
+5 | -14
 
ANZEIGEN
techn9ne: "lol byzans "
meinst du mich? dann schreibe meinen nick ordentlich, dann antworte ich dir vielleicht, wenn du die gossensprache weg lässt
Kommentar ansehen
27.10.2009 21:43 Uhr von byzantiner
 
+5 | -12
 
ANZEIGEN
allesbier: hallo bir,
das hast du mir gestern oder vorgestern schon einmal vorgeworfen ;-)

hoffe du wirst nicht so schnell gesperrt

Refresh |<-- <-   1-25/66   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Goslar:18-Jährige von Exfreund mit Messer attackiert und schwer verletzt
Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?