27.10.09 15:35 Uhr
 1.958
 

Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) übt heftige Kritik an ARD und ZDF

Am heutigen Dienstag fand in Berlin die konstituierenden Sitzung des neuen Parlaments statt. Norbert Lammert (CDU) wurde dabei erneut zum Bundestagspräsident gewählt.

Bei seiner Antrittsrede übte er scharfe Kritik an ARD und ZDF, weil diese die Sitzung nicht übertragen haben.

"Mir fehlt jedes Verständnis, dass ein gebührenpflichtiges Fernsehen, (...) auch an einem Tag wie heute mit einer souveränen Sturheit der Unterhaltung Vorrang vor der Information einräumt", so Lammert.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Politik
Schlagworte: TV, Kritik, ARD, ZDF, Bundestag, Norbert Lammert, öffentlich-rechtlich
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Norbert Lammert geht von Neuwahlen ohne Kanzlerin Angela Merkel aus
Norbert Lammert bei Gedenkfeier: "Helmut Kohl verletzte und wurde verletzt"
Bundestagspräsident Norbert Lammert ruft Muslime zu Selbstkritik auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.10.2009 15:32 Uhr von rheih
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube nicht, dass diese Sitzung wichtige Informationen gebracht hätte. Die wichtigen Infos haben wir bereits durch den Koalitionsvertrag bekommen und der sorgt dafür, dass der "kleine Mann" die Zeche für die Zocker zahlt, die uns in diese Krise gebracht haben. Darüber hinaus wird die Endsolidarisierung der Gesellschaft durch Schwarz/Gelb voran getrieben.
Kommentar ansehen
27.10.2009 15:39 Uhr von Noseman
 
+20 | -12
 
ANZEIGEN
Sollten wir alle machen: Diese Regierung einfach boykottieren und ignorieren.

Das erste Mal, dass dieÖffis was richtig gemacht haben.
Kommentar ansehen
27.10.2009 15:46 Uhr von Mavael
 
+23 | -6
 
ANZEIGEN
Man kann nie: genug informiert sein. Ihr seit extrem Ignorant wenn ihr lieber irgendwelche Soaps schaut als so etwas übetragen zu bekommen.
Kommentar ansehen
27.10.2009 15:52 Uhr von rheih
 
+10 | -8
 
ANZEIGEN
@ Mavael: Um diese Zeit ist der Fernseher bei mir noch aus! Soaps gucke ich sowieso nicht!

Und eine konstituierenden Sitzung bringt ja nun wirklich keine wichtigen Infos...
Kommentar ansehen
27.10.2009 15:57 Uhr von Mavael
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
@rheih: vll. nicht für dich. vll. interessiert es aber andere!

Tatsache ist doch das die öffentlichen immer information den vorzug vor unterhaltung geben sollten.

Man sollte ihnen feuer unter dem arsch machen so das sie eben auch so etwas übertragen und man zum wahlkampf am besten laufend debatten zwischen verschiedenen parteien bekommt!

Klein fängt es an.
Kommentar ansehen
27.10.2009 16:25 Uhr von rheih
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
@Mavael: "...und man zum wahlkampf am besten laufend debatten zwischen verschiedenen parteien bekommt!"

Es gibt doch so viele Politik-Talk-Shows, in denen unzählige Politiker aller Parteien auftreten und vor der Bundestagswahl gab es ja auch dieses "Kanzlerduell", das sollte eigentlich ausreichen... und richtig was raus kommt dabei in der Regel sowieso nicht....
Kommentar ansehen
27.10.2009 16:30 Uhr von uhlenkoeper
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Lammert hat völlig Recht: Einer der Gründe, weshalb die öffentlich-rechtlichen Sender über GEZ-Gebühren finanziert werden ist der, dass sie solche Ereignisse (so langweilig und ereignislos sie der ein oder andere auch empfinden mag) begleitet und darüber berichtet. Unzensiert geht das eben nur, wenn es live geschieht (als "geschönte" Zusammenfassung können das auch die Privaten).

Manchmal habe ich den Eindruck, dass wir maßlos verwöhnt sind. Dass wir einfach nicht mehr raffen, welch hohes Gut unsere Demokratie -mit all ihren Fehlern und Schwächen- ist. Wie priviligiert wir damit sind.
Verzichten wir auf unser Recht auf objektive Berichterstattung (und die Wahl eines der höchsten Repräsentanten unseres Volkes ist für mich nicht irgendein x-beliebiger Vorgang, wenn auch nicht so spannend wie zu verfolgen, wie in den "Roten Rosen" sich die Protagonisten ver- und entlieben), dann verzichten wir auf eine der höchsten Kontrollmechanismen, die wir Wähler überhaupt haben.

Aber bei so manchem Zeitgenossen habe ich ohnehin manchmal das Gefühl, dass er zwischen der Illusion der Mattscheibe und dem realen Leben nur noch schwer zu unterscheiden vermag.
Kommentar ansehen
27.10.2009 17:01 Uhr von zzack
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
Schamloser Lobbyist: Fakt ist: die Sitzung wurde sehr wohl im Öffentlich-rechtlichen TV übertragen, und zwar auf Phoenix in voller Länge und Prallheit..
Lammert zielt eigentlich aber auf ARD und ZDF ab, weil diese zu viel Konkurrenz für das Privatfernsehen darstellen, deren Werbegewinne doch auf keinen Fall durch halbwegs attraktive ÖR-TV geschmälert werden dürfen.. und Bundestagsdebatten sind schließlich der Garant für werbelose Geringsteinschaltquoten.. damit wäre freie Bahn fürs Privat-TV..

Nichts anderes als ein Heuchler und bezahlter Lobbyist...
Kommentar ansehen
27.10.2009 17:03 Uhr von Allmightyrandom
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
die ARD kassiert im Jahr über 5.000.000.000€ für den "Informationsauftrag" zu erfüllen. Statt dessen läuft aber Sturm der Liebe und Wetten Dass?.

Wetten dass einige Missstände mehr in diesem Land aufgedeckt würden, wenn man fähige Journalisten mit 5.000.000.000€ finanzieren würde, statt sich die 8.476 Folge von "Sturm der Triebe" zu leisten?

Nach meinem Verständis tragen Arte und Phoenix 500x mehr zur Information der Leute bei, die etwas lernen wollen, als ARD + ZDF. Und das ohne Milliardensubvention...

DAHIN gehend finde ich die Kritik absolut gerechtfertigt.

@zzack: Und genau DAFÜR gibts die GEZ. Ich finde es eh schon eine Frechheit, dass tagsüber Werbung läuft auf "staatlich gegen meinen Willen Bezahl TV". Von Sponsoring und Product placement mal ganz abgesehen....

Da hat Uhlenkoeper vollkommen recht!

[ nachträglich editiert von Allmightyrandom ]
Kommentar ansehen
27.10.2009 17:08 Uhr von Reunion
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Es kam doch auch auf Phoenix. Seit 10 Uhr berichtet Phoenix darüber + Interviews und Informationen dazu.
(so steht es im Videotext .. hatte keine zeit zu schauen - Arbeit geht vor)

Also wer es anschauen wollte, der konnte es auch sehen.

Auch wenn er Phoenix als Spartensender bezeichnet, ist Phoenix ein wichtiger Informationssender den man nicht so abtun sollte, wie es der werte Herr Lampert macht.

@uhlenkoeper

Selbst wenn ARD und/oder ZDF das übertragen hätten, würde der Großteil es nicht anschauen, sondern auf die Privatsender umschalten.
Dort gibts es Soaps und Verdummungssendungen zu hauf bei der man die reale Welt vergisst.

@Allmightyrandom

Phoenix ist ein Gemeinschaftssender von ARD & ZDF. Nur so als Info.
ARTE http://de.wikipedia.org/...
arbeitet auch mit dem ARD und ZDF zusammen. Ebenso gibt es auch 3Sat, das auch sehr gute Berichte hat und ebenso informativ ist.


[ nachträglich editiert von Reunion ]
Kommentar ansehen
27.10.2009 17:09 Uhr von derSchmu2.0
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
soviel zum anderen Artikel und die damit verbundene Diskussion, ob die OeRes ueberhaupt ihren Informationsauftrag nachkommen und damit ein vom Volk direktes finanziertes Medium Sinn macht...

Die OeRes und die GEZ oder etwas aehnliches ist nicht mehr tragbar, solange sich die OeRes nicht ihrem eigentlichen Ziel der allgemeinen Informationsverbreitung nachkommen und sich stattdessen als Symbiose vom Oeffentlich Rechtlichen Fernsehen und Privatsender verkaufen...
Kommentar ansehen
27.10.2009 17:26 Uhr von rheih
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ zzack: Du hast vollkommen Recht!!!
Kommentar ansehen
27.10.2009 18:58 Uhr von datenfehler
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
witzig Als ob das Volk nicht schon uninformiert genug wäre. Gut, viele wollen auch dumm bleiben und lieber Bullshit sehen.
Aber grundsätzlich muss soetwas nunmal übertragen werden.
Sicherlich ist viel BlaBla dabei, aber der Bürger zahlt die GEZ-Gebühren dafür, dass die Sender informieren und nicht unterhalten.
Kommentar ansehen
27.10.2009 20:53 Uhr von Der Erleuchter
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Die Pressekonferenz haben sie: auch nicht gezeigt, als der Merkel auf die Frage eines holländischen Journalisten die Worte fehlten...
http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
27.10.2009 20:59 Uhr von DoJo85
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
haha: n grund mehr keine gez zu bezahlen .. weil die öffentlich rechtlichen ihren auftrag einfach nicht wahrnehmen
Kommentar ansehen
27.10.2009 21:14 Uhr von BeaconHamster
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Phoenix allein reicht wohl nicht. Nein, es muss scheinbar auf min. 3 Sendern kommen.
Kommentar ansehen
27.10.2009 22:07 Uhr von Reunion
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt macht man eine Welle .. und wo die Wahlberichtserstattung war, regte man sich auf das soviele Sender davon berichtet haben .. verrückte Welt.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Norbert Lammert geht von Neuwahlen ohne Kanzlerin Angela Merkel aus
Norbert Lammert bei Gedenkfeier: "Helmut Kohl verletzte und wurde verletzt"
Bundestagspräsident Norbert Lammert ruft Muslime zu Selbstkritik auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?