27.10.09 13:20 Uhr
 1.946
 

Engländer düngten im 19. Jahrhundert ihre Felder mit ägyptischen Katzenmumien

Im 19. Jahrhundert wurden in England hunderttausende mumifizierter Katzen als Dünger verwendet.

Die Tiere wurden bei Ausgrabungen in Ägypten in Massengräbern gefunden.

1888 wurden laut National Geographic Deutschland 180.000 mumifizierte Katzenleichen aus Ägypten nach England verschifft. Katzen galten im alten Ägypten als heilige Tiere.


WebReporter: truman82
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Fund, Ägypten, Katze, Engländer, Mumie, Ausgrabung, Dünger
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mexiko: In längster Unterwasserhöhle der Welt 15.000 Jahre alte Knochen gefunden
Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.10.2009 13:27 Uhr von Canoa-Quebrada
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Igitt! Pfui! Die spinnen doch die Briten!
Kommentar ansehen
27.10.2009 13:31 Uhr von kingoftf
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
Ne News: aus dem 19. Jahrhundert...

Demnächst kommt noch die News

"Sensation, Ägypter mumifizierten ihre Toten und verbuddeln sie in Pyramiden"
Kommentar ansehen
27.10.2009 13:38 Uhr von Ingefisch
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
war doch gut verwertet: KAtzen_mumien!
Kommentar ansehen
27.10.2009 13:40 Uhr von W.Marvel
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
nichts neues: dies ist eine alte bekannte Tatsache und überhaupt nichts Neues. Demnächst dürfen wir also noch lesen, dass die Briten damals auch Mumien kauften um sie auf privaten Partys zu enthüllen oder das bis 1920 ein Medikament "Mumia" verkauft wurde, dass als Bestandteil zermahlene ägyptische Mumien hatte.

Ich dachte ernsthaft bei der Überschrift (Engländer düngten ihre Felder mit ägyptischen Katzenmumien), es würde sich um einen neueren Fall handeln.

Aber typisch trueman82 - null Info

[ nachträglich editiert von W.Marvel ]
Kommentar ansehen
27.10.2009 13:46 Uhr von Sephfire
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Haben die überhaupt Mineralien und so in sich?

[ nachträglich editiert von Sephfire ]
Kommentar ansehen
27.10.2009 13:55 Uhr von phoqueman
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
kennt jemand: das brettspiel "nobodys perfect"
da kommt genau diese geschichte vor.. sehr witzige sache
Kommentar ansehen
27.10.2009 14:28 Uhr von xlibellexx
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Wieso erst nach England verschiffen , und dann als Dünger verwenden ? verstehe dies einer ...?
Kommentar ansehen
27.10.2009 15:11 Uhr von shadow#
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@xlibellexx: anderswo raspeln sie vom aussterben bedrohte tiere und futtern die, weil sie sich davon irgendwelche dubiosen heilkräfte erwarten....
Kommentar ansehen
27.10.2009 15:17 Uhr von xlibellexx
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@shadow: ahaaaaaaa :)
also dann sind die Katzen dafür gewesen , das Vögel u.Co
auf dem Acker den Saatgut in Ruhe lassen oder wie ...grins**
aber ich verstehe was du meinst ...!

ich vermute das die Engländer die Katzen verkaufen wollten , aber es doch nicht geschaft haben , diese Mumien an den Mann zu bringen , so dachten sie : wenn schon ,dann als Dünger ...beim zerbrösseln , das da viele keine Lungenkrankheiten bekamen ???? bei den Jahrtausenden Pilzen :) .....
Kommentar ansehen
27.10.2009 18:17 Uhr von eisenkiller
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
daher der seltsame: geschmack bei nationalgerichten.. wie fish n ships..
Kommentar ansehen
27.10.2009 19:36 Uhr von DerRazor
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
tja und wieso? Engländer waren damals doch keine gern gesehenen Kolonialherren... Aber ist schon toll wie andere Länder die Geschichte der besetzen Ländereien mit Füssen treten war aber schon immer so.
Kommentar ansehen
27.10.2009 19:58 Uhr von Cosmopolitana
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Es wurden damals auch Mumien von Menschen zu Staub zerbröselt und geschnupft, getrunken, etc weil man in dem Irrglauben feststeckte, man könne sich somit ein langes Leben verschaffen...
Menschen machen schon viele schwachsinnige Dinge, um an Macht, ein langes Leben, oder an eine hohe Potenz zu kommen, ohne Rücksicht auf Verluste oder ideale Werte.
Man beschäftigt sich zuviel mit banalen Dingen.

[ nachträglich editiert von Cosmopolitana ]
Kommentar ansehen
28.10.2009 10:51 Uhr von umb17
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
endlich mal eine praktische Verwendung: für diese überflüssigen Viecher.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paramount beendet "Transformers"-Reihe für Neustart
USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?