27.10.09 12:17 Uhr
 117
 

US-Haushalte sollen für geringeren CO2-Ausstoß klimafreundlicher werden

Durch ein anderes Verhalten könnten die Haushalte der USA eine Kohlendioxid-Ersparnis von 20 Prozent erzielen. Das würde den Gesamtausstoß der USA innerhalb eines Jahrzehnts um 7,4 Prozent senken.

Wissenschaftler nennen 17 Verhaltenstipps, mit denen eine entsprechende Ersparnis möglich und leicht durchführbar wäre.

Auch die Bewohner von Kanada und Australien haben ein ähnliches Sparpotential.


WebReporter: truman82
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: USA, Haushalt, Klimawandel, CO2, Emission, Kohlendioxid, CO2-Ausstoß
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mexiko: In längster Unterwasserhöhle der Welt 15.000 Jahre alte Knochen gefunden
Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.10.2009 13:01 Uhr von kingoftf
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht: sollten die mal generell zu einer anderen Bauweise übergehen. Wenn man sieht, wie die in den USA oftmals bauen, Holzgerüst, Pappwände, fertig.
Kommentar ansehen
27.10.2009 13:24 Uhr von Der Reisende
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@kingoff
Du hast die Klimaanlage vergessen :D

btt
Ich denke auch das Einsparungspotential ist erheblich höher als angenommen. Auch in Deutschland. Man muss es nur wollen.
Wenn wir alle etwas schmuddeliger werden. Ich meine jetzt nicht dreckig, sondern einfach etwas leicht unsauberes zulassen kann und nicht immer den ultrreinen Gedanken und die damit verbundenen Aufwand zu pflegen

[ nachträglich editiert von Der Reisende ]
Kommentar ansehen
27.10.2009 13:30 Uhr von Ingefisch
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
null Isolierung Verbrauch 50 % allen Öls der Welt: Benzinfresser-Autos, und Häuser aus Pappe! Im Winter saukalt - im Sommer sauheiß! N-Y. verballert im Sommer die meiste Energie für Klimaanlagen, weil sie sogar dort den Putz von den Backsteinen kratzen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geblitzt: Andere Person angeben
Berlin: Schon wieder Tier in Streichelzoo geschlachtet - Täter erwischt
Verdächtige Konten: Twitter sperrt Tausende Accounts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?