27.10.09 11:37 Uhr
 5.944
 

Kampfpilot der peruanischen Luftwaffe erzählt von angeblichen Kampf mit UFO

Ein ehemaliger Kampfpilot der peruanischen Luftwaffe, namens Oscar Santa Maria Huertas, erzählte über einen Vorfall mit einem UFO im Jahre 1980.

Er beschreibt wie ein UFO, in Form eines Ballons, unbeweglich über dem Luftwaffenstützpunkt, auf welchem er und fast 2.000 weiter Soldaten sich aufhielten, schwebte.

Huertas musste in ein Kampfflugzeug steigen, um das UFO zu vertreiben. Als er dann in der Luft war und auf das UFO schoss, zeigten seine Projektile angeblich überhaupt keine Wirkung. Unverrichteter Dinge landete er wieder. Das UFO konnte man noch "weitere zwei Stunden" beobachten, bis es verschwand.


WebReporter: H311dr1v0r
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Kampf, Pilot, UFO, Kongress, Jet, Luftwaffe
Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Sollte die CDU noch weitere vier Jahre regieren ?
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden
US-Studie zur Erderwärmung: Meeresspiegel steigt deutlich schneller

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

53 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.10.2009 11:53 Uhr von 08_15
 
+14 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.10.2009 11:54 Uhr von Graf_Kox
 
+8 | -16
 
ANZEIGEN
Daumen hoch: @Kommentar: Made my day ^^
Kommentar ansehen
27.10.2009 11:55 Uhr von cyrus2k1
 
+24 | -5
 
ANZEIGEN
Interessante Geschichte, aber was ist das für ein bescheuerter Kommentar des Autors?
Kommentar ansehen
27.10.2009 12:08 Uhr von damagic
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
interessant finde ich bei solchen Geschichten, das die "Beteiligten" immer der Meinung sind, man könne solch eine Technologie (falls wirklich existent) mal eben mit unseren Waffen runterschießen... ^^
Kommentar ansehen
27.10.2009 12:08 Uhr von execute.exe
 
+6 | -11
 
ANZEIGEN
@Autor: nicht zuviel MIB schauen...denn

...zuviel MIB schauen fügt Ihnen und den Menschen in Ihrer Umgebung erheblichen Schaden zu...
Kommentar ansehen
27.10.2009 12:08 Uhr von Major_Sepp
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
@Autor: Meiner Meinung nach, ist auf dem Bild selbst für einen Laien einwandfrei zu erkennem, dass die Aliens Huertas´ Gene auf "Haarausfall" programmiert haben.

Höchstwahrscheinlich ist dies der erste Schritt um ihn der eigenen kahlköpfigen Rasse "ähnlicher" zu machen.

Unbestätigten Gerüchten zufolge werden in einem zweiten Schritt Huertas´ Enkel mit einer fest angewachsenen Karnevalsmütze (ähnlich der von Pottschalk) das Licht der Welt erblicken.

Spätestens im Jahr 2040 wird die "Transformation" der kompletten Menschheit abgeschlossen sein. Die dann dominierende Alienrasse wird 4 Meter groß sein und sich an den eigenen Weichteilen beschnuppern können. ^^



[ nachträglich editiert von Major_Sepp ]
Kommentar ansehen
27.10.2009 12:08 Uhr von Dennis112
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Aber komisch dass jedesmal wenn ein UFO irgendwo auftaucht sofort darauf geschossen wird. Falls mal irgendwann wirklich die kleinen grünen Männchen bei uns landen um uns in die Geheimnisse des interstellaren Raumflugs ein zu weihen werden wir wohl auf sie schiessen.
Kommentar ansehen
27.10.2009 12:09 Uhr von cyrus2k1
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@08_15: Warte mal bis du mit etwas außergewöhnlichen Konfrontiert wirst... Dann lache ich über dich!
Kommentar ansehen
27.10.2009 12:11 Uhr von Huckle
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Blödsinn: der hat bestimmt ein bissl Kohle dafür bekommen das er so nen Stuss redet!
Und es gibt Menschen die Glauben das!
Ich glaube auch an ausserirdisches Leben,aber nicht so in der Form wie es uns versucht wird weißzumachen!
Die haben aber auch immer tolle und lustige Formen diese Dinger!
Ich glaube auch nicht das ausserirdische Intelligenz sich in solchen kleinen runden Dingern aufhalten und dann hier rumschwirren und ab und zu mal abstürzen! Das ist Bull shit!
Lasst euch das bloß nicht weißmachen!
Kommentar ansehen
27.10.2009 12:16 Uhr von cyrus2k1
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Huckle: Wer sagt den das sie außerirdisch sind...? Der Pilot jedenfalls nicht. Er hat nur das Aussehen und die Eigenschaften des Fluggeräts beschrieben. Es könnte sich auch um ein unbekanntes Militär / Spionageflugzeug handeln.
Kommentar ansehen
27.10.2009 12:22 Uhr von DieHardjagged
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Sicher, sicher Und natürlich gibt es keine Fotos, obwohl damals schon Kameras existierten.
Kommentar ansehen
27.10.2009 12:29 Uhr von fuxxa
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Peruanische Mushrooms: Will auch was von dem Zeug. Mal sehen gegen wen ich dann kämpfen darf...
Kommentar ansehen
27.10.2009 12:41 Uhr von TheEagle92
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
nun ja ich denke mal komisch ist das es nie wirklich mal aufnahmen aus den jets gibt weil meistens haben die eine battlecam drinne die den flugaufzeichnet zumindest gibt es das bei den deutschen und ammis aber nun ja ich finde das sprist langsam wie sonst noch was aus dem boden zum thema ufos kam diesen monat schon ziemlich viel.
Kommentar ansehen
27.10.2009 12:42 Uhr von fatalerror65
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
fatalerror65: na wer s glaubt grins grins
Kommentar ansehen
27.10.2009 12:48 Uhr von shriker
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Huui! Und da ist der "Kampfpilot der peruanischen Luftwaffe, namens Oscar Santa Maria Huertas" mit seiner Chessna rauf geflogen und hat fünf mal mit seiner ausgemusterten 9mm Walther PPK auf das UFO geshcossen bevor ihm der Sprit nach 5:28 Minuten ausgegangen war.

LOL
Kommentar ansehen
27.10.2009 12:50 Uhr von tobe2006
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
blabla: alle sagen imemr sowas gibts nicht, wisst ihr das? habt ihr beweiße??? wohl kaum also labbert nicht. woher wollt ihr wissen das es nicht in anderen galaxien lebewesen gibt?

cyrus2k1 hat vollkommen recht, ein ufo (unidentifizierbares flug objekt) muss kein von aliens fliegends ding sein, es kann genauso ein noch nicht bekanntes flugzeug sein, bzw eins wo nie in die serien fertigung gekommen ist!
Kommentar ansehen
27.10.2009 12:51 Uhr von wussie
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwelche Aussagen: ohne Konkrete Hinweise und Beweise, glaube ich schon lange nicht mehr. Menschen labern viel Scheiße wenn der Tag lang ist.
Kommentar ansehen
27.10.2009 12:51 Uhr von memo81
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Ich finde es krass: dass ein ehemaliger Kampfpilot von Berichten erzählt, bei dem 1800 Soldaten und anderes Militärpersonal Zeugen eines Flugobjektes waren, das sie nicht erklären können, und hier alles wieder lächerlich gemacht wirkt.
Der Typ wird schon vorher 100e Prüfungen gemacht haben, um diesen Job zu bekommen, von denen viele hier noch nicht mal eine geschafft hätten.

Es kann doch nicht sein, dass die Mainstream-Medien so heftig die Menschen beeinflussen können, dass sie alles mit UFOs ins Lächerliche ziehen, nur weil sie mal ET oder MIB geguckt haben und ihnen gesagt wurde, dass alles nur Humbug ist.

Schaut euch doch mal das Video oder die deutsche Übersetzung in der Quelle an, wir SIND NICHT an der Spitze der Wissenschaft oder unseres Wissens, aber seit Jahrhunderten verstehen es die Menschen einfach nicht, dass es immer noch Sachen gibt, die sie noch nicht kennengelernt haben und zu erklären sind.

Aussagen wie "Warum sollten sie hierhin kommen?" oder "Die können doch niemals solche lange Strecken zurücklegen" und "Wieso zeigen sie sich nicht wenn sie immer hier sein sollen" zeugen von Engstirnigkeit und Kurzsicht.
Genauso wie vor Jahrhunderten die Aussagen "Wenn die Erde rund sein soll, müssten die unten doch runterfallen, wie soll das denn gehen?"

Einfach offen für Neues sein und nicht alles als Spinnerei abstempeln, ich selbst habe vor kurzem eine Kugel hinter einem Flugzeug gefilmt, die von hinten angeschossen kam und verschwand und schicke es demnächst zur Analyse.
Kommentar ansehen
27.10.2009 13:04 Uhr von Graf_Kox
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@tobe2006: Die wenigstens Leute glauben das es da draußen keine Aliens gibt (jedenfalls in Europa). Genauso glauben die wenigsten Leute das Aliens schon hier waren. Man kann durchaus beides kombinieren. Und was UFO rein technisch bedeutet ist auch jedem klar. Aber bei der News und dem Kommentar ist doch klar, dass Aliens in Ihren fliegenden Untertassen gemeint sind. Finde diese Korintenkackerei überflüssig, weil mit UFO jeder Aliens meint. Das ist halt im Sprachgebrauch so drin.

EDIT: Im übrigen mag ich solche News von "ALIEN" Fans nicht. Genau solche News sind es nämlich die das ganze Thema (das eigentlich sehr interessant ist) ins lächerliche ziehen. Wegen solchen News kann man sich über das Thema nicht mehr unterhalten ohne ausgelacht zu werden. Schade eigentlich.

[ nachträglich editiert von Graf_Kox ]
Kommentar ansehen
27.10.2009 13:12 Uhr von Unbelievable
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
warum: wird immer auf UFOs geschossen? Wenn wir nicht so Ängstlich und Agressiv wären würden sie bestimmt landen und uns Kennenlernen wollen ^^
Kommentar ansehen
27.10.2009 13:23 Uhr von memo81
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@Getschi: "Naja, ist aber auch interessant, dass sich von 1800 genau einer meldet."
Kein Wunder, wenn das unter Geheimhaltung steht und eben dieser Einer sich meldet, weil er als hochrangiges Militärpersonal am glaubwürdigsten erscheinen würde.

"Ja und? Kapier das Argument nicht."
Damit meinte ich, dass es ein Mensch ist, der sich mit der Luftfahrt, Entfernungen, Größen und verschiedenen (menschlichen) Flugobjekten bestens auskennt und keinen Schwachsinn von sich geben sollte.

"Gerade die Mainstream-Medien wie die Bildzeitung und Hollywood wollen oft zeigen, dass es Aliens geben könnte. Wer macht das groß lächerlich?"
Das sind "kleine Fische", nachdem jahrelang alles als Wetterballon und tausenden "ET-Filmen" alles ins Lächerliche gezogen wurde.

"Dann sei doch mal offen für die Relativitätstheorie und akzeptier, dass interstellare Reisen sehr sehr problematisch sind."
Die Relativitätstheorie ist immer noch, wie der Name es sagt, eine Theorie. Du ziehst eine Theorie den Augenzeugenberichten von Millionen Menschen weltweit und jahrhundertelang vor?
Was spricht dagegen, dass es eine (oder mehrere verschiedene) Technologien gibt, mit denen eine Raumreise ein Kinderspiel ist? Technologien, die wir nicht kennen?

Stell dir doch mal ein Gespräch vor tausend Jahren vor, bei dem erzählt wird, dass sich Menschen aus Deutschland mit Menschen aus China in Echtzeit unterhalten können (Stichwort Handies/Telefone), da würde es doch auch heißen "Wie soll dass denn gehen, so eine Entfernung kann niemals in kurzer Zeit zurückgelegt werden?"
Wenn man die Technik aber erstmal kennt, ist doch alles plausibel, oder?



[ nachträglich editiert von memo81 ]
Kommentar ansehen
27.10.2009 13:24 Uhr von ingo1610
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@unbelievable: vor allem sollte man nicht auf etwas schiessen, wo man nicht weiß was es ist. Nachher stellt es sich als normales Passagierflugzeug heraus.
Kommentar ansehen
27.10.2009 13:35 Uhr von mymomo
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
außerirdische lebensformen: ja (in welcher form auch immer)

kontakt: nein...

alles andere ist ziemlich unwahrscheinlich... und somit stehen die menschen die an das selbe glauben wie ich nicht in der beweispflicht, sondern eher die anderen...

denn alles was bisher als beweise offenbart wurde, wurde im nachhinein als fälschung deklariert...
unser beweis hingegen ist, das wir bisher alles menschenmögliche getan haben um die existenz von aliens zu beweisen, dies aber nicht gelungen ist...

ich finde wir sollten die aliens, den yeti, das monster von loch ness, sowie die glücksbärchies und schlümpfe, alle in einen sack stecken und draufhauen - trifft immer die richtigen...

[ nachträglich editiert von mymomo ]
Kommentar ansehen
27.10.2009 13:38 Uhr von Lonewolf80
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@cyrus2k1 der Typ posted immer so einen geistigen Dünnschi.. zu solchen News - also nicht wundern!
Kommentar ansehen
27.10.2009 13:42 Uhr von JanWu
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hab dazu keine konkrete Meinung, aber verstehe das Argument "wenn es Ausserirdische gibt, kommen sie garantiert nicht zu uns" nicht.


Der Mensch jagt Menschen mit Raketen in den Weltall, um andere Planeten zu erkunden, aber es wird als absurd abgetan, dass Ausserirdische (so es sie geben sollte) dies ebenfalls tun könnten.

Hat da mal wer drüber nachgedacht?

Refresh |<-- <-   1-25/53   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?