27.10.09 11:00 Uhr
 3.508
 

USA: 52 prostituierte Kinder bei Großrazzia befreit

Das FBI hat in den USA 52 Kinder und Jugendliche aus einem Prostitutionsverhältnis gerettet.

Bei der Großrazzia in 36 amerikanischen Städten gab es fast 700 Festnahmen. Mindestens 60 der Festgenommenen sind demnach Zuhälter.

Das jüngste der befreiten Kinder war gerade einmal zehn Jahre alt. Die meisten davon sind Mädchen. Ein FBI-Sprecher bezeichnete Kinderprostitution als ein "erhebliches Problem" in den USA.


WebReporter: truman82
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Kind, Missbrauch, FBI, Razzia, Prostitution
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul
NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.10.2009 11:07 Uhr von Baerliner
 
+5 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.10.2009 11:08 Uhr von kRn.
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
pfui Wer sich schon als Freier mit einer 15 Jährigen, die prostituiert wird, vergnügen würde ist widerlich.. aber mit einer 10 Jährigen.. *kopfschütttel*
Kommentar ansehen
27.10.2009 11:49 Uhr von Allmightyrandom
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Nachricht löschen, Zensursula. Dann ist das Problem gelöst.
Kommentar ansehen
27.10.2009 12:02 Uhr von FlyingCannonball
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ich glaub mir wird schlecht...

Wie kann man Kindern so was antun ??
Kommentar ansehen
27.10.2009 12:20 Uhr von Siggi01
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
...gaubt nur die Hälfte und davon streicht ihr auch noch mal 50%.
Dann fängt es langsam an, dass der Bericht realistisch wird und wirkt.
Kommentar ansehen
27.10.2009 13:36 Uhr von system_opfer
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Und: wo haben die die gefunden ?

Im weissen Haus ?
Bei der Hochfinanz ? Rockefeller und seinen Blutsaugern ?


alle an die wand...............KLATSCHEN =)
Kommentar ansehen
27.10.2009 14:56 Uhr von ich_hau_mich_ab
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
nyt hat erst gestern über zwei der ursachen von: steigender kinderprostitution berichtet.

1. aufgrund der wirtschaftskrise mehr minderjährige ausreißer, die auf der straße stehen ohne geld
2. drogenhandel wurde zu riskant, deswegen hat man sich auf kinderhandel verlegt.

alles so traurig. :(

http://www.nytimes.com/...

[ nachträglich editiert von ich_hau_mich_ab ]
Kommentar ansehen
27.10.2009 15:33 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die USA betrachten jede Prostitution als Problem. Und keine keine es freiwillig gemacht?Also alle gezwungen?

Wir müssen nich darüber diskutieren wie pervers und krank das ist 10 Jährige anschaffen zu lassen.

Aber in der Quelle steht:"Die meisten waren unter 18 Jahren", das heisst viele auch über 18, was in meinen Augen weniger schlimm ist. Und z.b. ist Prostitution in der Schweiz ab 16 erlaubt.

Daher weiss ich nicht ob das jetzt so eine super leistung ist, wobei ich nicht das Glück für die gezwungenen schmälern will. Wenn sie je wieder aus dem Sumpf herauskommen

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paramount beendet "Transformers"-Reihe für Neustart
USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?